DIP Wiesel X2 80 GB im Test

(Mobiles Speichergerät)
Wiesel X2 80 GB Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (5)

Ø Teilnote 1,0

(3)

o.ohne Note

Tests (5) zu DIP Wiesel X2 80 GB

    • d-pixx

    • Ausgabe: 4/2006
    • Erschienen: 07/2006
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Das Gerät zeigt nur die nötigsten Informationen an, weiß aber mit einer hohen Übertragungsrate und einem massiven, exzellent verarbeiteten Gehäuse zu überzeugen. ...“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 9/2006
    • Erschienen: 07/2006
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „... Wer sich an die spartanische Ausstattung und Bedienung gewöhnt hat, wird in aller Regel ohne Zwischenstopp seine Daten auf dem Datenspeicher sichern können.“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 2/2006
    • Erschienen: 01/2006
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 7

    38 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Tempo)“

    „Schnellster im Test, große Festplatte, robustes Gehäuse, aber etwas komplizierte Bedienung.“  Mehr Details

    • Hardwareluxx [printed]

    • Ausgabe: 6/2006
    • Erschienen: 09/2006
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... seine Geschwindigkeit ist einfach unschlagbar und das Bedienkonzept geht auf. Minimalistisch ausgeführt, aber absolut ausreichend - mehr braucht man nicht. ...“  Mehr Details

    • Computer Foto

    • Ausgabe: 10/2005
    • Erschienen: 09/2005
    • Produkt: Platz 1 von 6

    „sehr gut“ (92%)

    „Testsieger“

    „Der schnelle Fotospeicher - das Richtige für Profifotografen.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (3) zu DIP Wiesel X2 80 GB

3 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • Unbrauchbar

    von Benutzer
    (Mangelhaft)

    Gerät unbrauchbar, da Bedienungsanleitung unzureichend. Es ist mir nicht gelungen die Festplatte zu formatieren, obwohl ich mehrmals die beschriebenen Schritte ausgeführt habe.

    Antworten

  • DIP Wiesel X2

    von Benutzer
    (Gut)

    Negativ: rel. komplizierte Bedienung, billige Bedienungsanleitung. Keine computerunabhängige Löschfunktion. Kein Hinweis ob das Teil mit anderen Batterien im Notfall auch funktioniert. rel. hoher Preis. Ist unter einem anderen Namen: CompactDrive PD70X deutlich billiger.

    Positiv: Sehr schnell, erscheint sehr robust, gute Verarbeitung, wasserdicht in einem externen Gehäuse

    Antworten

  • dip wiesel x2 - erstklassiges Speichermedium mit einfacher Bedienung

    von beck.chr
    (Sehr gut)

    einfach zu bedienen, erledigt seine Arbeit ohne jegliches Zutun - so kann auch nichts schiefgehen.
    Werde mir jetzt ein zweites Gerät ansehen - denn eine Festplatte kann auch mal den Geist aufgeben - und dann war die die Arbeit unterwegs umsonst!
    Schade, daß man die Bilder dann nicht gleich ansehen kann !

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Weitere Tests & Produktwissen

„Für unterwegs“ - Puristen ohne Monitor

COLOR FOTO 2/2006 - Dies ließ sich jedoch schnell beheben. Die meisten Hersteller statten ihre Geräte mit Gewebetaschen aus, um diesen unterwegs zusätzlichen Schutz zu geben. Für die meisten Nutzer dürften das ausreichend sein. Der „Wiesel“ von Imagetank kommt sogar mit einem wasser- und luftdichten PELI-Case, gerade für Outdoor-Anhänger eine interessante Lösung. Umgekehrt verzichtet Jobo bei seinen Geräten auf stabile Taschen. …weiterlesen

Damit kein Motiv verloren geht

d-pixx 4/2006 - Dass die Speicherkarten, die man in den Packungen der Digitalkameras findet, viel zu wenig Kapazität bieten, überrascht nicht. Aber auch eine zusätzliche 2-GByte-Karte füllt sich angesichts hoher MPix-Werte schnell. Was hilft? Zum Beispiel ein externer Speicher!Testumfeld:Im Test waren zwei externe Speicher. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen