Camedia C-460 Zoom Produktbild
  • Gut 2,1
  • 6 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen

Olympus Camedia C-460 Zoom im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (79 von 100 Punkten)

    Platz 6 von 9

    „Mit der C-460 von Olympus gelingen gute Aufnahmen. Bei der Bildgröße bietet sie ein großes Spektrum an Auflösungen in Kombination mit vier Kompressionsraten. Das Menü der Kamera ist vielseitig, aber sehr verschachtelt.“

    • Erschienen: August 2004
    • Details zum Test

    „sehr empfehlenswert“ (4 von 5 Sternen)

    „Leistungsfähiger Allrounder mit hervorragender Farbtreue auch bei schwierigen Lichtverhältnissen.“

    • Erschienen: Juli 2004
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Schickes Design; Kompakt und leicht; Sehr guter Makromodus.
    Minus: Benötigt xD-Speicherkarten; Wenig manuelle Einstellungen.“

  • „gut“

    16 Produkte im Test

    „Preiswerte und brauchbare 4-Megapixel-Kamera.“

  • 7,5 von 10 Punkten

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „Sehr gute ausgewogene, für Bildverarbeitung geeignete Einsteigerkamera.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Olympus Camedia C-460 Zoom

Sensor
Auflösung 4,0 MP

Weiterführende Informationen zum Thema Olympus Camedia C460 Zoom können Sie direkt beim Hersteller unter olympus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Auf zu neuen Foto-Horizonten

connect android 1/2014 - SONY DSC-QX100 Die QX100 kommt mit der Technik der großartigen Kompaktkamera Sony RX-100 II. Schafft sie auch die gleiche Qualität? Im Vergleich mit der "kleinen" Schwester QX-10 (S.60) wirkt dieses Ansteckmodul wie ein klobiges Monster - und bringt mit 214 Gramm auch deutlich mehr Gewicht auf die Waage. Die QX100 ist eine Kamera ohne Sucher und ohne die Möglichkeit der direkten Bildkontrolle - dafür nutzt sie das Smartphone -, aber mit allem sonstigen Drumherum. …weiterlesen

Die Q für das D

camera 3/2013 (April/Mai) - Überall auf der Welt haben die digitalen Pentax-Kameras dazu animiert, den Look der Schmalfilm-Linsen für Fotos einzusetzen. Auch 16-mm-Objektive (C-mount) können über entsprechende Adapter an der kleinsten Systemkamera der Welt verwendet werden. Bedingt durch die Mini-Chipgröße der Kamerareihen Pentax Q und Q10 lassen sich an dieser Kamera alte Objektive mit D-Mount gut verwenden. Allerdings ist der Sensor der Kamera rund 50% größer als 8-mm-Film. …weiterlesen

Zwillinge

COLOR FOTO 3/2013 - Hier stehen drei feste, eine Zufalls- und drei speicherbare Entwicklungsarten zur Verfügung. Die simulierte Crossentwicklung (unten) verändert Farbwert und Sättigung. Eigene Filter für Kunstwerke direkt aus der Kamera Im Menü "Digitalfilter" befindet sich auch der "Benutzerdef. Filter" (oben). Hier kann sich der Fotograf über acht Einstellmöglichkeiten wie Softfokus, Schattierung, Verzerrung etc. seinen ganz individuellen Filtertyp bauen. Unten: "3 Orangen auf einem Tablett". …weiterlesen

Samsung NX200

Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 - Bei Motivauswahl, Feinjustierung und Auslösen kann das Motiv auf einem 7,6 Zentimeter (3,0") großen AMOLED-Display mit 614.000 Pixeln Auflösung im Blick behalten werden. Unterstützend können vier unterschiedliche Gitterlinien, das Histogramm, Bedienungssymbole oder eine Distanzskala eingeblendet werden. Die Kamera arbeitet mit einem Kontrast-Autofokus, der die Kontrastdaten über den Bildsensor misst und die Entfernung direkt berechnet. …weiterlesen

36 Kameras. Die 4-Megapixel-Klasse im Megatest

COLOR FOTO 9/2004 - Das Rauschen ist bei ISO 100 ok, bei ISO 400 jedoch zu hoch, und die Auslöseverzögerung inklusive Autofokus von 0,92 s ist zu lang. Extrem niedrig ist der Stromverbrauch im Test. Olympus Camedia C-460 Zoom Olympus günstigste 4-Megapixel-Kamera ist von Aussehen und Handling ein echter Klassiker, der an Analogmodelle erinnert. Ihr Funktionsbereich ist jedoch denkbar eingeschränkt, 5 Belichtungsautomatiken gibt es, aber nicht einmal die Empfindlichkeit ist manuell einstellbar. …weiterlesen

Sony Alpha 900 auf dem Prüfstand - in der Profiklasse angelangt

Die Sony Alpha 900 versucht sich als Platzhirsch auf dem Markt der digitalen Spiegelreflexkameras zu etablieren. Mit einer Auflösung in 24 Megapixel lässt sie die Konkurrenz hinter sich und versucht auch mit ihrem günstigen Preis eine Kampfansage Richtung Canon und Nikon. Die Zeitschrift ''Foto Hits'' hat die Alpha 900 einem Test unterzogen, um herauszufinden, ob die hohe Auflösung erreicht wird und ob auch die anderen Eigenschaften der Kamera Maßstäbe setzen. Fazit: Die Sony Alpha 900 kann tatsächlich in der Profiliga mitspielen und braucht sogar den Vergleich mit Mittelformatkameras nicht zu scheuen.

Ab 450 Euro

COLOR FOTO 4/2004 - Testumfeld:Im Vergleich waren zwei digitalkameras. Das Ergebnis lautet: 2 x „sehr gut“. …weiterlesen

„Jetzt knipsen alle pixelig“ - Einsteigerkamers

Digital.World 3/2004 - Testumfeld:Im Vergleich waren zwei Einsteiger-Digitalkameras mit Benotungen von 7,5 bis 7,4 von 10 Punkten. …weiterlesen