AWD.pharma Dominal forte 40 mg Dragees 1 Test

(Nervensystem-Medikament)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Schi­zo­phre­nie, Psy­cho­sen
Mehr Daten zum Produkt

AWD.pharma Dominal forte 40 mg Dragees im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 110 Produkte im Test
    • Seiten: 60

    ohne Endnote

    „Geeignet bei Psychosen und Schizophrenie, wenn gleichzeitig eine Dämpfung gewünscht ist. Schwach wirkendes klassisches Neuroleptikum.“  Mehr Details

Datenblatt zu AWD.pharma Dominal forte 40 mg Dragees

Anwendungsgebiet
  • Psychosen
  • Schizophrenie
Weitere Produktinformationen: Die Dragees sind rezeptpflichtig.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Prothipendyl-hydrochlorid 40 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Prothipendyl wirkt schwach antipsychotisch und dämpft relativ stark. Damit eignet es sich in erster Linie zur Behandlung von Angst, Unruhe und Erregungszuständen und bei Schlafstörungen im Zusammenhang mit einer Psychose. Bewegungsstörungen treten relativ selten auf.

Weitere Tests & Produktwissen

ADHS

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Reize aus den Randbereichen des Körpers werden zum Gehirn geleitet, Steuerungsimpulse des Gehirns werden an die Peripherie weitergegeben. Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts- Störung (ADHS) Als Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) bezeichnen Ärzte Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern, die sich in extremer Konzentrationsschwäche, starkem Bewegungsdrang oder Impulsivität und Aggressivität ausdrücken. …weiterlesen

Psychosen, Schizophrenien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Risperidon kann den Milchfluss verstärken und das Abstillen erschweren. Für ältere Menschen Neuere Studien haben ergeben, dass die Behandlung mit Risperidon bei älteren Menschen mit Demenz, die gleichzeitig an Psychosen leiden, das Risiko für Durchblutungsstörungen im Gehirn vergrößert. Es kann sogar zum Schlaganfall kommen. Diese Personen sollen nur dann mit Risperidon behandelt werden, wenn es sich um eine schwere Psychose handelt, die sie erheblich beeinträchtigt. …weiterlesen

Schlafstörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Ein reines Baldrianprodukt in ausreichend hoher Dosierung ist in jedem Fall vorzuziehen. Diese Aussage gilt auch für die nachfolgend genannten Mischungen, wenn sie Unruhe dämpfen und den Schlaf fördern sollen. Mittel, in denen Baldrian mit Melisse kombiniert ist, werden als "wenig geeignet" eingestuft, da die therapeutische Wirksamkeit von Melisse als Schlaf- und Beruhigungsmittel nicht ausreichend nachgewiesen ist. …weiterlesen

Epilepsie

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wechselwirkungen mit Medikamenten Wenn Sie noch andere Medikamente nehmen, ist zu beachten: • Clonazepam und andere Arzneimittel, die das zentrale Nervensystem dämpfen, verstärken gegenseitig ihre Wirkung. Zu diesen gehören dämpfend wirkende Neuroleptika (bei Psychosen, Schizophrenie), Beruhigungsmittel bei Angststörungen, dämpfend wirkende Mittel bei Depressionen und Epilepsie, betäubende Mittel und Antihistaminika mit müdemachender Wirkung (bei Allergien). …weiterlesen

Angststörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Wenn Sie stillen, sollten Sie Benzodiazepine meiden. Die Mittel gehen in die Milch über und können den Säugling ungewöhnlich ruhig machen. Valcordin-Diazepam : Bedenken Sie, dass das Mittel Alkohol enthält. Für ältere Menschen Für ältere Menschen eignen sich vornehmlich Lorazepam und Oxazepam, weil sie nur relativ kurze Zeit im Körper verweilen und nicht noch um- und abgebaut werden müssen. …weiterlesen