ohne Endnote

Tests (3)

o.ohne Note

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Schi­zo­phre­nie, Psy­cho­sen, Depres­sio­nen
Anwendungsgebiet: Medi­ka­ment Mor­bus Menière
Mehr Daten zum Produkt

CT Arzneimittel sulpirid 50 von ct Tabletten im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 118 Produkte im Test
    • Seiten: 41

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Depressionen. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Das Mittel ruft häufig unerwünschte hormonelle Wirkungen hervor.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 110 Produkte im Test
    • Seiten: 60

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Psychosen und Schizophrenie. Das Mittel hat ausgeprägte unerwünschte Wirkungen auf das Hormonsystem. Andere Neuroleptika sind vorzuziehen.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 21 Produkte im Test
    • Seiten: 14

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Menière-Krankheit. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen.“  Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu CT Arzneimittel sulpirid 50 von ct Tabletten

1 Meinung (1 ohne Wertung)
Eigene Meinung verfassen
  • Amisulprid

    von Blüte
    • Vorteile: kann Symptome bei Borderline verbessern
    • Nachteile: Arbeitsfähigkeit stark begrenzt bis unmöglich, hohes Schlafbedürfnis, Hautirritation möglich, Veränderung vonPersönlichkeitsanteilen
    • Geeignet für: Borderline, Depression, Angst

    Ich hatte ein Hautekzem entwickelt, allerdings erst nach zwei Jahren,´ich hatte den wikstoff in Verdacht.
    Am Anfang nahm ich 10 Kilo zu. man ist sediert und müde. Arbeiten ist erschwert. Ich nahm 200mg. Nachdem das Medikament nach 10 Jahre abgesetzt wurde, verschwand sofort das Ekzem und ich bin mit Seroquell wieder agiler, so wie ich früher war.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu CT Arzneimittel sulpirid 50 von ct Tabletten

Anwendungsgebiet Medikament Morbus Menière
Anwendungsgebiet
  • Depressionen
  • Psychosen
  • Schizophrenie
Weitere Produktinformationen: Das Präparat ist rezeptpflichtig.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Sulpirid 50 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wechselwirkungen mit Medikamenten:
- Wenn Sie Adrenalin anwenden (zum Beispiel als Notfallmedikament bei einer Insektenstichallergie), kann sich dessen Wirkung umkehren: Der Blutdruck fällt anstatt zu steigen.
- Die Kombination mit bestimmten Mitteln, die selbst am Herzen wirken, kann zu lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen (Torsade de pointes) führen. Zu diesen gehören beispielsweise Amiodaron, Chinidin, Disopyramid, und Sotalol, mit denen bestimmte Arten von Herzrhythmusstörungen behandelt werden, und Thioridazin (bei Psychosen, Schizophrenie), intravenös gegebenes Erythromyzin und Sparfloxazin (bei Infektionen), Vincamin (bei Durchblutungsstörungen im Gehirn), Pentamidin (bei Infektionen).

Weiterführende Informationen zum Thema CT Arzneimittel sulpirid 50 von ct Tabletten können Sie direkt beim Hersteller unter abz.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Psychosen, Schizophrenien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Bewegungsstörungen kommen ähnlich oft vor wie bei mäßig stark wirkenden klassischen Neuroleptika. Aufgrund seiner ausgeprägten unerwünschten Wirkungen auf das Hormonsystem wird Sulpirid als "wenig geeignet" eingestuft. Anwendung Sulpirid wird üblicherweise in Dosierungen zwischen 200 und 1 600 Milligramm gegeben. Achtung Gegenanzeigen Bei folgenden Erkrankungen darf Sulpirid nicht angewendet werden: • Sie haben einen erhöhten Prolaktinblutspiegel. …weiterlesen

Depressionen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - medikamente-im-test.de)). • Imatinib und Irinotecan (spezielle Arzneimittel bei Krebserkrankungen). • Indinavir und Nevirapin (spezielle Arzneimittel bei HIV-Infektionen und Aids), Näheres hierzu siehe "Antibiotika/Virustatika: Verringerte Wirkung" (im Internet unter http://www.medikamente-imtest.de). • Ciclosporin, Sirolimus und Tacrolimus. Sie unterdrücken nach Organtransplantationen das Immunsystem. Wird diese Wirkung abgeschwächt, sind akute Abstoßungsreaktionen möglich. …weiterlesen