NV-DS 11 EG Produktbild
Sehr gut (1,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Panasonic NV-DS 11 EG im Test der Fachmagazine

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PANASONIC DC-BGH1E Systemkamera 10.3 Megapixel, WLAN

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic NV-DS 11 EG

Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Mini-DV

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic NVDS 11 EG können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Standard-Cams

VIDEOAKTIV - Die S-Klasse ist bei Panasonic die abgespeckteste Variante, denn der 50er filmt lediglich auf Speicherkarte – aber wie alle Panasonic-Cams 2010 auch auf den neuen SDXC-Karten, die es derzeit bis 64 GB gibt. Die Funktionen entsprechen denen des H 85; so profitiert er von der intelligenten Automatik, Gesichtsverfolgung oder vom MPEG-4-Modus für doppelte Aufnahmedauer. Auch das zweite Festplattenmodell von Sony im Test bietet eine Kapazität von 80 GB. …weiterlesen

Artenvielfalt

VIDEOAKTIV - Bei Konsumer-Cams ist sie akut bedroht. Siegeszug: Wie vorher im Fotobereich setzt die Speicherkarte jetzt auch bei Camcordern zum Triumph an – vor allem die SDHC-Card. Bequem: Bei einem Camcorder mit internem Festspeicher muss der Filmer gar kein Wechselmedium mitnehmen – zumindest bis der Speicher voll ist. Einfacher geht’s nicht: nach dem Dreh die DVD sofort überall abspielen. Ausgedreht: Vom Blu-ray-Cams à la Hitachi ist nichts mehr zu hören. …weiterlesen

Super 8 in High Definition

videofilmen - Nun achten wir auf etwaige Verkantungen und die Bildgeometrie. Das rechteckige Filmbild darf keine Raute oder ein Parallelogramm bilden, sondern ein gleichseitiges Rechteck. Außerdem gehen wir mit dem Camcorder ganz nahe an das Spezialobjektiv des Projektors heran. HD-Camcorder verfügen häufig nur über ein 10-fach-Objektiv. Damit ist es meist nicht ganz möglich, das Filmbild format- füllend abzubilden. …weiterlesen

10 Spezialisten

COLOR FOTO - Mit 4,2 Sekunden schaltet sich die G1 nur zögerlich ein, löst aber schnell nach 0,35 s aus. Die Auflösung ist für eine 6 Me gapixel Kamera ok. Allerdings rauscht die G1 schon bei ISO 100 mit 2,0 VN sichtbar, aber akzep tabel. Die Bildkontrolle auf dem hochauflösenden Monitor ist ein Plus, aber nicht unbedingt 500 Euro wert. sanyo Xacti VPc-Hd2 Die HD2 ist Fotokamera mit über durchschnittlichen Videofunkti onen. …weiterlesen

Spitzenkandidat

VIDEOAKTIV - Am Schirm sitzen Zoom, 2. Aufnahmetaste und die Fokussierhilfe. Roller: Ein kleines Metall-Drehrad erledigt das manuelle Scharfstellen, wenn der Filmer die Fokus-Taste drückt. Breitseite: Schmal wirkt der HV 20 von oben betrachtet nicht. Unter der Klappe mit der Aufschrift „3,1 Megapixel” sitzt der Canon-Zubehörschuh. Multitalent: Die HDV-Firewire-Buchse ist auch Eingang für DV-Signale, die Vierrichtungswippe sitzt jetzt am Heck. Ein Druck – und im Display erscheint das Steuerfeld. …weiterlesen

„Filmspaß für den Sommer“ - DVD

HiFi Test - Die Unterscheidung von Gelb-, Orange- und Rottönen nimmt die Hitachi ebenfalls nicht sonderlich genau, was sich wiederum nachteilig auf die Wiedergabe von Hautfarben auswirkt, die nicht so differenziert ausfällt, wie es das Motiv vorgibt. Das Rauschverhalten bei Dämmerlicht könnte ebenfalls besser sein; da der Sensor der Hitachi größer ist als der der Wettbewerber, steigt damit zumindest theoretisch die Lichtempfindlichkeit. …weiterlesen

Sechs-Appeal

video - Von Artefakten jedoch keine Spur, Autofokus und Bildstabilisator operierten ebenfalls einwandfrei. Das Beste zum Schluss: Den Ton hielt das Duo nahezu frei von nervenden Eigengeräuschen. Sony DCR-PC 109 E Edles Silberanthrazit statt silbriges Blau: so hebt sich der PC 109 optisch vom Duo PC 106/107 ab. In der Bedienung zieht das Trio jedoch an einem Strang. Der 109er tut sich allerdings mit einem animierten Menü hervor. …weiterlesen

Für Taucher - Panasonic und Sony überzeugen

Wer im Urlaub mit seinem Camcorder buchstäblich auf Tauchstation gehen möchte, kann beruhigt zu einem der beiden Modelle Panasonic SDR-SW21 oder Sanyo Xacti VPC-WH1 greifen. Beide seien laut „zoom“ beim Einsatz im Wasser eine wahre Freude. Hierbei biete der Panasonic das bessere Bild und einen schnelleren Fokus, das Sanyo-Modell dagegen könne mit besserer Ausstattung und höherer Ausdauer aufwarten.

Nahaufnahme

Audio Video Foto Bild - Manche Kameras bringen zusätzlich zum Makrobetrieb noch eine Super-Makrofunktion mit. Sie erlaubt es, mit dem Objektiv besonders nahe an das Motiv heranzugehen - oft bis auf einen Zentimeter. System- und Spiegelreflexkameras benötigen für Nahaufnahmen spezielle Makroobjektive. Sie sind für alle Kamerasysteme erhältlich und kosten zwischen 400 Euro und mehr als 1000 Euro pro Stück. Einfache Zoom- und Festbrennweiten-Objektive bieten in der Regel keine Makroeinstellung. …weiterlesen

Live aus dem Himalaja

video - Mit dem Canon XL 1S auf einen Siebentausender - und das Ganze auch noch live im Fernsehen übertragen. video aktiv-Autor und Extremfilmer Martin Gremmelspacher berichtet.Zum ersten Mal gelang es einem achtköpfigen WDR-Team zusammen mit dem Bergsteiger Hans Kammerlander die Live-Übertragung von der Besteigung eines Siebentausenders zu realisieren. Mit welcher Filmausrüstung das gelang, verrät Ihnen video im Ratgeberartikel. …weiterlesen

Scharfe Bilder

Stiftung Warentest - Analog ist out - digitale Camcorder sind in. Nicht zuletzt wegen der exzellenten Bildqualität. Marktführer Panasonic und Sony kombinieren die digitale Technik jetzt mit erstklassigen Objektiven. Panasonic baut auf Leica-Linsen, Sony montiert Carl-Zeiss-Objektive. Die teuren Topmodelle liefern damit die besten Bilder. Ausnahme: Sony CDR-IP 7. Der Micro MV-Camcorder ist „nur“ gut im Bild. Sein Vorteil: Die Kassetten sind kleiner als eine Streichholzschachtel. Spielzeit: etwa eine Stunde.Testumfeld:11 Mini-DV- und 1 Micro-MV-Camcorder im Vergleich: 7 x „gut“, 4 x „befriedigend“ und der Micro-MV-Camcorder mit „gut“. …weiterlesen