Eye One Photo Produktbild

Ø Gut (2,2)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Diverse
Mehr Daten zum Produkt

Gretag Macbeth Eye One Photo im Test der Fachmagazine

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 1/2006
    • Erschienen: 11/2005
    • Seiten: 2

    90%

    „Plus: sehr präzise Ergebnisse; einfache Handhabung und intuitive Software; Kalibrierung auch von Kameras und Projektoren.
    Minus: hohe einmalige Anschaffungskosten. ...“  Mehr Details

    • MacUp

    • Ausgabe: 5/2005
    • Erschienen: 04/2005
    • Produkt: Platz 2 von 4

    2,2 (4 von 6 Punkten)

    „... Das Profiwerkzeug hebt sich durch die erreichten Farbwerte und die Gesamtharmonie deutlich von den beiden vorangegangenen Lösungen ab. ...“  Mehr Details

    • PHOTOGRAPHIE

    • Ausgabe: 4/2006
    • Erschienen: 03/2006
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Das Eye-One ist ein Basismodul, dass für die jeweiligen Bedürfnisse von Designern, Fotografen oder Druckern optimiert werden kann. Dadurch ist es flexibel bei einer hohen Farbgenauigkeit und gutem Handling.“  Mehr Details

Datenblatt zu Gretag Macbeth Eye One Photo

Typ Diverse
Systemanforderungen Pentium II 266MHz
Arbeitsspeicher 128 MB
HDD 48 MB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 355730

Weiterführende Informationen zum Thema GretagMacbeth Eye One Photo können Sie direkt beim Hersteller unter xrite.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Software für den Mac

Macwelt 5/2014 - Sollen die Daten verschlüsselt gespeichert werden, muss man dies eigens aktivieren. Grundlage von Pecunia ist wie beim ähnlichen Programm Hibiscus das Open Source-Projekt hbci4java. Liquid 4.3.1 Liquid hilft dem Anwender bei der Recherche im Web. Man markiert einen Text und aktiviert per Tastenbefehl das Suchfenster der App. Dann kann man per Tastatur eine Suche direkt bei bestimmten Online-Quellen wie Wikipedia, Amazon und natürlich auch Google starten. …weiterlesen

Software für den Mac

Macwelt 3/2013 - Die Integration einer oder mehrerer externer Bildbearbeitungen ist recht einfach möglich. Insgesamt fehlt es der Mac-Version noch an Feinschliff, vor allem im Bereich der Bildbearbeitung kann Photo Supreme mit der Konkurrenz nicht mithalten. Camtasia 2 Camtasia 2 erfasst entweder den gesamten Bildschirm, nur einen Bereich oder nimmt eine Standardauflösung. Bei der Aufnahme erzeugt das Programm nur eine geringe Systemlast, trotzdem ist die Bildqualität erstklassig. …weiterlesen

Die besten Power-Tools

MAC LIFE 7/2012 - Dafür stehen Voll-, Halb- und Viertelbild-Positionen zur Verfügung. Doch das ist lediglich schmückendes Beiwerk. Die eigentlichen Stärken des BetterTouchTool liegen bei der Erweiterung und Modifikation der Touch-Gesten auf Trackpad und Magic Mouse. Aber auch für Besitzer eines herkömmlichen Macs ist das Programm einen Blick wert. Denn neben der Neubelegung beliebiger Mehrtastenmäuse lassen sich auch unzählige Tastaturkürzel für die verschiedensten Aufgaben definieren. …weiterlesen

Mac-Apps im Test

MAC LIFE 1/2012 - „StarTrek“-Fans machen hier für 0,79 Euro nicht allzu viel falsch. (mj) E-Books lassen sich über iTunes kaufen, aber in der Multimedia-Software selbst nicht darstellen – auch Quick Look unterstützt die Dateien aus dem iBook Store nicht. Die Software BookReader macht hier auf dem Mac leider ebenfalls keine Ausnahme, da der E-Book-Reader nur für ungeschützte eBooks in den Formaten ePub, html, rtf und doc (kein pdf) gedacht ist. …weiterlesen

Professionelle Video-Tutorials erstellen

MAC LIFE 2/2011 - Zusätzlich fügen Sie einige Effekte hinzu, die ebenfalls das Gezeigte verdeutlichen. Besonders für kleine Bildschirme oder YouTube interessant ist der Effekt Smart Focus. Fügen Sie diesen hinzu, berechnet Camtasia bei Mausaktionen automatisch eine Vergrößerung des Bereiches um die Maus, sodass diese auch bei kleinen Formaten gut erkennbar sind. Außerdem können Sie nachträglich etliche Symbole einfügen, um auf bestimmte Bereiche aufmerksam zu machen. …weiterlesen

Screenrecorder

MAC LIFE 5/2010 - Im Videomodus wird der vorher markierte Bereich abgefilmt, Sequence kann nicht automatisch dem Mauszeiger folgen. Für eine persönliche Note sorgt die Einbindung der iSight für Bild-in-Bild-Videos. Videorelevante Einstellungen wie die Bildrate finden sich in den Einstellungen. Sequence warnt, wenn die aktuellen Einstellungen bei der gewählten Aufnahmegröße den Mac überfordern könnten. Für Screencasts ist Sequence zu eingeschränkt, bietet aber mehr Möglichkeiten als QuickTime. …weiterlesen

Little Snapper 1.0

Macwelt 3/2009 - Das Tool macht keine Bildschirmfotos, sondern speichert und verwaltet die Seiten als komplette, funktionsfähige Webarchive. Organisiert werden diese Snapshots in intelligenten Ordnern. Mit einigen Zeichen-Werkzeugen lassen sich die Seiten kommentieren. Für das Veröffentlichen greift das Tool auf Flickr zurück, aber auch FTP wird unterstützt. Alternativ sichert das Tool die Seiten als PDF. …weiterlesen

GretagMacbeth Eye-One Photo SG

DigitalPHOTO 1/2006 - Mit dem ebenfalls optionalen Scantisch Eye-One iO kann der Kalibrierungs-Prozess voll automatisiert werden. Automatisierung erreicht der Anwender auch durch vier verschiedene mitgelieferte ColorEfex-Filter von nik multimedia. Monitor-Kalibrierung mit Eye-One Photo 01 Monitorauswahl Installieren Sie die Eye-One-Software von der mitgelieferten CD. Schließen Sie nach dem Neustart des Rechners Eye-One an die USB- Schnittstelle des Rechners an. Wählen Sie im Menü den Punkt „MATCH“ aus. …weiterlesen

Windows zieht in einen neuen PC um – zwei Programme sollen es leichter machen

Unter Windows Vista und XP stehen dem User systemeigene Mittel für den Umzug in einen anderen PC zur Verfügung. Computer Bild nahm die beiden zum Vergleich mit zwei kostenpflichtigen Programmen, die einem den Umgang mit den persönlichen Daten erleichtern sollen. Das Betriebssystem an sich muss natürlich trotzdem neu installiert werden und ein Umzug von Vista auf XP klappt mit keinem der Programme. Lediglich spezielle Downgrade-Installationen, die gleich mit gekauft werden können derartiges.

Windows 8 in der virtuellen Box

PCgo 12/2011 - Nach der Installation und dem Start von VirtualBox klicken Sie auf „Neu“, um eine neue virtuelle Maschine anzulegen. Geben Sie einen beliebigen Namen für die virtuelle Maschine an und wählen Sie als Betriebssystem-Version entweder „Windows 8“ oder „Windows 8 (64-Bit)“ – je nachdem, ob Sie die 32oder die 64-Bit-Version installieren möchten. …weiterlesen

Den neuen PC entmüllen

PCgo 10/2011 - Dazu können Sie das jeweilige software- oder herstellerspezifische Programm verwenden, etwa das „McAfee Removal Tool“ oder das „Norton Removal Tool“. Zum Entfernen mehrerer Security-Programme eignet sich der „AppRemover“, den Sie ebenfalls im Washand-Go-Paket unserer Heft-DVD finden. Damit können Sie über die Funktion„Clean Up a Failed Uninstall“ auch solche Programmreste entfernen, die sich sonst kaum oder nur mit speziellen Kenntnissen löschen lassen. …weiterlesen

Big-Data-Pack der PC-Welt

PC-WELT 5/2014 - Ist die Indexierung einmal gestartet, pausiert sie, sobald sie Benutzeraktivität registriert. Beides soll verhindern, dass Sie Geschwindigkeitseinbußen während Ihrer Arbeit am PC zu spüren bekommen. Wenn Sie einen leistungsfähigen PC mit schneller Festplatte oder SSD besitzen, können Sie über "Tools Indexing Leistung" aber auch "Uneingeschränkt" wählen, damit die Erfassung des Festplatteninhalts auch läuft, während Sie am PC arbeiten. …weiterlesen

Klare Sicht

IT-Administrator 11/2014 - SMI-S nutzt in der Regel die Ports 5988 für HTTP und 5989 für HTTPS; ob die Kommunikation generell klappt, lässt sich am besten mit Telnet prüfen. Auch wenn die Verantwortung für SMI-S beim jeweiligen Speicherhersteller liegt, so empfanden wir es als sehr hilfreich, dass Solarwinds in der Administratorendokumentation für die meisten der unterstützten Speichersysteme eine detaillierte Beschreibung liefert, wie SMI-S einzurichten ist. …weiterlesen

Organizer-Widget

MAC LIFE 8/2010 - Den größten Teil des Widgets nimmt der Kalender ein, Tage mit Terminen sind mit einem Punkt markiert. To-Do-Einträge können im Widget angelegt werden und tauchen dann auch in iCal und Mail auf. Lediglich bei den Notizen ist Organized eine Insel, aber immerhin eine, die „Marker Felt“ nicht zwingend vorschreibt. Weitere Optionen betreffen das Zeitformat (AM/PM oder 24 Stunden), die anzuzeigenden Kalender und den Zeitraum der Ereignisanzeige. …weiterlesen

Zwölf Tools, die Windows fehlen

com! professional 6/2014 - Entpacken Sie die Datei "mylockbox_setup.zip" über ihr Kontextmenü auf den Desktop und führen Sie eine "Benutzerdefinierte Installation" durch, bei der Sie die Installation von Tuneup Utilities 2014 abwählen können Nach Abschluss der Installation starten Sie das Tool über "Start, Alle Programme, My Lockbox, My Lockbox Control Panel". Dann vergeben Sie als Erstes ein sicheres Passwort, das Sie sich am besten notieren. Die Frage nach der E-Mail-Adresse beantworten Sie mit "Ja". …weiterlesen

PC als virtuelle Maschine aufheben

com! professional 4/2013 - Bei einem 64-Bit-Windows klicken Sie doppelt auf "XenConvert_Install_x64.exe". Folgen Sie dann dem Installations assistenten bis zum Ende. Virtuellen Windows-7-PC erstellen Erstellen Sie jetzt den virtuellen Windows-7-PC und binden Sie dort die VHD ein, die die Daten des alten PCs enthält. Starten Sie Virtual Box. Im Programmfenster klicken Sie auf "Neu". Ein Assistent startet. Tippen Sie in das Eingabefeld neben "Name" eine Bezeichnung für die virtuelle Maschine ein - etwa AlterPC. …weiterlesen

„Die Hausapotheke für den Mac“ - Festplattenpflegeprogramme

Macwelt 7/2006 - Computerdaten sind flüchtiger als bedrucktes Papier. Jeder, der schon mal unersetzliche Dokumente verloren hat, wird das schmerzlich bestätigen. Doch man kann sich mit entsprechender Software gegen den Supergau eines Datenverlustes schützen.Testumfeld:Im Test waren zwei Festplattenpflegeprogramme mit den Bewertungen 2,4 und 2,6. …weiterlesen

Eine Maschine, diverse Server

internet world 2/2005 - Die Konsolidierung von Servern in virtuellen Maschinen verspricht Kostenvorteile und mehr Schutz vor Ausfällen. Doch was leisten die Produkte wirklich?Testumfeld:Im Test waren zwei Virtual Server mit der Benotung 3 von 5 Sterne. …weiterlesen

Video ergo sum. Neues aus der Welt des digitalen Films.

MAC LIFE 4/2005 - Testumfeld:Im Test waren sechs Grafikprogramme mit Bewertungen von 4 bis 5,5 von jeweils 6 Punkten. …weiterlesen

Alle Fonts im Griff

MacUp 8/2006 - Eine Schriftenverwaltungs-Software bewahrt den Anwender vor dem typografischen Chaos. MACup stellt Lösungen von professionell über preisgünstig bis kostenlos vor.Testumfeld:Im Test waren 6 Fonts-Verwaltungen, die mit Noten von 1,7 bis 3,5 bewertet wurden. …weiterlesen

Texterkennung vom Digital-Foto

PC Professionell 11/2005 - Anwender benötigen jetzt keinen Scanner mehr, wenn sie Papierdokumente einlesen möchten. Aktuelle OCR-Programme erkennen Textseiten, die mit der Digicam abfotografiert wurden. Ob das wirklich funktioniert, zeigt der Test.Testumfeld:Im Test waren zwei OCR-Programme mit den Bewertungen 2 x „sehr gut“. …weiterlesen

Desktop-Suchmaschinen

Internet Magazin 9/2005 - Suchbegriff eingeben, und Sekunden später erscheinen die gesicherten Office-Dateien, E-Mails und PDFs als Treffer in einer Liste. So weit die Theorie. Was Desktop-Suchmaschinen tatsächlich leisten, zeigt der folgende Test.Testumfeld:Im Test waren sechs Desktop-Suchmaschinen mit Bewertungen von 2 bis 5 von jeweils 5 Punkten. …weiterlesen

Farbecht im Druck

MacUp 6/2005 - Wer auf eine verlässliche und hinreichend genaue Farbausgabe Wert legt, kommt um die Kalibration von CMYK-Ausgabesystemen mit PostScript-RIPs nicht herum. Mit vier der fünf getesteten Pakete lassen sich optimale Profilierungsergebnisse erziehlen.Testumfeld:Im Test waren fünf Kalibrierungs-Tools mit Bewertungen von 1,4 bis 3,0. …weiterlesen

RGB-Addition mal 4

MacUp 5/2005 - RGB-Drucksysteme sind aufgrund ihres Preises für Heimanwender oder auch professionell arbeitende Fotografen meist die erste Wahl.Testumfeld:Im Test waren vier Softwarelösungen zur Kalibration von RGB-Druckern mit Bewertungen von 2,0 bis 3,0. …weiterlesen