Aktuelle Info wird geladen...

Nikon AF Nikkor 28 mm 1:2,8D im Test der Fachmagazine

  • 43,5 von 100 Punkten

    Platz 2 von 3

    „Das mit 300 Euro günstige Nikon-Weitwinkel rafft sich nicht zu Höchstleistungen auf, schlägt sich aber wacker. Selbst bei offener Blende hält sich der Randabfall in Grenzen. Dank Kamerakorrektur ist die Verzeichnung kaum messbar.“

  • 59,5 von 150 Punkten

    Platz 29 von 35

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Nikon AF Nikkor 28 mm 1:2,8D

zu Nikon AF 28 mm/2.8D

  • Nikon AF Nikkor 28 mm/2,8 D Objektiv (52mm Filtergewinde)
  • Zoll Mint \ Nikon 28mm F2.8 AI-S Ais Weitwinkel Manueller Fokus Prime Linse Aus"
  • Zoll Beste Mint \ Nikon 28mm F2.8 AI-S Ais Weitwinkel Mf Prime Linse Aus Japan"

Kundenmeinungen (134) zu Nikon AF Nikkor 28 mm 1:2,8D

4,5 Sterne

134 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
103 (77%)
4 Sterne
16 (12%)
3 Sterne
7 (5%)
2 Sterne
4 (3%)
1 Stern
7 (5%)

4,5 Sterne

131 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

3 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Nikon AF Nikkor 28 mm 1:2,8D

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für Nikon F
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 28mm
Naheinstellgrenze 25 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:5,6
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 205 g
Filtergröße 52 mm mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: JAA128DA

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon AF 28mm/2.8 D können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Objektive

CHIP FOTO VIDEO - Testumfeld:Getestet wurden 203 Objektive für verschiedene Einsatzgebiete und Kameratypen von Canon, Nikon und Sony. Sie erhielten die Bewertungen 32 x „sehr gut“, 162 x „gut“ und 9 x „befriedigend“. Als Kriterien wurden Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung sowie Autofokus herangezogen. …weiterlesen

Die besten Objektive für Porträtfotos

Digitale Fotografie - Das Standard-Zoomobjektiv, das Sie zusammen mit Ihrer Kamera im Set erworben haben, kann als Allround-Objektiv auch zufriedenstellende Porträtaufnahmen liefern. Wenn Sie auf sehr hohe Qualität Wert legen, sollten Sie sich aber nach Alternativen umschauen. Wir stellen Ihnen zwei davon vor.Testumfeld:Im Check befanden sich insgesamt 6 Festbrennweiten, die mit Gesamtwertungen von 84 bis 94 von jeweils 100 möglichen Punkten beurteilt wurden. Als Testkriterien dienten Handhabung, Eigenschaften, Leistung und Preis-Leistungsverhältnis. …weiterlesen

Mehr als Standard

fotoMAGAZIN - Eine Neuauflage ist das Sony Vario-Sonnar T* 2,8/24-70 mm ZA SSM II. Im Vergleich zum Vorgänger wurde nicht viel geändert, zumindest die Eckdaten wie der optische Aufbau, die Nahgrenze oder die Abmessungen sind gleich geblieben. Laut Sony wurde vor allem der AF-Motor getunt, sodass ein viermal schnelleres Autofokus-Tracking mit aktuellen SLT-Kameras möglich sei. Außerdem soll die T*-Vergütung optimiert worden sein. Bei der Auflösung maß das Labor tatsächlich höhere Werte. …weiterlesen

Königsklasse Porträtobjektiv

Foto Praxis - Porträts lassen sich mit jedem Objektiv schießen. Doch besonders ansprechend werden Bilder am Vollformat mit 85 mm und am Cropsensor mit 50 mm Brennweite. Wir haben lichtstarke Objektive in beiden Klassen in den Praxistest geschickt und zeigen Ihnen, wie sich welches Glas schlägt.Testumfeld:Verglichen wurden 11 Porträtobjektive, darunter 5 mit 85 mm Brennweite sowie 6 mit 50 mm Brennweite. Das Ergebnis der Objektive in der Klasse 85 mm Brennweite lautet: 4 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. Die Objektive mit 50 mm Brennweite wurden mit 5 x „gut“ und 1 x „befriedigend“ beurteilt. Als Testkriterien dienten jeweils Bildqualität, Verarbeitung und Ausstattung. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf