Ø Gut (1,9)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,9

Keine Meinungen

Aral Klare Sicht Scheibenreiniger 1:100 im Test der Fachmagazine

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 30/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Produkt: Platz 1 von 8
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,8)

    „Aral Klare Sicht macht seinem Namen Ehre: Er gewinnt, weil er sich keine Fehler leistet und beim Preis auf dem Teppich bleibt. Beim wasserabweisenden Stadtschmutz zeigt der Aral eine deutlich bessere Leistung als die Konkurrenz.“  Mehr Details

    • ACE LENKRAD

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 07/2010
    • Produkt: Platz 3 von 9

    „sehr empfehlenswert“ (101 von 120 Punkten)

    Preis/Leistung: 17 von 20 Punkten

    Anwendung: 10 von 10 Punkten;
    Reinigungswirkung: 34 von 50 Punkten;
    Verträglichkeit: 40 von 40 Punkten;
    Kosten: 17 von 20 Punkten.  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 22/2007
    • Erschienen: 06/2007
    • Produkt: Platz 3 von 6

    „gut“ (2,3)

    „Braucht etwas länger, um den Schmutz von der Scheibe zu bekommen. Spannungsrisse.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Caramba 690006 Visier- und Helmreiniger, 50 ml

    Reinigt absolut streifenfrei Löst mühelos Insektenschmutz Mit Antibeschlagfunktion

Einschätzung unserer Autoren

Klare Sicht Scheibenreiniger 1:100

Kaum Ablagerungen durch Keime

Das 1:100-Scheibenreiniger-Konzentrat von Aral schaffte es im Test der „auto, motor und sport“ (Heft 17/2013) auf den dritten Platz. Es zeigte sich als ausgewogenes Produkt ohne größere Schwächen, ist aber relativ teuer.

Etwas schlechtere Reinigungsleistung als die Konkurrenz

Die Reinigungsleistung liegt nicht ganz auf dem Niveau des Testsiegers von Dr. Wack und einiger anderer Mittel des Testfeldes. Mit Straßenstaub und Ruß, also Ganzjahresschmutz, wird das Aral-Konzentrat etwas schlechter fertig, bei Sommerschmutz (Insekten) zeigt es sich aber gleichauf.

Biologisch stabil

Vorteilhaft ist das Mittel der BP-Tochter in Hinblick auf seine biologische Stabilität. Andere Scheibenreiniger neigen nach einiger Zeit bei sommerlicher Wärme zum Verkeimen und bilden dadurch Ablagerungen, die zum Verstopfen der Reinigungsdüsen und Schläuche führen können. In dieser Prüfdisziplin erwies sich das Aral-Produkt den übrigen sieben Konzentraten des Testfeldes als überlegen.

Erschwingliche Alternative

Die Unterschiede bei den Reinigern mit Top-Platzierung sind gering. Am Ende holte das Aral-Konzentrat 75 von 100 möglichen Punkten, nur einen Punkt weniger als der Testsieger. Auf Platz drei findet es sich, weil das punktgleiche Konzentrat von Edeka für nur 1,49 EUR pro 250-Milliliter-Flasche zu haben ist, während für das Aral Klare Sicht Sommer 6,49 EUR hinzulegen sind. Es ist damit zwar „empfehlenswert“, aber tatsächlich nur der drittbeste Kauf im Testfeld.

Weiterführende Informationen zum Thema Aral Klare Sicht Scheibenreiniger 1:100 können Sie direkt beim Hersteller unter aral.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nur einer schafft keinen Durchblick

Auto Bild 30/2010 - Dabei stellt sich heraus, dass der Reiniger von A.T.U bereits nach einer Stunde Einwirkzeit den Lack irreparabel kräuseln lässt, wenn er dort antrocknet. Shell ätzt die oberste Lackschicht auch an, lässt sich aber polieren. Auch Scheinwerfer- und Rücklichtgläser aus Polycarbonat – das sind heute fast alle – reagieren allergisch auf A.T.U, in etwas geringerem Maße auch auf Shell und Jet. Deshalb raten wir strikt von diesen Produkten ab. …weiterlesen