DV-600 AV-S Produktbild
Gut (1,7)
3 Tests
ohne Note
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Schnitt­stel­len: Kar­ten­le­ser
Fea­tu­res: Ups­ca­ling
Mul­ti­me­dia-​For­mate: XviD, DivX
Anwen­dung: Sta­tio­när
Mehr Daten zum Produkt

Pioneer DV-600 AV-S im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „exzellent“

    5 Produkte im Test

    „Erster Universalspieler mit digitaler Ausgabe des DSD-Bitstroms via HDMI. Ausgesprochen formatfreudig, jetzt sogar mit USB-Buchse und AAC-Decoder. Guter Klang fürs Geld.“

  • „gut“ (87,9%)

    Platz 4 von 7

    „Plus: sehr gute Bildqualität, spielt alle Formate.
    Minus: kein USB, Preis, Bereitschaft.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Das CD-Vorspiel wirkt gelöst, räumlich ansprechend, wenngleich eher einfach gestrickt und nicht sehr farbstark. Auch der SACD-Klang kommt ein wenig vordergründig daher ...“

Kundenmeinungen (6) zu Pioneer DV-600 AV-S

4,0 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (33%)
4 Sterne
2 (33%)
3 Sterne
2 (33%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: DVD-Player

Datenblatt zu Pioneer DV-600 AV-S

Schnittstellen Kartenleser
Features Upscaling
Multimedia-Formate
  • DivX
  • XviD
Anwendung Stationär

Weitere Tests und Produktwissen

„Car Vision“ - DVD-Monitore

CAR & HIFI - Insbesondere in Großraumlimousinen stellen herunterklappbare Deckenmonitore mit integriertem DVD-Player eine elegante Lösung für die Unterhaltung der Rücksitzpassagiere dar. Das Display des PKG-2000P ist mit 10,2 Zoll (25,9 cm) nicht nur für automobile Verhältnisse ungewöhnlich groß, sondern bietet mit seiner echten WVGA-Auflösung auch eine Bildqualität, die der hochwertiger Heimfernseher in nichts nachsteht. …weiterlesen

Sehen und staunen

Heimkino - So gut wie jede Folge der CSI-Serie beginnt mit schnellen Kameraschwenks über die Hochhäuser und eignet sich optimal für einen Bildvergleich. Das Bild von DVD ist alles andere als scharf! Der Aha-Effekt mit Blu-ray: Klar und deutlich sind die Etagen der Häuser sichtbar. Und plötzlich sind die Fenster nicht nur schwarze Löcher, sondern klar abgegrenzte Bestandteile der Bauten Auch diese beiden Bilder zeigen den eklatanten Unterschied. …weiterlesen

Magazin

Heimkino - Denon Die Highlights auf dem Denon-Stand waren natürlich die große AV-Kombi AVP-A1HD/POA-A1HD und die im Laufe des Jahres erhältlichen Bluray-Player DVD-2500BT und DVD3800BT. Für rund 400 Euro gibt es außerdem bald das neue X-Space-Surroundsystem DHT-FS5, das wir in Kürze auch testen werden. Dynaudio/NAD Excite nennt sich das wohl bestgehütete Geheimnis im Vorfeld der diesjährigen Messe in München. …weiterlesen

Ganz schön progressiv

video - Dabei gab sich derTestkandidat keine Blöße: Die feinen Nuancen von Ralph Fiennes’ Anzug in „Mit Schirm, Charme und Melone“ arbeitete er ebenso gewissenhaft heraus wie die Strukturen einer Ziegelwand. Selbst das gelegentlich sichtbare Rauschen des nicht mehr ganz taufrischen Films unterschlug er nicht. Aber: All das konnte der Mittelkasse-Überflieger für 300 Euro auch. Farben reproduzierte der JVC zudem etwas satter und facettenreicher, Kontraste arbeitete er deutlicher heraus. …weiterlesen

Multi-funktional

stereoplay - Obwohl sich etwa nach Anschluss eines Marantz VP 12 S 2 dann doch zeigte, dass die aufwendigere Vollbild-Elektronik des Projektors Bewegungsartefakte doch deutlich gründlicher ausmerzen kann. Was nicht heißen soll, dass der JVC in normalen, ruhigeren Filmphasen die Zuschauer nicht doch noch verwöhnte. Mehr Kontrast, mehr plastischer Eindruck als beim Denon DVD 700 – mit 8 Punkten kam der XV NA 77 sogar nahe an teurere Videokönner heran. In puncto Klang durfte der JVC weiter triumphieren. …weiterlesen

„MY <--> LINK“ - DVD-Player

AUDIO - Das größte Potenzial für eine Vereinfachung birgt die iLink-Verbindung, hier zwischen dem Universal-Player DV-868 AVi (AUDIO 1/04) und dem neuen Receiver VSX-AX 5i. Egal, ob eine SACD, CD, DVD-Audio oder DVD-Video in der Lade liegt – das schlanke Käbelchen transportiert ungewandelte, unbehandelte Tondaten genau so, wie sie von der Scheibe kommen, und der Receiver weiß sofort, was er damit anzustellen hat. …weiterlesen

Abserviert?

Heimkino - Während Paramount ein zunächst aufkommendes Gerücht, man besäße für den Fall, dass Warner ausschließlich auf Blu-ray setzen würde, eine Ausstiegsklausel aus der Bindung an die HD DVD, dementierte, schloss sich dieser Meinung auch Universal an, denen man ebenfalls schon nachsagte, ins BD-Lager zu wechseln. Die zweite Welle an Verkündungen ließ jedoch nicht lange auf sich warten, und dieses Mal kam sie aus Deutschland: Sowohl Constantin Film, als auch Senator Home Entertainment gaben am 10. …weiterlesen

Geduldsspiel

STEREO - Blu-Ray und HD DVD liefern sich einen Grabenkrieg - bis der entschieden ist, brauchen HD-Begeisterte viel Geduld.Testumfeld:Im Test waren sechs HD-Player. Die Geräte erhielten entsprechend ihrer Ausstattung unterschiedliche Bewertungen in Klang-Niveau CD, SACD und DVD-Audio. Testkriterien waren Klangqualität und Praxistauglichkeit. …weiterlesen