E 12 SPL-X4 Produktbild
Sehr gut (1,2)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sub­woofer
Sys­tem: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Emphaser E 12 SPL-X4 im Test der Fachmagazine

  • „Spitzenklasse“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 4 von 6 Sternen

    Platz 3 von 4

    „Der Emphaser E 12 SPL-X4 ist eine fette Spaßmaschine mit Allround-Fähigkeiten - er meistert Pegel und Klang gleichermaßen.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Audison APBX 10 DS

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Emphaser E 12 SPL-X4

System Subwoofer
Typ Subwoofer

Weitere Tests & Produktwissen

Durchdachte Schönheit

CAR & HIFI - Die Verbindung zur Membran übernimmt ein spezielles Zwischenstück, so dass für exakte Passform und ordentliche Klebeflächen gesorgt ist. Antrieb Statt sich eine maximal große 75- oder 100mm-Spule auszusuchen und damit die bewegte Masse hochzutreiben, haben sich die Techniker bei Hertz auf die Kühlung der Spule gestürzt. Herausgekommen ist dabei ein einzigartiges System, das zwar aus so oder so ähnlich bekannten Einzelkomponenten besteht, die aber noch nie so bestechend logisch kombiniert wurden. …weiterlesen

Feuer frei!

CAR & HIFI - Die Wahl fiel auf das Flat6-Komposystem, welches aufgrund der geringen Einbautiefe so manches Platzproblem lösen kann. Ihre Feuerkraft beziehen die vorne verbauten Lautsprecher aus einer M85.4 Vierkanalendstufe, wobei zwei Kanäle für das Frontsystem und die anderen beiden für die Kicks reserviert sind. Dem Bass wurde mit der M1000.1 eine eigene Leistungsversorgung spendiert. …weiterlesen

La Boom

autohifi - 4. Die Fahrzeugakustik Es ist schon verwunderlich, dass bei Schalldruck-Wettbewerben extrem hohe dB-Werte erzielt werden, wo doch der in autohifi angegebene Maximalschalldruck der getesteten Subwoofer deutlich kleiner ausfällt. Die Lösung: Jede Fahrgastzelle besitzt ihre eigene Akustik und erzielt durch den so genannten Druckkammer-Effekt mehr Pegel. So bringt etwa ein Kleinwagen im Tiefbass einen Schalldruckzuwachs von bis zu 23 dB. …weiterlesen

„Gib' acht!“ - bis 150 Euro

autohifi - Ob’s gelingt? Gerade einmal 90 Euro verlangt der ACR-Händler für das Axton CAC 2.5 – nicht zu verwechseln mit dem Neodym-Kompo CAC 2.5 ES, das in autohifi 1/2006 getestet wurde. Der Woofer des CAC-Systems kommt mit einem Ferrit-Antrieb daher und bringt auch sonst alles mit, was das Herz begehrt. Der gebürstete Blechkorb besitzt gleich vier Fenster zur Spulenbelüftung, der gestylte Gummischutz bietet ebenfalls große, tropfenförmige Öffnungen. …weiterlesen

On Stage - Koaxlautsprecher

autohifi - Der Hochtöner spielte passend für einen Koax angenehm, bei Stimmen waren manchmal harsche Töne dazwischen. Fazit: Sehr preiswerter, kraftvoller Koax mit leichten Schwächen. Rainbow KX 165 Rainbow steht im unteren Preisbereich nicht auf typische 9er-Preise, sondern ruft für den Koax KX 165 genau 64 Euro auf. So steht es zumindest in der Liste. Dafür bekommt der Kunde einen wertig anmutenden Lautsprecher. Der Rainbow setzt auf pragmatische, technisch orientierte Ausstattung. …weiterlesen