Bürstner Elegance Test

(Auto)
Gut
2,0
5 Tests
Produktdaten:
  • Antriebsprinzip: Dieselmotor
  • Leistung in PS: 177
  • Schaltung: Automatik
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Elegance i 730
  • Elegance i 810 G
  • Elegance i 821 G (115 kW)
  • Elegance i 890 G 3.0 JTD Multijet Comfort Matic (130 kW)

Alle Tests (5) mit der Durchschnittsnote Gut (2,0)

  • Ausgabe: 12
    Erschienen: 11/2012
    11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Elegance i 810 G

    „Plus: Doppelboden (außer Aviano), Warmwasserheizung Serie, kräftige Serienmotorisierung, großer Kühlschrank Serie, sehr großzügige Sitzgruppe.
    Minus: Kleine Bordbatterie, eher konventionelle Aufbautechnik, kleineres Hubbett.“

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2012
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Elegance i 890 G 3.0 JTD Multijet Comfort Matic (130 kW)

    „... Es macht Spaß, in dem Fahrzeug auf Basis des Fiat Ducato zu reisen. Der Drei-Liter mit dem automatisierten Schaltgetriebe treibt den Integrierten mit Leichtigkeit leise voran und verbraucht mit seinen 177 PS gerade mal 10,6 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Die Tandemachse hält die Chose spurtreu. Mit dem Frontantrieb reicht die Traktion selbst auf Schnee aus ...“

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2009
    Mehr Details

    76 von 100 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Elegance i 821 G (115 kW)

    „Das Flaggschiff von Bürstner tritt tatsächlich elegant auf. Die sich im Bereich des Fahrerhauses verjüngende Karosserie verbunden mit dem hübschen Gesicht des Integrierten hat daran entscheidenden Anteil. Den Innenraum dominieren moderne, dunkle Möbel. ... Die leicht zu beseitigenden Verarbeitungsmängel in der Heckgarage sind unnötig ...“

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2009
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Elegance i 730

    „... Der konventionell konstruierte Aufbau mit der sich verjüngenden Front ist ganz der alte. Der Show-Effekt stellt sich erst ein, wenn man durch die solide Tür getreten ist. Knapp zwei Jahre schnitzten die Bürstner-Leute an einer standesgemäßen Einrichtung für ihr Flaggschiff. Der innere Wandel ist radikal ...“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2007
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Elegance i 821 G (115 kW)

    „Fahren: 3,5 von 5.
    Sicherheit: 3,5 von 5 Punkten.
    Zuladung: 4 von 5 Punkten.
    Aufbau: 3 von 5 Punkten.
    Möbel: 2,5 von 5 Punkten.
    Sitze: 5 von 5 Punkten.
    Betten: 4 von 5 Punkten.
    Küche: 4,5 von 5 Punkten.
    Sanitärraum: 4 von 5 Punkten.
    Bordtechnik: 3,5 von 5 Punkten.
    Stauraum: 4 von 5 Punkten.
    Winter: 3,5 von 5 Punkten.
    Preise: 3 von 5 Punkten.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Bürstner Elegance

Antriebsprinzip Dieselmotor
Hubraum 2987 cm³
Leistung in kW 115

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Bodybuilder im Smoking Automobil Revue 31/2013 - Die Stossdämpfer reduzieren hydraulisch die Wank- und Nickbewegungen. Im Audi-Drive-Select sind drei Modi Comfort, Auto und Dynamic einprogrammiert. Den Modus Individual kann der Fahrer nach seinen Wün schen gestalten, wie zum Bei spiel die Lenkung in Stellung Comfort und die Gasannahme in Dynamic. Das System be einflusst unter anderem die Schaltdrehzahl, die Servoun terstützung der Lenkung, die Gaspedalkennlinie sowie die Steuerung der Abgasklappen. …weiterlesen


Kleiner Skoda ganz gross Automobil Revue 8/2012 - Zeit also für eine erste Ausfahrt mit dem tschechischen Ableger des VW Up. Wie schon beim Dreitürer überrascht der Citigo auf kompakten 3,56 m Länge und bei einer Breite von 1,65 m mit viel Platz. Das Raumgefühl ist dank 1,48 m Höhe, der weit nach vorne gezogenen Frontscheibe und dem langen Radstand überdurchschnittlich gut. Hinten bietet sich Platz für weitere Passagiere. Die Kopffreiheit ist gut, der Raum für die Beine erweist sich sogar für Erwachsene als ausreichend. …weiterlesen


Gelungene Mischung Auto Bild sportscars 10/2010 - „Wir mussten Sie unbedingt anhalten! Was ist das für ein tolles Auto?“ Eines ist sicher: Der persönliche Bekanntheitsgrad wächst am Steuer des Benarrow PB5 stark. Verdutzte Gesichter erntet insbesondere die Preisgabe der Herkunft. Unter dem selbst gestylten Blech verbirgt sich ein umfangreich umgebauter Audi S5. Verantwortlich für das Projekt ist die Firma Benninghoven aus Mülheim an der Mosel, ein führender Hersteller von Asphaltmischanlagen. …weiterlesen


Schweizer Stromer auto-ILLUSTRIERTE 8/2010 - Trotz Allradantrieb zerren die Räder in der Kurve an der Lenkung. Drückt der Pilot in der Spitzkehre das Elektro-Gaspedal durch, rauchen und jaulen die Reifen kurz auf, und das Heck übersteuert. Elektronische Helfer? Gibt’s nicht. Der Lampo2 ist ein millionenteurer Elektroschlitten, ein Technologieträger und Prototyp, den Protoscar im Tessin entwickelt hat. …weiterlesen


Cabrio infernale Automobil Revue 31/2011 - Zudem wird im Sportmodus jedes Zurückschalten wunderbar mit Zwischengas untermauert. Richtig zugelegt hat der Sound: Die modifizierte Abgasanlage entlockt dem V8 martialische Klangstimmen und zaubert jedem Sportwagenfan ein Lächeln ins Gesicht. DETAILPFLEGE Optisch fällt das Sport-Cabrio nur dem Kenner auf. An der Front weisen der schwarze Kühlergrill mit roten Leisten im Marken-Dreizack, eine dezente Spoilerlippe sowie dunkel hinterlegte Scheinwerfer auf das Sportmodell hin. …weiterlesen


Alkoven in kurz freizeitguide aktiv 1/2012 - Dank des Alkovens und der weit nach hinten ziehenden Decke mangelt es dem Adria Sport nicht an Innenhöhe (209 - 229 cm), was einem positiven Raumgefühl zuträglich ist. Der Sport 571 SP drückt mit 2.923 kg auf die Waage, das ermöglicht eine Zuladung von immerhin 577 kg. Ein 100-Liter-Kühlschrank und eine 100-Liter-Frischwasserbevorratung sind zudem der Mehrpersonennutzung zuträglich, ebenso der Gasvorrat mit 2 x 11 kg-Flaschen und der serienmäßig verbauten SecuMotion. …weiterlesen


Effizienz in allen Belangen Automobil Revue 4/2013 - 51 000.-. DIESEL MIT AUTOMAT Wie bei vielen Japanern hat Honda erst kürzlich ein Automatikgetriebe auf dem Turbodiesel eingeführt, beim CR-V war das Anfang 2010. Für die neue Modellgeneration hält Honda an den Hauptkomponenten fest, also auch daran, dass die Automatik lediglich fünf Stufen aufweist. Im Umfeld von 6- bis 8-Stufen-Automaten könnte sich dies zumindest auf dem Papier als Nachteil darstellen. …weiterlesen