Pocket Loox 420 Produktbild
Sehr gut (1,0)
5 Tests
Gut (2,3)
13 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Anschlüsse / Schnitt­stel­len: Kopf­hö­rer-​ / Laut­spre­cher-​Aus­gang, Infra­rot
Typ: Palm­top / Win­dows PDA / Pocket PC
Mehr Daten zum Produkt

Fujitsu-Siemens Pocket Loox 420 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2004
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    „Plus: technische Leistung.
    Minus: zu teuer.“

  • „sehr gut“ (446 von 500 Punkten)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    • Erschienen: August 2004
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (8,0 von 10 Punkten)

    „Der Pocket LOOX 420 verbindet ein schlankes Design mit solider technischer Ausstattung einschließlich WiFi und Bluetooth, und das zu einem attraktiven Preis.“

    • Erschienen: August 2004
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der neuste Handheld der Loox-Reihe wird von Siemens selbst als ´Büro im Taschenformat´ beworben. Er ist mit einem 300 MHz starken Intel-Xscale-Prozessor ausgestattet und bietet mit Bluetooth und Irda ausreichende Kommunikationsmöglichkeiten.“

    • Erschienen: Juli 2004
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Plus: Sehr guter Lieferumfang; Schnelle Grafik; WLAN und Bluetooth eingebaut; Gut verarbeitetes und elegantes Gehäuse.
    Minus: Ungenügende WLAN-Software.“

Kundenmeinungen (13) zu Fujitsu-Siemens Pocket Loox 420

3,7 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (54%)
4 Sterne
2 (15%)
3 Sterne
7 (54%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (31%)

3,7 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Fujitsu-Siemens Pocket Loox 420

Interne Speichertechnologie 64
Kompatible Speicherkarten SD / MMC
Arbeitsspeicher 64 MB
Anschlüsse / Schnittstellen
  • Infrarot
  • Kopfhörer- / Lautsprecher-Ausgang
Sonderfunktionen Mikrofon
Taktfrequenz CPU 400 MHz
Akku- / Batterietyp Exchangeable
Akku- / Batterie-Lebensdauer 1100
Gewicht 125
Abmessungen (B x T x H) 113.1x70.6x14.1
Displaygröße 3.5"
Typ Palmtop / Windows PDA / Pocket PC

Weitere Tests und Produktwissen

Mobil und vielseitig

Stiftung Warentest - Dafür ist bei Blackberry ein Handytarif mit günstigen Datenpreisen und zusätzliche Software auf dem Unternehmensserver erforderlich. Inzwischen können aber auch eine Reihe von Smartphones mit Windows Mobile 5 und Symbian Mails automatisch empfangen. Die meisten Smartphones sind auf die Bedürfnisse von Geschäftsleuten ausgerichtet. Sie unterscheiden sich deutlich in den Funktionen und Anwendungen. Modelle wie Blackberry 8700v (570 Euro) sind vor allem als schnelle E-Mail-Empfänger konzipiert. …weiterlesen

Wegweisend

connect - Gut, aber nicht außergewöhnlich sind die erfreulich blickwinkelunabhängigen Displays mit ihren 240 x 320 Pixeln. Da sie dank aktuellem Windows Inhalte auch querformatig zeigen, sind die beiden Asus prädestiniert für Navi-Anwendungen (siehe Seite 114). Und obwohl sie fast baugleich sind, unterscheiden sie sich nicht nur beim Preis: Der A636 kostet mit 389 Euro 30 Euro mehr als der A632 und hat diesem ein WLAN-Modul voraus. …weiterlesen

PDA Navigationstest

connect - Die Preise bewegen sich um 379 Euro, Tendenz fallend – dafür geht die Leistung wiederum in Ordnung. FALK NAVIGATOR PRO MIT ACER N35 TROTZ TMC-STAUUMFAHRUNG UND DEM BRANDNEUEN ACER-PDA REICHT ES FÜR DIESES BUNDLE NUR ZUM VORLETZTEN PLATZ – DIE SCHWACHE AUSSTATTUNG UND DIE KURZEN AKKULAUFZEITEN SIND SCHULD. Der n35 ist noch relativ neu auf dem Markt und stellt den ersten PDA mit integriertem GPS-Empfänger der Firma Acer dar. …weiterlesen

Reisebegleiter

video - Das Display glänzte zwar mit ausgeglichener Farbwiedergabe, aber es fehlte an Kontrast, und im Sonnenlicht waren die Bilder zu dunkel. Der Klang aus dem Lautsprecher oder dem mitgelieferten Ohrhörer ist ausreichend laut und recht ordentlich. DELL AXIM X50v Für mobile Videowiedergabe per Pocket-PC eignet sich der Dell Axim X50v mit am besten (siehe Test in video 3/05). Sein hoch auflösendes VGA-Display zeigt auch Videos in geringerer Auflösung bildschirmfüllend, der Akku reicht für zwei Stunden. …weiterlesen

Scharfsichtig

connect - Selbstverständlich wartet der Edel-PDA mit den etablierten Datenfunkstandards Bluetooth und WLAN auf. Und natürlich kann er Erweiterungskarten im SD- und im CF-Format bis Typ II aufnehmen, was neben Flash- und Festplatten-Speicherkarten so ziemlich jede Zubehörart einschließt, die für PDAs bisher entwickelt wurde. Daneben lassen sich über ein optionales USB-Host-Kabel auch Tastaturen, Mäuse oder Drucker am e830w betreiben – das bietet Handhabungskomfort pur. …weiterlesen

Trio Grande

connect - Eifrige Archivare und Menschen mit Hang zur Software-Erweiterung sollten allerdings zu den größeren Axim-Modellen greifen. An der richtigen Stelle gespart hat Dell beim Gehäuse: Alle drei Axims stecken in der gleichen Schale – und die ist mit kleinen Abmessungen und 130 Gramm Gewicht ausgesprochen taschenfreundlich. Ein recht großer und zudem auswechselbarer Akku, der unter normalen Bedingungen für siebeneinhalb Stunden Arbeit gut ist, findet trotzdem Platz. …weiterlesen

Navigation für alle?

connect - Gut gefiel auch die akustische Zielführung, die zwar lauter ausfallen könnte, aber recht präzise arbeitet – auch wenn sich das System bei wenigen Ansagen verschluckte. Ebenfalls gelungen ist die Pfeildarstellung: Alle Informationen zum Straßenverlauf sind übersichtlich auf einen Blick zu erfassen. Zusätzlich kann man Kartenausschnitte anzeigen, zoomen oder im Tracking-Modus das Fahrzeug per Karte verfolgen. …weiterlesen

Slim & fast

connect - Suchen Sie sich's aus: Hätten Sie lieber einen kommunikativen Highender oder einen starken, aber günstigen Allrounder? Figurprobleme hat keiner der beiden neuen Pocket-PCs von Acer und Fujitsu Siemens.Testumfeld:2 Organizer im Vergleich mit den Benotungen 1 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. …weiterlesen

Kleines zwei mal zwei

connect - Wobei uninteressant genau genommen so nicht stimmt, denn schließlich sollten connect-Leser genauso wie connect-Autoren auch jemanden beraten können, der einfach nur einen Organizer für Basisaufgaben sucht und sich nicht gleich mit kompliziertester Technik überfrachten will. Und genau für die Zielgruppe ist der Z22 gedacht. Zumal er noch den Vorteil hat, mit 119 Euro ungewöhnlich preiswert zu sein. …weiterlesen

Auf Kurs bleiben

connect - Die Synchronisierung mit dem Verkehrs-Server erfolgt wahlweise manuell oder automatisch – entweder beim PDA-Abgleich mit dem PC oder unterwegs übers Handy. Die Installation der Internet-Verbindung auf dem Pocket-PC ist jedoch etwas knifflig und sollte samt Funktionstest in aller Ruhe am heimischen PC erfolgen. Nach der Installation taucht ein neues Icon auf, mit dem man ein Schema der Route am linken Kartenrand einblenden kann, inklusive der Fahrzeugposition und allen Staus. …weiterlesen

Bruderkämpfe

connect - Testumfeld:Im Vergleich waren sechs PDAs. Das Ergebnis lautet: 2 x „sehr gut“ und 4 x „gut“. …weiterlesen

Terminplaner und mehr fürs Business

FACTS - Testumfeld:11 Organizer im Vergleich: 1 x „sehr gut“, 7 x „gut“ und 3 x „befriedigend“. …weiterlesen

Pocket Loox 420

PCgo - Fujitsu-Siemens hat seiner PDA-Serie Loox zwei weitere Modelle hinzugefügt, die nicht mehr nur für Businesskunden, sondern auch für Privatanwender interessant sind. …weiterlesen

„Hardware Einzeltests“ - 3 PDAs

Computer Guide - Testumfeld:Es waren drei PDAs im Einzeltest. Das Urteil lautet: 1 x „gut“, 1 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. …weiterlesen