Unimog Produktbild
ohne Note
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Antrieb­s­prin­zip: Die­sel­mo­tor
All­rad­an­trieb: Ja
Schal­tung: Manu­elle Schal­tung
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Unimog

  • Unimog U4000 7.2 R6 Allrad 8-Gang manuell (240 kW) getunt von Hellgeth Unimog U4000 7.2 R6 Allrad 8-Gang manuell (240 kW) getunt von Hellgeth
  • Unimog Black Edition (210 kW) Unimog Black Edition (210 kW)
  • Unimog U20 (110 kW) Unimog U20 (110 kW)
  • Unimog U5000 (160 kW) Unimog U5000 (160 kW)
  • Mehr...

Mercedes-Benz Unimog im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Unimog U4000 7.2 R6 Allrad 8-Gang manuell (240 kW) getunt von Hellgeth

    „... Der umgebaute Unimog fühlt sich im direkten Vergleich mit der Vierzylinder-Variante unglaublich kraftvoll an. Die Wirkung des Sechszylinders ist furios: Mit Wucht versetzt der Zetros-Motor den Antriebsstrang in Schwung. Der Zehntonner beschleunigt druckvoll, dazu hört sich der Sechszylinder weitaus geschmeidiger als sein kleiner Bruder an. Auch die Laufkultur ist deutlich erhabener. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Unimog U20 (110 kW)

    „... Der U20 wird als kommunaler Multifunktions-Geräteträger angepriesen - diese Funktion erfüllt er bestens. Wer ernsthaft ins Gelände möchte, sollte sich aber auf jeden Fall um die hoch geländegängige Baureihe U 3000-5000 bemühen, die über einen Zuschaltallrad und extreme Achsverschränkung verfügt. ...“

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test
    Getestet wurde: Unimog U5000 (160 kW)

    „... Bereits die kleinste Steigung bremst den U 5000 aus, dann drehen alle vier Räder durch - bei eingeschalteten Sperren zwar schön gleichmäßig, aber völlig wirkungslos. Die Last von knapp sechs Tonnen Leergewicht steht auf kaum schneetauglichem Blockprofil ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Unimog Black Edition (210 kW)

    „... prima Aussicht. Trotz 1120 Nm Drehmoment segelt er stets betulich dahin - auch dann, falls die Straße plötzlich enden sollte.“

    • Erschienen: Februar 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Unimog U20 (110 kW)

    „... Nur am Fahrerhaus merkt man, dass Unimog beim U20 auf die Kostenbremse getreten hat, die Technik darunter bleibt die bewährte. Damit wird der U20 zur preislich interessanten Alternative für Fernreisende - und Pneumatik-Liebhaber. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von OFF ROAD in Ausgabe 10/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Mercedes-Benz Unimog

Datenblatt zu Mercedes-Benz Unimog

Verfügbare Antriebe Diesel
Antriebsprinzip Diesel
Allradantrieb vorhanden
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb fehlt
Sicherheitsmerkmale Wegfahrsperre

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: