ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dungs­ge­biet: Epi­lep­sie
Mehr Daten zum Produkt

Novartis Trileptal 150/300/600 mg Filmtabletten im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    48 Produkte im Test

    „Geeignet bei Epilepsie.“

Testalarm zu Novartis Trileptal 150/300/600 mg Filmtabletten

Datenblatt zu Novartis Trileptal 150/300/600 mg Filmtabletten

Anwendungsgebiet Epilepsie
Weitere Produktinformationen: Die Mittel sind rezeptpflichtig.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Oxcarbazepin 150 mg bzw. 300 mg bzw. 600 mg.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Oxcarbazepin ist in seinen Eigenschaften dem altbewährten Carbamazepin vergleichbar. Da es aber anders abgebaut wird, unterscheidet es sich in seinen unerwünschten Wirkungen. Es wird als geeignet bei allen Formen von Epilepsie angesehen. Anders als die meisten Antiepileptika kann Oxcarbazepin bereits von Anfang an in der notwendigen Dosierung eingenommen werden. Da durch Oxcarbazepin der Natriumgehalt des Blutes absinken kann, müssen diejenigen besonders überwacht werden, deren Natriumgehalt im Blut ohnehin gering ist. Dazu gehören Menschen mit Nierenerkrankungen und solche, die entwässernde Medikamente (Diuretika bei hohem Blutdruck, Nierenstörungen) oder nichtsteroidale Antirheumaika (NSAR; bei Rheuma, Schmerzen) einnehmen. Bei ihnen soll vor der Behandlung, zwei Wochen danach und dann dreimal monatlich der Natriumgehalt des Blutes bestimmt werden. Gewichtskontrollen sind bei Menschen mit unzureichender Herzleistung (Herzinsuffizienz) regelmäßig notwendig. Sie decken auf, wenn im Körpergewebe Flüssigkeit eingelagert wird.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: