• Gut 1,7
  • 1 Test
  • 25 Meinungen
ohne Note
1 Test
Gut (1,7)
25 Meinungen
Typ: The­ra­pie­ver­fah­ren
Mehr Daten zum Produkt

Meditation im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Es gibt ausreichend Hinweise, dass Meditation therapeutisch wirksam ist zur Minderung von Asthmabeschwerden, zur Normalisierung von hohem Blutdruck und anderen Risikofaktoren von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, zur Linderung von Beschwerden einer Gelenkentzündung, bei Schlafstörungen und zur Reduktion von Stress. Die Risiken des Verfahrens bei sachgemäßer Anw/endung sind gering. Die Nutzen-Risiko-Abwägung fällt positiv aus. Meditation ist bei den genannten Anwendungsgebieten geeignet. ... Transzendentale Meditation ist zur Behandlung von Krankheiten und Störungen nicht geeignet.“

Kundenmeinungen (25) zu Meditation

4,3 Sterne

25 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (64%)
4 Sterne
4 (16%)
3 Sterne
3 (12%)
2 Sterne
2 (8%)
1 Stern
1 (4%)

4,3 Sterne

25 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Meditation

Typ Therapieverfahren
Weitere Produktinformationen: Meditation ist kein Verfahren, um Störungen und Krankheiten zu behandeln. Dennoch wird vor allem ihre entspannende Wirkung medizinisch genutzt. So wird Meditation eingesetzt, um Stress abzubauen und damit all jene Störungen zu bessern, die mit einer Überlastung zusammenhängen. Sie wird empfohlen bei Angststörungen und Phobien, chronischen Schmerzen, erhöhtem Blutdruck und zur Verringerung weiterer Risikofaktoren, die an der Entstehung einer koronaren Herzkrankheit wesentlich beteiligt sind. Bei Asthmatikern soll regelmäßiges Meditieren den Bedarf an Medikamenten verringern, bei Drogenabhängigen die Entzugsbehandlung unterstützen. Transzendentale Meditation: Die Auflistung der Erkrankungen und Störungen, bei denen die Vertreter der TM das Verfahren einsetzen, umfasst praktisch alle chronischen Krankheiten und ihre Risikofaktoren, Funktions- und Befindlichkeitsstörungen, aber auch Krebserkrankungen und Aids. Außerdem soll TM Alterungsvorgänge bremsen und alle Krankheiten günstig beeinflussen, die auf einem geschwächten Immunsystem beruhen.