Victoria SD 48 Produktbild

Ø Sehr gut (1,3)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,3

Keine Meinungen

Produktdaten:
Features: RDS
Schnittstellen & Funktionen: USB, Kar­ten­le­ser
Mehr Daten zum Produkt

Blaupunkt Victoria SD 48 im Test der Fachmagazine

    • autohifi

    • Ausgabe: 3/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • Seiten: 10

    „Spitzenklasse“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 5 von 6 Punkten

    „Top: Front-Aux-In; SD-Kartenleser auf der Front; ordentlicher UKW-Empfang.
    Flop: kein CD-Laufwerk.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 4/2008
    • Erschienen: 03/2008
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Statt sperriger CDs oder veralteter Kassetten setzt das Victoria SD48 voll auf digitale Musik - diese kann wahlweise von USB-Sticks, mobilen Festplatten, MP3-Playern oder Apples iPod stammen. ...“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Blaupunkt Victoria SD 48

Features RDS
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Kartenleser

Weiterführende Informationen zum Thema Blaupunkt Victoria SD 48 können Sie direkt beim Hersteller unter blaupunkt.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gemischtes Doppel

CAR & HIFI 5/2006 - Die Farblevel für Rot, Grün und Blau sind über den gesamten Helligkeitsbereich sehr konstant, die gemessene Farbtemperatur ist dem PAL-Ideal mit 6118 Kelvin erfreulich nah. Obwohl in den Menüs ein ganz leichtes Flimmern das Bild überzieht, kann der LCM 1660 TS in der Kategorie „Film“ punkten. Die Kampfszenen „The Last Samurai“ werden flüssig wiedergegeben, hier besteht kein Grund zur Kritik. Die Eton DVD-Player-plus-Monitor-Kombi ist eine feine Lösung für das Rearseatentertainment. …weiterlesen

Harddisc Heroes

connect 8/2006 - Das Clarion-Navi-Set besteht aus dem DVD-Moniceiver VRX 868 RVD und dem neuen Navi-Rechner NAX 963 HD mit integriertem TMC-Pro-Modul. Anders als beim Vorgänger dreht im Rechner eine Festplatte ihre Runden, die genug Platz für die Kartendaten von Europa bietet. Clever: Dank USB-Anschluss lässt sich die Rechnereinheit ganz einfach an den PC anschließen und mit Software-Updates, neuen Hintergrundbil- dern oder Hinweisen auf Gefahrenzonen füttern. …weiterlesen

Nachtschichten im Saarland

CAR & HIFI 1/2008 - Die Mannschaft um Jochen Reupke, Inhaber von ACR Neunkirchen hat sich eine große Bürde auferlegt. Bis zur Messe Sinsheim soll ein eigentlich totgeglaubter Caddy in ein optisch und klanglich opulentes Demofahrzeug umgebaut werden.CAR & HIFI zeigt in der Ausgabe 1/2008 auf vier Seiten die Entstehung eines totgeglaubten Caddys in ein Demofahrzeug. …weiterlesen

Panasonic CQ-C 8803 N

autohifi 3/2006 - Dadurch erhielt das Klanggeschehen Frische und wirkte nie gedrängt oder nervös. Detailreichtum bot der Player nicht nur in den Höhen – der Paradedisziplin des Panasonic –, sondern auch in allen anderen Frequenzbereichen bis hinunter in den Tiefbass. Einer noch höheren Bewertung stellte sich die leichte Schwäche in puncto Neutralität in den Weg. Auch arbeitete er die Charakterzüge von Männerstimmen nicht immer optimal heraus. …weiterlesen

Schmuckstück

Navigation 4/2007 - Das OLE-Display ist bei allen Lichtbedingungen gut ablesbar. Einziges Manko: Die obere Textzeile liegt je nach Einbauposition halb unter dem Chromrahmen des Kartenslots verborgen. Schönes Detail: Der als Software-Lösung nachgebaute mechanische rote „Skalen-Anzeiger“, der das eingestellte Radioprogramm zeigt. Wichtig für einen Radiofan wie mich: Der Radio-Empfang zeigte sich bei unserer Testfahrt dank bewährtem 2-RDS-Tuner gut und stabil. …weiterlesen

Blaupunkt Victoria SD 48

autohifi 3/2008 - Auf diese Weise lassen sich ganz easy die verschiedensten Wechselmedien anstöpseln – bis hin zur FAT32-formatierten Monsterfestplatte. Alternativ kann der User seine MP3s und WMAs auch über eine SDbeziehungsweise eine MMC-Karte an den Decoder im Blaupunkt-Radio übermitteln: Ein optimal zugänglicher Steckplatz auf der Frontplatte des Autoradios nimmt Speicherkarten im Handumdrehen auf. Ein iPod hingegen ist nur unter Zuhilfenahme eines optionalen Adapters steuerbar. …weiterlesen

CD ade?

autohifi 1/2008 - Mutiger Hersteller übergehen die Silberscheibe inzwischen komplett und bieten Radios an, die MP3s nur noch von Speichermedien wie SD-Cards abspielen. Fünf aktuelle Geräte im Vergleichstest.Testumfeld:Getestet wurden fünf MP3-fähige Autoradios ohne CD-Spieler. Sie erreichten 60 bis 82 von jeweils 100 möglichen Punkten. Testkriterien waren Gesamtergebnis Qualität (Klang Laufwerk; Radioteil) und Gesamtergebnis Technik (Ausstattung; Bedienung und Verarbeitung). …weiterlesen