Sehr gut (1,0)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: End­stufe
Anzahl der Kanäle: 2
Leis­tung/Kanal (4 Ohm): 30 W
Mehr Daten zum Produkt

Pass Laboratories XA-30.5 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Perfektion hat einen Namen: Pass. Selbst die kleinste Endstufe des Programms klingt überragend, treibt jeden Lautsprecher und lässt Gedanken an die größeren Modelle gar nicht erst aufkommen.“

  • „überragend“ (Referenzklasse; 120 Punkte)

    6 Produkte im Test

    „Plus: Druckvoller, völlig entspannter Klang, unaufdringlich feinzeichnend.
    Minus: Nichts.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die XA-30.5 ist sehr praxisgerecht ausgelegt und zeigt keinerlei Schwingneigung. ...“

    • Erschienen: Dezember 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Zweifellos ein Ausnahmeverstärker erster Güte, dessen Klang, könnte man ihn in zwei mal 100 Watt übersetzen, im Olymp kühlrippenbewehrter Konkurrenz anzusiedeln wäre. ...“

    • Erschienen: Februar 2005
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Der derzeit beste Stereo-Endverstärker.“

    • Erschienen: Juli 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Dass Kraft und Feinsinn durchaus kein Widerspruch sein müssen, beweist diese Endstufe mit Nachdruck. Trotz deutlich höherer Leistungsreserven schlägt sie ihre kleinere Schwester X250.5 ausgerechnet in Disziplinen wie Antrittsschnelligkeit und Feindynamik. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur in Ausgabe 6/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Pass Laboratories XA-30.5

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu Pass Laboratories XA-30.5

Technik & Leistung
Typ Endstufe
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 30 W

Weiterführende Informationen zum Thema Pass Laboratories XA30.5 können Sie direkt beim Hersteller unter passlabs.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Schwer macht leicht

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Fakt ist, dass bei normal empfindlichen Lautsprechern ein Maximum von vielleicht 20 Watt ausreicht, um Membran- auslenkungen an der Grenze der mechanischen Belastbarkeit der Lautsprecherchassis zu erzielen. Warum sollte man sich als einen Boliden, wie die hier zur Debatte stehende Pass X350.5, deren Typenbezeichnung die Nennausgangsleistung von 350 Watt pro Kanal andeutet, in die Wohnung stellen? Zumal Leistung Geld kostet, und im vorliegenden Falle mit knapp 13.000 Euro nicht eben wenig davon? …weiterlesen