Impressions Future Media StayTuned - Die Musikflatrate im Test

(Musikdienst)
  • Gut 2,5
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen

Tests (3) zu Impressions Future Media StayTuned - Die Musikflatrate

    • c't

    • Ausgabe: 5/2007
    • Erschienen: 02/2007
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Stay Tuned ist über alle gängigen Webbrowser ohne zusätzliche Software zugänglich, bietet allerdings wenig Entscheidungshilfen beim Zugriff auf den Katalog.“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 12/2007
    • Erschienen: 11/2007
    • Produkt: Platz 3 von 5

    „befriedigend“ (2,5)

    Preis/Leistung: „gut“, „Preistipp“

    „Vergleichsweise wenig Titel und mittlere Qualität.“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 6/2007
    • Erschienen: 05/2007
    • Produkt: Platz 2 von 5

    „gut“ (2,25)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Einfache Bedienung und für MP3-Player geeignet.“  Mehr Details

Weitere Tests & Produktwissen

Die besten Promo-Portale für Acts & Bands

Beat 4/2013 - Neben der bequemen Upload-Funktion ist der hervorragende SoundCloud-Player das Herzstück, der es Nutzern ermöglicht, an einer frei wählbaren Song-Position sekundengenau ein Kommentar unter der Wellenform eines Tracks zu positionieren. Zwar ist ein kostenloser, wenn auch eingeschränkter Basis-Account möglich, dennoch empfiehlt sich einer der vier kostenpflichtigen Premium-Tarife, um die vielfältigen Mittel zu nutzen. …weiterlesen

Geduldsprobe

Stiftung Warentest (test) 1/2006 - Hohe Preise, mühsames Herunterladen und „Formate mit Fußfesseln“, wie er klagt, bringen ihn bei den kommerziellen Musikportalen auf die Palme. test hat jetzt die wichtigsten deutschen Anbieter zum zweiten Mal geprüft und kann bestätigen: Auch wenn Einkauf und Nutzung komfortabler und das Repertoire größer geworden ist – bis zur S-Klasse ist es meist noch ein weiter Weg. Hauptkritikpunkte: Viele Portale informieren den Kunden zu wenig, zum Beispiel was technischeVoraussetzungen angeht. …weiterlesen

Illegale Jagd auf jeden Hit

PCgo 3/2010 - Laden Sie etwa mit dem Tool Tube Master++ legal Videos und Musikdateien aus dem Internet herunter. Als Quelle dienen neben den Webradios auch Video-Portale wie YouTube oder Google Video sowie Musikdienst LastFM. Ähnlich wie TubeMaster++ arbeitet auch der StationRipper, der sich jedoch auf Webradios beschränkt. Wer die Musikabspiel-Software Winamp benutzt, kann mit dem Plug-in Streamripper ebenfalls bei Internet-Radios mitschneiden. Alle Programme finden Sie im „Hit-Jäger“-Paket auf der Heft-DVD. …weiterlesen

Videovertonung ohne Risiken

videofilmen 1/2009 - Wer private oder gewerbliche Filme zu unbesorgt mit Geräuschen oder Musikelementen versieht, bekommt leicht Ärger mit den Rechteinhabern oder eine hohe Rechnung von der GEMA. Sound-pool24.de sorgt für eine sichere Lösung und stellt im Internet 2.000 GEMA-freie Musikclips und über 3.000 lizenzfreie Geräusche für die Videovertonung bereit – gegen geringe Gebühr natürlich.In diesem Ratgeber stellt Ihnen videofilmen (1/2009) eine Internetseite vor, bei der man sich Musikelemente und diverse andere Geräusche für seine Filme gegen ein geringes Endgelt herunterladen kann. …weiterlesen

Kling Kong

Computer Bild 11/2008 - King Kong hat Kummer: Weiße Frau weg, blöde Flugzeuge nerven, und auf dem MP3-Player nur Modern Talking. Welcher Internet-Shop seine Lieblingsmusik in guter Qualität auf Lager hat, verrät der Test.Testumfeld:Im Test waren acht Download-Portale, die Bewertungen von „gut“ bis „befriedigend“ erhielten. Die Testkriterien waren unter anderem Preis (Durchschnittlicher Preis, Art des Musikkaufs, Rabatte für Musikkauf), Tonqualität (Audio-Datenrate; Dateiformat, Abweichungen zum Original, Hörtest) und Bedienungsfreundlichkeit (Übersichtlichkeit, Bestellvorgang, Suche möglich nach ...). …weiterlesen

Heimkino & Musik

Heimkino 12/2013-1/2014 (Dezember/Januar) - Der Vorteil des Netzwerkstreamings liegt gegenüber der Wiedergabe von USB in seinen vielfältigen Zugriffsmöglichkeiten. So kann auf die Musiksammlung auch mit anderen Netzwerkgeräten oder mobilen Geräten auch per WLAN im ganzen Haus oder im Garten zugegriffen werden. Eine besondere Anforderung an das drahtlose Netzwerk wird beim Musikstreaming nicht gestellt, da bereits die Geschwindigkeit von älteren 802.11g-WLAN-Verbindungen absolut ausreicht. …weiterlesen

Die bitere Wahrheit

stereoplay 9/2007 - Hochauflösende Download-Formate versprechen Musikgenuss wie direkt vom Masterband. Können sie sogar die DVD-Audio und die SACD ablösen?stereoplay berichtet in Ausgabe 9/2007 über den neuen sogenannten StudioMaster Download, ein hochauflösendes Audio-Format, welches es möglich macht, Musik in bester Studio-Qualität runterzuladen. …weiterlesen

Kostenlose iPod-Tracks

iPod & more 1/2008 - In jeder Ausgabe unserer Audio-Tipps gibt es ein Schwerpunktthema, und dieses Mal lautet es: experimentelle Musik. Von japanischen Zugmelodien über 24-Stunden-Beethoven-Symphonien gibt es genügend Kurioses im Netz – wer es etwas konservativer mag, findet aber auch frische Download-Tipps.Die verschiedenartigsten iPod-Tracks zum Downloaden werden im zweiseitigen Ratgeber der Zeitschrift iPod & more (1/2008) vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem chinesische sowie auch finnische Musikwerke, aber auch klassische Titel sind vertreten. …weiterlesen

Songtexte finden und in iTunes/iPod einsetzen

iPod & more 1/2008 - Von vielen iTunes-Anwendern schon lange gewünscht, führte Appel im September 2005 mit iTunes 5 die Speicherung von Songtexten, Gitarrengriffen oder sonstigen Begleittexten ein, die auch auf dem iPod dargestellt werden können.Der Ratgeber in iPod & more (1/2008) befasst sich mit dem Finden und Integrieren von Songtexten in iTunes sowie auch in den iPod. Außerdem werden hilfreiche Liedtext-Datenbanken aufgeführt und der Vorgang des Einfügens der Texte erklärt. …weiterlesen

Musik noch besser einkaufen

iPod & more 3/2007 - Apple hat sich in den letzten Wochen bemüht, die Einkaufsmöglichkeiten für Musik im iTunes Store noch kundenfreundlicher zu gestalten: Alben können günstiger vervollständigt werden, und Lieder der Plattenfirma EMI sind jetzt nicht mehr kopiergeschützt.Apple hat die Einkaufsmöglichkeiten für Musik im iTunes Store kundenfreundlicher gestaltet. iPod & more zeigt Ihnen in der Ausgabe 3/2007, was besser geworden ist und gibt außerdem Tipps zur Bedienung von iTunes. …weiterlesen

Surf-Tipps

com! professional 8/2013 - Ein Prototyp von Bavarikon ging im April online. Er wird bis Ende 2014 schrittweise in den Regelbetrieb überführt. STREAMING-CHARTS Spotify Wer wissen möchte, welche Musik gerade angesagt ist, der ist nicht länger auf die von Media Control erfassten Verkaufszahlen für Alben oder Songs angewiesen. Näher am Puls der Zeit sind die Charts des Musikdienstes Spotify, die für 28 Länder messen, wie häufig Musikstücke gestreamt oder geteilt werden. …weiterlesen

Alles Wissenswerte über iTunes

iPod & more 1/2007 - Erfahren Sie alles, was Sie schon immer wissen wollten, über iTunes und iPod. Wir haben für Sie insgesamt vier Ratgeber auf acht Seiten zusammengefasst, um Ihnen möglichst viel Informationen zur Verfügung zu stellen.In dem Bündel aus mehreren Ratgebern des Fachmagazins iPod & more können Sie viele Tipps und Tricks zum Thema iTunes und iPod nachlesen. Vom einfachen ‚Albumkauf im iTunes Store‘ über Tipps für den iPod bis zur ‚Klangverbesserung in iTunes‘ wird Ihnen alles geboten. …weiterlesen

Miet Loaf

Computer Bild 24/2007 - Sie wollen Ihr CD-Regal auf Diät setzen, aber trotzdem eine richtig fette Musiksammlung? Dann mieten Sie doch einfach Ihre Musik. Wie’s geht, erklärt COMPUTERBILD.In Ausgabe 24/2007 erklärt die Computer Bild das Prinzip der Musikleihe im Internet und gibt Ratschläge dazu. …weiterlesen

Musik laden

autohifi 4/2007 - Es muss nicht immer die CD aus dem Plattenladen sein, die im Player rotiert. Man kann sich seine Compilation auch mithilfe von Download-Portalen zusammenstellen - legal, schnell und komfortabel. autohifi hat die drei bekanntesten Portale unter die Lupe genommen.Testumfeld:Im Test waren drei Musik-Downloadseiten. Es wurden die Kriterien Auswahl, Preis und Klangqualität getestet, aber keine Gesamtnote vergeben. …weiterlesen

Podcast-Tipps

iPod & more 4/2007 - Zwischen den Tausenden Podcasts die interesantesten auszumachen, kann manches Frusterlebnis zur Folge haben. Zum Glück haben wir das bereits für Sie erledigt und empfehlen Ihnen vier unterhaltsame Podcasts.Vier interessante Podcast-Empfehlungen, darunter Musik und Interviews, sind im Ratgeber der Zeitschrift iPod & more (4/2007) zu finden. …weiterlesen

Die größte iTunes-Bibliothek der Welt?

iPod & more 3/2007 - Will Friedwald behauptet, die größte iTunes-Bibliothek der Welt zu besitzen. Als begeisterter Jazz-Fan liebt es Friedwald, die Tage vor seinem Power Mac G5 und seiner von ihm „The Matrix“ genannten, fast 200.000 Stücke umfassenden Bibliothek zu verbringen. Für ein Gespräch mit uns hat er sich von seiner Musiksammlung abgewandt, aber nur kurz.iPod & more führt in der Ausgabe 3/2007 ein Interview mit dem Besitzer der angeblich größten iTunes-Bbliothek der Welt. …weiterlesen

Die besten Erweiterungen

iPod & more 1/2007 - iTunes ist lernfähig, so genannte Plug-ins klinken sich in Programmfunktionen ein und ergänzen den Leistungsumfang. Wer sich allerdings allzu tief mit seinen Erweiterungen in iTunes vorwagt, riskiert, dass bei einem iTunes-Update die Erweiterung nicht mehr funktioniert. Die Integration der Plug-ins ist auch aus diesem Grund nicht so tief, wie es vielleicht manchmal wünschenswert wäre. Wir nennen Ihnen die besten Erweiterungen für Mac und Win.iPod & more nennt Ihnen in der Ausgabe1/2007 die besten iTunes-Erweiterungen für Mac und Win und erläutert, wie sie funtionieren, sowie Vor- und Nachteile der kleinen Programme. …weiterlesen

Musikshop 2.0

AUDIO 5/2007 - Im Web gibt's längst nicht mehr nur musikalische Massenware. AUDIO zeigt die besten Adressen für jeden Anspruch und Musikgeschmack.Testumfeld:Im Test waren zehn Download-Portale mit den Bewertungen 7 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. …weiterlesen

Ohne Plattenvertrag zum Erfolg dank iTunes

iPod & more 3/2007 - Selbst Deutschland bekanntestes Nachrichtenmagazin, der Spiegel, berichtete darüber: Die britische Folk-Sängerin Kate Walsh schaffte es an die Spitze der iTunes-Charts, ohne über einen klassischen Plattenvertrag zu verfügen. Das hat vor ihr noch kein Künstler geschafft.Die Bedeutung von iTunes für Musiker wächst. Immer mehr Künstler können erfolgreich sein, ohne über einen Plattenvertrag zu verfügen: iTunes machts möglich. …weiterlesen

Individuelle CDs im Internet bestellen

iPod & more 3/2007 - Neben Musikportalen wie iTunes, über die man kostenpflichtig Musik direkt auf den Computer laden kann, existiert mit Pixum EasySound auch ein Dienst, der die Zusammenstellung individueller CDs erlaubt. Diese werden dem Kunden anschließend ins Haus geschickt. Wir haben den Service getestet.iPod & more stellt eine neue Art von Musikbestellung vor. Bei Pixum EasySound stellen Sie Ihre individuelle Lieblings-CD zusammen und lassen sich diese nach Hause bequem schicken. …weiterlesen

Musik-LadeLäden

ETM TESTMAGAZIN 11/2007 - Immer mehr Menschen kaufen ihre Musik per Mausklick - der Markt für Musik-Downloads boomt. Jeden Monat gehen in Deutschland mehr als 2,2 Millionen Lieder über die virtuelle Ladentheke, und das Angebot wächst stetig: Videos, Hörbücher und Podcasts sind längst Standard. Kein Wunder, dass immer mehr Online-Musikdienste auf den boomenden Markt drängen und versuchen, sich ein Stück vom Kuchen abzuschneiden.Testumfeld:Getestet wurden sechs Musik-Downloadportale im Internet. Die Bewertungen reichen von „sehr gut“ bis „ausreichend“. Testkriterien waren Menünavigation, Bedienkomfort (Suchmaschine, Interaktive Elemente), Dateiformate und Bezahlung (Lastschrift, Kreditkarte ...). …weiterlesen

Die Zukunft des iTunes Store

iPod & more 2/2007 - Seit Wochen und Monaten ist Apple Zielscheibe europäischer Verbraucherschutzverbände, die eine Öffnung des geschlossenen iPod-iTunes-Systems für andere Musikspieler fordern. Steve Jobs meldete sich nun mit einem offenen Brief diesbezüglich zu Wort.Apple steht seit einigen Monaten im Kreuzfeuer der Kritik, weil das iPod-iTunes-System nicht für außenstehende Anbieter geöffnet wird. In einem offenen Brief äußerte sich Apple-Chef Steve Jobs zu diesem Thema. …weiterlesen

Kostenlose Audioquellen

iPod & more 1/2007 - Tausende Musiker bieten ihre Werke im Internet kostenlos an. Für die potenziellen Hörer bedeutet das eine unglaubliche Menge an musikalischen Ideen, Einblicke in andere Kulturen und einen guten Grund, beim nächsten Mal doch das größere iPod-Modell zu kaufen ...iPod & more stellt Ihnen in der Ausgabe 1/2007 acht Internetseiten vor, auf denen man gratis Musik runterladen kann. Immer mehr Musiker bieten auf diesen Weg ihre Werke an um sie einem möglichst großem Publikum zu präsentieren. Lesen Sie, wo es sich lohnt, vorbei zu schauen. …weiterlesen

Hier gibt's was auf die Ohren

PCgo 12/2006 - Wozu noch CDs kaufen? Online-Musikshops werben mit einer riesigen Musikauswahl zu kleinen Preisen. Wir haben sechs bekannte Anbieter verglichen. Unser Test soll zeigen, ob der virtuelle Einkauf genauso viel Spaß macht wie das Stöbern im Plattenladen.Testumfeld:Im Test waren sechs Online-Musikshops mit Bewertungen von 67 bis 85 von jeweils 100 Punkten. Zu den Testkriterien zählten Qualität, Nutzbarkeit sowie Bedienkomfort. …weiterlesen

Kostenlose iPod-Tracks

iPod & more 3/2007 - Isländische Rocker, 30.000 C64-Songs, Kunst aus Japan und der Kampf ‚Dauerwelle gegen Minipli‘ in der Live-Version: Kostenlose Musik im Web ist vielfältig, überraschend und das ideale Kontrastprogramm zum iTunes Store.iPod & more stellt in dem Ratgeber der Ausgabe 3/2007 Internet-Seiten vor, auf denen man kostenlose MP3's runterladen kann. …weiterlesen

Frische Musik für den iPod

iPod & more 4/2006 - Jenseits der altbekannten musikalischen Pfade lauern häufig Perlen am Wegesrand, die man nur allzu oft übersieht oder einfach nicht ihrer weiß. Wir stellen Ihnen Quellen für exotische Klänge, längst vergessene Hits, tanzbare Drum&Bass-Sets und anspruchsvolle Songs vor.iPod & more stellt Ihnen in der Ausgabe 4/2006 einige interessante Quellen vor, von denen Sie kostenlose Musik beziehen können. …weiterlesen

„Grenzenlose Musik“ - MP3-Flatrates

PC Praxis 6/2007 - Songs kaufen war gestern - heute können Musikfans zum Pauschaltarif Tag und Nacht ihre Lieblingstitel im Internet hören. Wir haben deshalb die besten MP3-Flatrates unter die Lupe genommen und zeigen Ihnen auch, wie Sie sogar kostenlos an Musik kommen.Testumfeld:Im Test waren fünf MP3-Flatrates mit Bewertungen von 2,0 bis 2,75. Es wurden unter anderem die Kriterien Bedienung, Angebot und Qualität getestet. …weiterlesen

„Preiskampf im Musikmarkt“ - Musikflatrates

PC Praxis 12/2007 - Testumfeld:Getestet wurden fünf Musikflatrates. Die Anbieter wurden mit Gesamtnoten von „gut“ bis „befriedigend“ bewertet. Testkriterien waren Bedienung, Angebot, Qualität und Features. …weiterlesen

Musik satt

c't 5/2007 - Sie wollen mehr Musik? Sie wollen neue Musik? Kein Problem. Flatrates versprechen grenzenlosen Musikgenuss zum monatlichen Festpreis.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Musik-Flatrates. Die Bewertungskriterien waren Bedienung und Flexibilität. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben. …weiterlesen