Senda 125 Terra (11 kW) Produktbild
ohne Note
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sport­tou­rer / Tou­rer
Hub­raum: 124 cm³
Zylin­deran­zahl: 1
Mehr Daten zum Produkt

Derbi Senda 125 Terra (11 kW) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Die Terra fährt sich spielerisch und außerordentlich handlich, hat einen kleinen Wendekreis und lenkt neutral ein. Die Fahrpräzision ist in Ordnung ...“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Schwächen: Moderner, kräftiger Motor, stabiles Fahrwerk, prima Handling, gute Bremse, bequeme Sitzposition, soziustauglich, gute Verarbeitung.
    Schwächen: Relativ hoher Verbrauch.“

    • Erschienen: Juni 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Eine sehr ausgewogene 125er mit stabilem und handlichem Fahrwerk. Der kräftige Motor der Terra macht selbst ausgedehnte Landstraßenausflüge zum Vergnügen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Plus: Wirkt erwachsen; komfortabel gefedert; sehr handlich; geht gut.
    Minus: Braucht Drehzahl; nicht ganz billig; Bremstauchen.“

    • Erschienen: September 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Flotter als diese Derbi pfeift so schnell keiner durch die Ecken, das macht einen Heidenspaß und fühlt sich dabei noch sehr sicher an. ...“

Passende Bestenlisten: Motorräder

Datenblatt zu Derbi Senda 125 Terra (11 kW)

Typ Sporttourer / Tourer
Hubraum 124 cm³
Nennleistung Bis 15 kW
Zylinderanzahl 1
Weitere Produktinformationen: - Leistung: 11 kW / 15 PS bei 9500/min
- Hubraum: 124 cm³

Weitere Tests und Produktwissen

Poltergeist

Motorrad News - Apropos abklopfen: Mit Inspektionsintervallen von 12 000 Kilometern kann so manches japanische Motorrad nicht aufwarten. Allerdings muss man in Sachen Wartung regelmäßig ordentlich was drauflegen: Alle 24 000 Kilometer oder zweijährlich muss der Zahnriemen gewechselt werden, was die Inspektion um 250 bis 300 Euro auf bis zu 700 Euro verteuert. Wir fanden noch einen Wermutstropfen: An einigen Monstern ist der Lichtmaschinendeckel undicht, dort sollte man mit dem Argusauge nach Öl suchen. …weiterlesen

Nabelschau

Motorrad News - Welche Mängel sind ihm bekannt und was hat er mit der Maschine erlebt? Kommen hier nur gedruckste oder unglaubwürdig positive Antworten, ist das schon mal kein gutes Zeichen. Vielleicht handelt es sich um eine "Montagsmaschine" und der Besitzer will sich völlig entnervt von dem "Groschengrab" trennen. Oder beim letzten Werkstatttermin wurde ihm nahegelegt, in einen neuen Zylinderkopf zu investieren. …weiterlesen

Die originale Fälschung

TÖFF - Auch die vier Megaphone dengelte und schweisste er selber zusammen, und die Lenkerstummel, die Fussrasten, die Pedale, die Achsen, alle Distanzstücke und Spezialschrauben stammen aus Luigis eigener Fertigung. Seine kleine Präzisionsdrehbank stand für viele Tage kaum still. «Ich habe damals jeden Tag von morgens bis abends an diesem Motorrad gearbeitet. Sechs Monate später Jahr war es fertig.» Die Lackierung überliess er seinem einstigen Spritzbetrieb, die Vorarbeiten machte er alle selbst. …weiterlesen

Überraschung

TÖFF - Zugegeben: Wir haben die BMW G 650 GS Sertão zuerst unterschätzt. Das preiswerte Bike wird in Brasilien gebaut und trägt den 652-ccm-Einzylinder aus China. Dieses Wissen in Kombination mit dem wenig spektakulären Wesen der G-Familie verleiteten zur ersten Einschätzung: Aha, ein Fahrschultöff mit rassigen Aufklebern. Folglich machten wir keine Luftsprünge bei der Aussicht, die beschaulichen 48 Ponys während einer Wochenendreise durch den Süden Deutschlands zu treiben. …weiterlesen

Spaß mit 125 Kubik

Tourenfahrer - Mit einer 125er auf großer Tour? Warum eigentlich nicht!? Auch in der Achtelliter-Klasse gibt es Maschinen mit denen man genüsslich reisen kann.Testumfeld:Im Test befanden sich sechs Motorräder, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Berg & Tal

Mopped - Sportliche Höhenflüge und Spaß in den Niederungen des Alltags - dafür geben diese beiden modernen, 15 PS starken 125er aus Spanien alles.Testumfeld:Im Test waren zwei 125er Motorräder. Sie erhielten keine Endnoten. …weiterlesen

Terra Nova

MOTORETTA - Neuland sind 125er für Derbi beileibe nicht. Doch mit der Derbi Terra 125 betreten die Spanier unbekanntes Terrain in Form eines neuen Motors samt weiß-blauer Optik. …weiterlesen

Doppel-Strategie

MOTORRAD - Derbi ist Spaniens ältester Zweiradhersteller - und 85 Jahre nach der Gründung, einer der kreativsten in Europa.Testumfeld:Im Test waren zwei Sport-Enduros, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen