C-Crosser [07] Produktbild
Gut (2,5)
26 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
All­rad­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Karos­se­rie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von C-Crosser [07]

  • C-Crosser 2.4 16V 4WD 5-Gang manuell (125 kW) [07] C-Crosser 2.4 16V 4WD 5-Gang manuell (125 kW) [07]
  • C-Crosser 2.2 HDi 160 DCS (118 kW) [07] C-Crosser 2.2 HDi 160 DCS (118 kW) [07]
  • C-Crosser 2.2 HDi FAP BVM6 Rossignol (115 KW) [07] C-Crosser 2.2 HDi FAP BVM6 Rossignol (115 KW) [07]
  • C-Crosser 2.2 HDi BVM6 Millenium (115 KW) [07] C-Crosser 2.2 HDi BVM6 Millenium (115 KW) [07]
  • C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell (115 kW) [07] C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell (115 kW) [07]
  • C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Exclusive (115 kW) [07] C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Exclusive (115 kW) [07]
  • C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Tendance (115 kW) [07] C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Tendance (115 kW) [07]
  • C-Crosser HDi 155 4WD DCS Exclusive (115 kW) [07] C-Crosser HDi 155 4WD DCS Exclusive (115 kW) [07]
  • Mehr...

Citroën C-Crosser [07] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD DCS Exclusive (115 kW) [07]

    „... das macht den Reiz des C-Crossers aus: Er nimmt sich selbst nicht zu ernst, leistet sich aber dennoch keine Nachlässigkeiten. Er ist ein teures, aber auch ein gutes Auto. Ein SUV zwar, aber immerhin konsumiert er den Kraftstoff in Maßen. Die kommode Sitzposition und der Platz im Innenraum – für bis zu sieben Passagiere – ist so auch von keinem Kombi zu erreichen. ...“

    • Erschienen: Oktober 2007
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell (115 kW) [07]

    „Der große Kombi überzeugt mit viel Platz und Flexibilität im Innenraum, einem guten Fahrwerk und einem angenehmen Antrieb.“

  • 435 von 650 Punkten

    Platz 2 von 4 | Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Exclusive (115 kW) [07]

    „Die Stärken des C-Crosser sind der kraftvolle Motor, agiles Handling und der variable, geräumige Innenraum.“

  • ohne Endnote

    46 Produkte im Test

    „Citroën bietet den C-Crosser nur als Allradler mit abschaltbarem Heckantrieb an. Bis auf den Dieselmotor samt Automatikgetriebe und wenige optische Änderungen gleicht der C-Crosser dem Outlander von Mitsubishi. Optional: die dritte Sitzreihe.“

  • ohne Endnote

    55 Produkte im Test | Getestet wurde: C-Crosser 2.4 16V 4WD 5-Gang manuell (125 kW) [07]

    „Plus: Gutes Platzangebot, großer Kofferraum, routinierte Verarbeitung, guter Federungskomfort, gute Serienausstattung.
    Minus: Eingeschränkte Übersichtlichkeit, im Frontantriebsmodus träges Kurvenverhalten.“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-Crosser 2.4 16V 4WD 5-Gang manuell (125 kW) [07]

    „Viel Platz, sehr gute Ausstattung, toller Antrieb, jedoch wenig Komfort: kein typischer, aber deshalb auch kein schlechter Citroën.“

  • Note:2,58

    Preis/Leistung: 2,7

    Platz 7 von 7 | Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell (115 kW) [07]

    Fahren: 2,4;
    Komfort: 2,3;
    Funktion: 2,5;
    Design: 2,4;
    Image: 3,0;
    Kosten: 2,7.

    • Erschienen: Juni 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD DCS Exclusive (115 kW) [07]

    „... Das Getriebe schaltet sanft durch, dreht im Sportmodus höher, aber immer noch kultiviert. Auf langen Bergabfahrten kann man mit den Schaltpaddles das Bremspedal umgehen, ansonsten sind sie bei einem SUV eher schrulliges Beiwerk. Der Motor ist ideal. Mehr als kräftig genug für 1700 Kilo Auto und vorzüglich weggedämmt. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD DCS Exclusive (115 kW) [07]

    „... beide Kontra­henten ziehen gelassenes Cruisen einer sportlich-agilen Gangart deutlich vor - und da­für reicht auch das Tempera­ment des Citroen völlig aus. Subjektiv wirkt er sogar etwas behänder als der Kia, was vor allem an dem neuen Doppel­kupplungsgetriebe liegt. Es ge­fällt im Automatikmodus mit vorhersehbaren Schaltvorgän­gen und wechselt die Stufen schnell und ruckfrei. Nur auf kurvenreicher Strecke schaltet es zuweilen unentschlossen, wobei der Fahrer dank den si­chelförmigen Schaltwippen hinter dem Lenkrad jederzeit manuell eingreifen kann. ...“

  • 161 von 300 Punkten

    Preis/Leistung: 81 von 300 Punkten

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD DCS Exclusive (115 kW) [07]

    „... beim C-Crosser zählt das Abrollen bei niedrigem Tempo nicht zu den Stärken. Kurze und lange Bodenwellen nimmt er trotz komfortbetonter Auslegung weniger geschmeidig als der Sorento. Zudem muss man sich mit einem höheren Geräuschniveau und einer gewöhnungsbedürftigen Position auf den knapper geschnittenen Vordersitzen abfinden. Das Lenkrad lässt sich nicht in der Tiefe verstellen ...“

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (2,1)

    Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Exclusive (115 kW) [07]

    „Plus: ... gute aktive und passive Sicherheit, sicheres Fahrwerk, standfeste Bremsen, relativ kleiner Wendekreis.
    Minus: ... Lenkung nicht frei von Antriebseinflüssen, schlechter Fußgängerschutz.“

  • 500 von 800 Punkten

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell (115 kW) [07]

    „Plus: Ordentlich Platz und Zuladung; angenehme Motorcharakteristik; komfortable Federung; kürzere Bremswege.
    Minus: Vergleichsweise hoher Preis; unpraktische Heckklappe; wenig Bodenfreiheit; kein Automatikgetriebe lieferbar.“

  • 15 von 25 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Platz 6 von 6 | Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Tendance (115 kW) [07]

    Charakter: 2,5 von 5 Punkten;
    Raumkonzept: 3,5 von 5 Punkten;
    Offensive: 3 von 5 Punkten;
    Defensive: 3 von 5 Punkten.

  • 19 von 25 Punkten

    Platz 1 von 6 | Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Tendance (115 kW) [07]

    „Der Fußballgott ist ein Franzose. Mit 19 Treffern zieht der Citroën ins Finale ein. Seine Stärken liegen in Raumaufteilung und Verteidigung - wirkliche Schwächen hat er keine.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: C-Crosser HDi 155 4WD 6-Gang manuell Tendance (115 kW) [07]

    „... Er ist kein echter Citroen. Unterm Blech steckt der Mitsubishi Outlander. Nur der Diesel kommt von PSA. Wer ein sparsames SUV sucht, liegt hier richtig. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Citroën C-Crosser [07]

Typ SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel

Weitere Tests & Produktwissen

Machen diese Schnäppchen glücklich?

Auto Bild 40/2009 - Das war mal der Listenpreis für unseren Renault Avantime mit Dreiliter-V6-Benziner und 207 PS. Die ledernen Klubsessel kosteten 2300 Euro, Metallic-Lack stand mit 650, Einparkhilfe mit 400, Automatik mit 1600 Euro in der Liste. Ob der Vorbesitzer das bezahlt hat? Eher nicht. Renault verscherbelte den Luxusliner zum Schluss inklusive Wartung. Unser Avantime ist ein Leasing-Rückläufer, war sechs Jahre und 80 000 km in Architekten-Hand. Jetzt ist er für 14 900 Euro zu haben. …weiterlesen

Fronkreisch, Fronkreisch

Auto Bild allrad 9/2008 - Der Citroën ist 13 Zentimeter länger als der Renault, hat aber zwei Zentimeter weniger Radstand. Daraus entstehen große Karosserieüberhänge, die die Geländetauglichkeit beeinträchtigen, aber Platz im Heck schaffen für einen großen Gepäckraum mit serienmäßiger dritter Sitzreihe. Gut: die niedrige Ladekante. Der Citroën C-Crosser wiegt praktisch genauso viel wie der Renault, obwohl er länger ist. Sehr gut beim Citroën: viel Zuladung, die er auch für die dritte Sitzreihe benötigt. …weiterlesen

Die ackern für den Sieg

Auto Bild 25/2008 - Deutscher Profi-Spieler, den sich nur Vereine wie Chelsea London erlauben können. Dafür bietet der Q7 beste Spielerqualitäten. Einziger wunder Punkt: Auf engstem Raum unbeholfen. Und viel zu teuer. Citroën C-Crosser Franzose mit japanischen Wurzeln In ihm stecken die Talente eines Mitsubishi Outlander. Mitspieler behandelt er sanftmütig, Gegner spielt er clever aus FAIRPLAY niemand geht hin. Das könnte passieren, wenn der Citroën C-Crosser in der Mannschaftsaufstellung steht. …weiterlesen

Auf Sparkurs

AUTOStraßenverkehr 5/2011 - Echte SUV-Gefühle zum vergleichsweise günstigen Preis bieten BMW X1 und VW TIGUAN bereits mit jeweils einer angetriebenen Achse. Wer besser vorankommt, klärt der Test.Testumfeld:Verglichen wurden zwei Autos. Bewertungskriterien waren Platz, Komfort, Handhabung, Fahrleistungen, Fahrverhalten, Sicherheit, Umwelt und Kosten. …weiterlesen

Samt statt Sand

autoTEST 7/2010 - Der X5 ist kein Geländewagen. Auch kein SUV. Denn BMW erfand extra für ihn die Gattung der SAV, der ‚Sports Activity Vehicles‘. Wie auch immer, im Dauertest bewies er, dass er dennoch ein ganzer Kerl ist.Testumfeld:Getestet wurden sieben Motoren. …weiterlesen

Made in Japan

FIRMENAUTO 2-3/2011 - Der Citroën C-Crosser basiert auf einem Mitsubishi. Wir prüfen, wie viel französische DNA da übrig bleibt. …weiterlesen

Plus Traktion

CAMPING CARS & Caravans 7/2017 - Da sich in der Praxis kein nennenswerter Mehrverbrauch im Auto AWD zeigt, ist dies die beste Wahl. Im Alltag überrascht der wendige Japaner mit seinem Platzangebot, dem kräftigen Motor und der sanft schaltenden Automatik, die besonders bergab bestens funktioniert und tadellos mit der Motorbremse unterstützt. Das Fahrwerk ist komfortabel abgestimmt, Querrillen und Straßenschäden werden zwar gut gedämpft, sind akustisch im Innenraum aber deutlich wahrzunehmen. …weiterlesen

WAHRE GRÖSSE kommt VON INNEN

OFF ROAD 2/2011 - Testumfeld:Im Test waren zwei Autos. Bewertet wurden Karosserie/Innenraum, onroad- und offroad-Eigenschaften sowie Kosten. …weiterlesen

Alternativen gesucht

autoTEST 6/2012 - Der Passat ist in der Mittelklasse eine Bank. Keiner verkauft sich so oft wie er. Indes kostet der Erfolgstyp leicht 35000 Euro. Wir haben mal geschaut, was Sie sich für diese hübsche Stange Geld noch so aussuchen können.Testumfeld:Im Vergleich waren acht Autos, wobei ein Modell als Maßstab für das restliche Testfeld diente und daher keine Platzierung erhielt. Endnoten wurden nicht vergeben. Testkriterien waren Spaß, Alltag, Kosten und Umwelt. …weiterlesen

Mehr in Ordnung

autokauf Sommer 2008 - Ford Mondeo Turnier und Citroen C5 Tourer sind der Mittelklasse schon fast entwachsen. Welcher der beiden Diesel-Kombis hat mehr zu bieten?Testumfeld:Getestet wurden zwei Kombis der Mittelklasse. Sie erhielten 477 und 488 von jeweils 650 möglichen Punkten. Testkriterien waren unter anderem Karosserie, Fahrkomfort, Antrieb und Bremsen. …weiterlesen

Ein Franzose aus Fernost

AUTOStraßenverkehr 20/2007 - Ein SUV aus Frankreich gab's noch nie. Jetzt erscheint der C-Crosser: Doch der kommt aus Japan. …weiterlesen

Kleine SUV/Geländewagen

FIRMENAUTO 8/2010 - Testumfeld:Im Test befanden sich sieben Autos. Als Bewertungskriterien dienten Fahreigenschaften, Komfort, Funktion sowie Design, Image und Kosten. …weiterlesen

Citroën C-Crosser

ADAC Auto-Test Neuwagen 2009 - Ein gutes Auto auf fernöstlicher Basis mit einigen eigenständigen Komponenten. Unter anderem wurden die Kriterien Innenraum, Komfort, Motor/Antrieb, Fahrverhalten sowie Sicherheit getestet. Zudem wurde das Auto einem Crash-Test unterzogen mit den Kriterien Insassenschutz, Kindersicherheit sowie Fußgängerschutz. …weiterlesen

Liberté, agilité

OFF ROAD 11/2007 - Nach dem 4x4 Méhari, einem 0,6-Liter-Extremkletterer mit Reduktion und Sperre, baute Citroen nur noch Straßen-Allradler. Dann kam der C-Crosser. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Motor/Getriebe, Onroad-Eigenschaften und Offroad-Eigenschaften, jedoch wurde keine Gesamtnote vergeben. …weiterlesen

Serpentinen-Sauser

OFF ROAD 8/2007 - Wie einst auf die Bastille stürmen die Franzosen jetzt auf den SUV-Markt. …weiterlesen

Echter oder falscher Franzose?

AUTOStraßenverkehr 12/2008 - Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Autos, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen