ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Venen
Mehr Daten zum Produkt

Ratiopharm Heparin-ratiopharm Sport-Gel im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 35 Produkte im Test
    • Seiten: 28

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet zur unterstützenden Behandlung von Venenerkrankungen, weil die therapeutische Wirksamkeit nicht ausreichend nachgewiesen ist.“  Mehr Details

zu Ratiopharm Heparinratiopharm Sport-Gel

  • ratiopharm GmbH HEPARIN RATIOPHARM Sport Gel, 100 g N2 03892312

    HEPARIN RATIOPHARM Sport Gel, 100 g N2

  • ratiopharm GmbH Heparin-ratiopharm Sport-Gel, 100 g 3892312

    Kühlendes Gel, bewährt bei verschiedensten Sportverletzungen. Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung bei – ,...

  • ratiopharm GmbH Heparin Ratiopharm Sport Gel 03892312
  • ratiopharm GmbH Heparin Ratiopharm Sport Gel 03892312

    Dieser Artikel ist auf www. aponeo. de verfügbar.

  • Heparin-ratiopharm® Sport Gel 100 g Gel 03892312

    Heparin - ratiopharm® Sport Gel

  • ratiopharm GmbH Heparin-ratiopharm Sport 03892312

    Anwendung & Indikation Sport - und Unfallverletzungen, wie: Verstauchungen und Zerrungen Prellungen Quetschungen ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ratiopharm Heparin-ratiopharm Sport-Gel

Anwendungsgebiet Venen
Weitere Produktinformationen: Das Präparat ist rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Heparin-Natrium 600 I.E.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Weitere Tests & Produktwissen

Senioren: „Alt, krank, falsch behandelt“

Stiftung Warentest (test) 9/2013 - Ferner könnten Apotheken helfen. Doch nur 19 Prozent der Befragten gaben an: Sie wurden, als sie in ihrer Stammapotheke zuletzt ein neues Rezept einlösten, zu Wechselwirkungen mit ihren anderen Medikamenten informiert. Tipp: Bitten Sie als Patient aktiv um Beratung. Schreiben Sie dafür alle Medikamen- te auf, auch rezeptfreie (siehe Kasten S. 93). Hausärzte sollten den Gesamtcocktail einmal jährlich kontrollieren. Die wichtigste Frage: Sind alle Arzneimittel (noch) erforderlich? …weiterlesen

Beinhart im Nehmen

healthy living 9/2008 - Täglich morgens und abends die Beine dünn damit einreiben und leicht in Herzrichtung einmassieren. Eventuell können leichte Hautreizungen auftreten. Nach Anbruch innerhalb von vier Wochen verbrauchen. Gibt es auch als Frischgel, zur Vorbeugung und Behandlung chronischer Venenschwäche, als Kapseln und Tropfen sowie zur Soforthilfe bei müden und schweren Beinen als Spray. Bewährtes Naturprodukt. …weiterlesen

Herzstillstand: „Beherzt eingreifen“

Stiftung Warentest (test) 3/2008 - Es ist einfacher, als man denkt. Doch man sollte an einem Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen, um die richtigen Handgriffe zu erlernen und einzuüben. Die großen Hilfsorganisationen bieten Kurse an, aber auch Hausärzte, so für Angehörige von Herzpatienten. Herzkranke haben ein erhöhtes Risiko – 85 Prozent plötzlicher Kreislaufstillstände passieren zuhause. Kann man dem Patienten schaden? Nein. Wenn das Herz nicht mehr schlägt, ist der Patient tot. Er kann durch schnelles Reagieren wiederbelebt werden. …weiterlesen

Blutarmut

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Blutgefäße, die das Blut vom Herzen weg in den Körper oder zur Lunge befördern, werden Arterien genannt. Adern, in denen das Blut aus dem Körper oder von der Lunge zum Herzen hin strömt, werden als Venen bezeichnet. Arterien und Venen unterscheiden sich vor allem in ihrer Struktur. Die Arterienwände sind dick und muskulös, weil sie einen höheren Druck auszuhalten haben. Die Wände der Venen sind dünner und tragen segelähnliche Klappen, die verhindern, dass das Blut in Arme und Beine zurückströmt. …weiterlesen

Herzschwäche

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Digitoxin wird weitgehend unabhängig von der Nierenfunktion verstoffwechselt. Es ist Mittel der Wahl bei drohender oder bereits bestehender Niereninsuffizienz. Liegt eine schwere Niereninsuffizienz vor, wird auch Digitoxin in verringerter Dosierung eingesetzt. Wenn Sie eine Tablette vergessen haben, nehmen Sie die nächste wie vorgesehen ein. Keinesfalls dürfen Sie die doppelte Menge schlucken. Digitalis-Wirkstoffe werden üblicherweise als Dauertherapie angewendet. …weiterlesen

Herzrhythmusstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die Behandlung mit Amiodaron birgt viele Besonderheiten und Gefahren und sollte vorzugsweise von Ärzten eingesetzt werden, die über ausreichende Erfahrungen mit dem Mittel verfügen. …weiterlesen

Erhöhte Blutfette

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Dann sollten Sie es absetzen. Sind die Hauterscheinungen (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de) einige Tage später nicht deutlich abgeklungen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn Sie bei der Einnahme von Azetylsalizylsäure (bei Schmerzen) mit asthmatischen Beschwerden reagieren, kann es sein, dass Fischölkapseln ebenfalls die Lungenfunktion verschlechtern. Sofort zum Arzt Fischöl kann – vor allem in hoher Dosierung – die Blutgerinnung hemmen. …weiterlesen

Arterielle Durchblutungsstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - • ASS kann die Wirkung von einigen blutdrucksenkenden Mitteln vermindern. Besonders gefährliche Wechselwirkungen In Kombination mit Mitteln zur Blutverdünnung wie Phenprocoumon und Warfarin (bei erhöhter Thrombosegefahr) verstärkt ASS die gerinnungshemmende Wirkung. Dadurch erhöht sich das Risiko für innere Blutungen. Diese Wechselwirkung ist von der ASS-Dosierung abhängig. Bei der ASS-Menge, die für eine Schmerzbehandlung notwendig ist, ist sie besonders ausgeprägt. …weiterlesen

Koronare Herzkrankheit

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die Gewebe und Organe nehmen Sauerstoff und Nährstoffe aus dem Blut auf und geben Stoffwechselabbauprodukte und Kohlendioxid an das Blut ab. Der Austausch dieser Stoffe geschieht in winzigen Blutgefäßen (Kapillaren). Stoffe, die die Zellen nicht verarbeiten können, werden mit dem Blut zu den Ausscheidungsorganen Darm, Nieren und Haut sowie zur Leber transportiert, die als zentrales Entgiftungsorgan fungiert. …weiterlesen

Angina Pectoris

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die Signale des sympathischen Nervensystems aktivieren am Herzen Beta-1-Rezeptoren. Diese lassen das Herz schneller schlagen und steigern seine Schlagkraft. Gleichzeitig werden die Beta-2-Rezeptoren in der Lunge aktiviert, wodurch sich die Bronchien erweitern. Betablocker binden an beide Arten von Rezeptoren und setzen sie teilweise damit außer Funktion. Das Herz schlägt langsamer, die Bronchien bleiben eng gestellt. …weiterlesen

Migräne

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Im letzten Schwangerschaftsdrittel eingenommen, kann ASS aufgrund einer Wehenhemmung die Geburt verzögern. Darüber hinaus kann sich beim Kind die Verbindung zwischen Haupt- und Lungenschlagader vorzeitig schließen, was den Kreislauf des Kindes überlastet. Auch während der Stillzeit sollten Sie ASS-haltige Mittel meiden. Für ältere Menschen Bei Menschen über 60 Jahre ist das Risiko für Magen-Darm-Blutungen besonders groß. Jeder zweite über 70-Jährige scheidet Azetylsalizylsäure verzögert aus. …weiterlesen

Hoher Blutdruck

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Kombinationen: ACE-Hemmer + Diuretikum Benazepril + Hydrochlorothiazid Cibadrex Captopril + Hydrochlorothiazid ACE-Hemmer-ratiopharm comp. Adocomp Capozide Captobeta comp capto comp. …weiterlesen

Venenerkrankungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Die therapeutische Wirksamkeit bei Venenerkrankungen ist für beide Präparate nicht ausreichend nachgewiesen. Sie gelten deshalb als "wenig geeignet". Anwendung Gemäß Beipackzettel nehmen Sie die Mittel zwei- bis dreimal täglich ein. Unerwünschte Wirkungen Keine Maßnahmen erforderlich Es können Kopfschmerzen, Gesichtsrötung (Flush) und Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Muss beobachtet werden Wenn die Haut sich rötet und juckt, reagieren Sie vermutlich allergisch auf die Mittel. …weiterlesen

Niedriger Blutdruck

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Aus den bisher vorliegenden Studienergebnissen mit einer geringeren Anzahl von Probanden und kürzerer Laufzeit lässt sich der therapeutische Stellenwert von Tabletten oder Tropfen mit Weißdornextrakt bei Herzschwäche noch nicht abschließend beurteilen. Im Vergleich mit einem Scheinmedikament (Placebo) vermag Weißdorn die typischen Herzschwäche-Beschwerden wie Atemnot und Müdigkeit positiv zu beeinflussen und die Arbeitskraft des Herzens zu verbessern. …weiterlesen