NEC Smartphones (Handys)

7
  • Smartphone (Handy) im Test: Medias W N-05E von NEC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    NEC Medias W N-05E

    4,3"; Android

  • Smartphone (Handy) im Test: MEDIAS 101T von NEC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    NEC MEDIAS 101T

    4"; Android; 2 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Medias PP N-01D von NEC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Smartphone (Handy) im Test: Medias ES N-05D von NEC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Smartphone (Handy) im Test: MEDIAS N-06C von NEC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Smartphone (Handy) im Test: MEDIAS N-04C von NEC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Smartphone (Handy) im Test: N-01A von NEC, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Produktwissen und weitere Tests

  • Großes Comeback
    SFT-Magazin 6/2016 Die Taiwaner möchten an alte Erfolge anknüpfen und machen beim neuen Modell HTC 10 vieles anders als zuvor. Reicht das, um Samsung und Apple in diesem Jahr wieder Paroli bieten zu können?Ein Smartphone wurde geprüft. Es erhielt die Endnote „sehr gut“.
  • Zwei-Augen-Prinzip
    Smartphone 4/2016 Lautsprecher von Harman Kardon, Linsen von Zeiss - Smartphone-Hersteller polieren Ihre Produkte gerne mit den klingenden Namen von etablierten Marken auf. Nun also auch Huawei: Nicht nur eine, sondern zwei Kameras des deutschen Traditionsunternehmens Leica zieren die Rückseite des neuen Flaggschiff-Smartphones Huawei P9.Es wurde eine Smartphone in Augenschein genommen und abschließend mit „sehr gut“ benotet. Testkriterien waren u. a. Leistung, Bildschirm, Verarbeitung, Akku, Ausstattung und Design.
  • Kleinestes der Größten
    Smartphone 3/2016 6 Zoll-Geräte - das sind die, bei denen man nicht sicher sein kann, ob da nicht gerade jemand probiert, mit seinem Tablet zu telefonieren: Von einigen geschätzt, von vielen verachtet. Der neueste Vertreter aus der Phablet-Serie ‚Mate‘ von Huawei aber vereint einen großen Bildschirm mit handlichen Maßen.Getestet wurde ein Smartphone, das mit der Note „sehr gut“ abschnitt. Urteilskriterien waren u.a. Leistung, Bildschirm, Verarbeitung, Akku, Ausstattung und Design.
  • Das Volks-Phone
    Smartphone 6/2015 Das Moto G ist für Motorola eine Erfolgsgeschichte, die selbstverständlich weitergeschrieben werden soll. Im dritten Kapitel müssen deswegen wieder die Leistungen steigen, auf Einstiegsniveau sollte hingegen der Preis bleiben. Wir schauen, ob das mittlerweile zu Lenovo gehörende Unternehmen diesen Spagat geschafft hat.Im Einzeltest befand sich ein Smartphone, welches u.a. anhand der Kriterien Bildschirm, Leistung, Akku, Verarbeitung und Ausstattung untersucht und mit „gut“ benotet wurde. Außerdem stellte man vier alternative Modelle vor.
  • Preisansage von Google
    Telecom Handel 25/2012 Das ‚offizielle‘ Google-Handy kommt erstmals von LG - Attraktive Preise ab 300 Euro und eine sehr gute Ausstattung machen es zum ernsthaften Wettbewerber - Ganz ohne Abstriche geht es aber nicht.Im Check war ein Smartphone, welches mit „gut“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Bedienung, Display und Tastatur, Akku, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Design und äußerer Eindruck.
  • Neue Identität
    connect 11/2014 Die Debatte, ob eine echte Hardware-Tastatur nun besser sei oder ein großer Touchscreen, ließ sich schon bisher nicht gewinnen. Denn zum Tippen unter schwierigen Umständen bieten reale Tasten zusätzliche Präzision. Doch jenseits langer Texte hat ein großer Screen Vorteile, die schon nach kurzer Nutzungsphase den Schritt zurück schwer machen. Blackberry legt nun mit dem Passport, der für knapp 600 Euro ohne Vertrag bei Vodafone zum Verkauf steht, ein neues Argument in die Waagschale. ...Ein Handy befand sich im Einzeltest. Es erhielt 5 von 5 Sternen. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Im Club der Großen
    connect 10/2013 Mit dem G2 legt LG im Herbst einen ganz heißen Kandidaten in die Regale. Wir haben uns jedenfalls vom Fleck weg in das High-End-Modell verguckt.Im Einzeltest befand sich ein Handy, das mit 5 von 5 Punkten bewertet wurde. Testkriterien waren Ausstattung und Handhabung.
  • Everybody's Darling
    connect android 2/2014 Mit dem Moto G legt Motorola einen günstigen Hingucker in die Regale. Kann der schicke Androide auch mit inneren Qualitäten überzeugen? Der Test klärt auf.Ein Smartphone wurde näher betrachtet und für „gut“ befunden. Geprüfte Kriterien waren Ausdauer, Handhabung, Messwerte und Ausstattung.
  • connect 4/2018 Das Honor 7X soll die Smartphone-Mittelklasse mit edlem Look, Dual-Kamera und reichlich Speicher aufmischen. Ein Blick auf das schwarze Testgerät genügt, um hinter die ersten beiden Punkte direkt einen Haken zu setzen. Zum Preis von günstigen 299 Euro kann sich das 7X wahrlich sehen und vor allem anfassen lassen. Das aus einem Stück gefertigte Metallgehäuse zeigt sich top verarbeitet und liegt satt in der Hand.
  • PC Magazin 1/2018 Dennoch ist das Facelifting beim neuen iPhone unserer Meinung nach gelungen. Das gilt insbesondere auch für die verbaute Technik. Das 5,8 Zoll (14,7 cm) große OLED-Display zeigt knackscharfe Farben und tiefes Schwarz. Und wie in den beiden Schwestermodellen, dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus, sorgt Apples A11-Bionik-Prozessor für eine überzeugende Leistung. Das gilt auch uneingeschränkt für die iPhone-Kameras. Sie schießen nicht nur einfach gute Bilder und Videos.
  • Gelungene Neuauflage
    PC Magazin 7/2017 Das S8 und sein größerer Bruder, das S8+, sind äußerst gut aussehende Smartphones. Auf dem leicht nach hinten gebogenen Display aus Gorilla-Glas stören weder Ränder noch Firmenlogo oder Home-Button die minimalistische Optik. Der Fingerabdruck-Scanner ist auf die Rückseite gewandert, beim S7 ist er im Home-Button integriert. Das ist zwar nicht weiter tragisch, doch ist seine Positionierung für Rechtshänder etwas ungünstig.
  • HTC reloaded
    Android Magazin 4/2016 Die Ladezeiten (wir stoppten 41 Minuten von 0-50% und 1:45 Stunden von 0-100 %) liegen mit Quickcharge 3.0 im oberen Normalbereich. Schnellladung ist mittlerweile ja de-facto Standard bei Premium-Smartphones abseits des iPhones. Anders als man vermuten könnte, sind ähnliche Ladezeiten aber auch mit Netzteilen zu erreichen, die Quickcharge 3.0 nicht beherrschen - wie etwa dem Ladegerät des Google Nexus 5X, das nach USB-Norm gefertigt ist.
  • SFT-Magazin 3/2012 Im Gegenatz zu diesem hat das Lumia 710 allerdings kein Aluminium-, sondern ein Kunststoffgehäuse. Das liegt zwar gut in der Hand, wirkt aber bei Weitem nicht so wertig wie das des großen Bruders. Auch bei der Kamera wurde gespart: Beim 710 kommt lediglich eine 5-Megapixel-Knipse zum Einsatz, die sich wegen der schwachen Bildqualität bestenfalls für Schnappschüsse eignet.
  • Xperia Z Ultra
    E-MEDIA 14/2013 Das Sony Xperia Z Ultra ist extrem. Nicht nur in der Größe, sondern auch in der Leistung. E-Media durfte den Boliden vorab schon mal testen.Getestet wurde das Vorserienmodell eines Smartphones. Eine Endnote vergab E-Media nicht. Maßgebend für das Urteil waren die Benchmarks Quadrant, Antutu und Vellamo.
  • Das neue Blackberry Z10 - Die iPhone-Alternative?
    Computer Bild 5/2013 Bislang waren BlackBerrys eher was für Manager. Das soll sich mit dem BlackBerry Z10 ändern. Kann das erste Smartphone mit dem Betriebssystem BlackBerry 10 mit iPhone & Co. konkurrieren? Das zeigt der Kurztest. ...Es wurde ein Handy in Augenschein genommen, das keine Endnote erhielt. Als Testkriterien dienten Geschwindigkeit, Kamera und Akkulaufzeit.
  • Nummer 4 lebt
    connect Freestyle 1/2013 Mit seiner Nexus-Serie mischt Google selbst im Smartphone-Markt mit und bietet Referenz-Hardware für sein AndroidOS an. Das Nexus 4 kommt von LG und kann sich trotz kleiner Schwächen sehen lassen.Auf dem Prüfstand befand sich ein Handy. Das Testurteil: 9 von 10 möglichen Punkten. Ausstattung und Handhabung dienten als Testkriterien.
  • Werkstuning
    connect 1/2013 Mit einem Plus an Prozessorleistung und Speicher: Das HTC One X+ lässt die Muskeln spielen.Die Zeitschrift connect überprüfte ein Smartphone und vergab die Bewertung 5 von 5 möglichen Sternen. Die zugrunde liegenden Testkriterien waren Ausstattung und Handhabung.
  • iPhone 4S
    iPhone Life 1/2012 Mit der Vorstellung des iPhone 4S findet Apple zu einer klaren Linie in Bezug auf die iPhone-Modellpflege. Vom iPhone 3G zum 3GS, vom iPhone 4 zum 4S: Jetzt ist es klar, Revolution und Evolution wechseln sich im Jahrestakt ab. Was sich die Apple-Ingenieure für den Evolutionsschritt hin zum iPhone 4S alles haben einfallen lassen, haben wir für Sie unter die Lupe genommen und in der Praxis auf die Probe gestellt.
  • Sony Mobile Xperia Arc S
    AndroidWelt 4/2012 (Juni/Juli) Das ‚S‘ beim Xperia Arc S deutet auf einen gegenüber dem Vorgängermodell verbesserten Prozessor hin. Der Test zeigt, was er leistet.Getestet wurde ein Handy, das mit „befriedigend“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Bedienung und Bildschirmqualität, Internet und Geschwindigkeit sowie Mobilität, Multimedia-Funktionen und Service.
  • Samsung Galaxy S III
    test (Stiftung Warentest) 7/2012 Spitze trotz Sprachschwächen: Wenn Apples Erzrivale Samsung ein neues Spitzenmodell auf den Markt bringt, ist schnell vom ‚iPhone-Killer‘ die Rede. Tatsächlich stellt das Galaxy S III im Schnelltest in mancher Hinsicht alle bisher geprüften Smartphones in den Schatten - auch das iPhone. ...Im Schnelltest befand sich ein Smartphone, das jedoch keine Endnote erhielt.
  • Googles Jüngstes
    connect 1/2014 Im Praxistest wurde ein Smartphone näher betrachtet. Das Modell erzielte in der Bewertung 4 von 5 Sternen. Handhabung und Ausstattung dienten als Testkriterien.
  • iClone aus China
    Smartphone 5/2015 Während der vorläufig letzten Etappe beim Aufstieg ins Smartphone-Oberhaus hat der chinesische Hersteller Huawei bei seinem Top-Modell ironischerweise seinen Beinamen ‚Ascend‘ gestrichen. Und tatsächlich: Es scheint so, als wäre das Motto ‚Aufstieg‘ mehr Ballast als Ansporn gewesen ...Ein Smartphone wurde getestet und mit „sehr gut“ bewertet. Leistung, Bildschirm, Verarbeitung, Akku, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera dienten als Testkriterien.
  • Samsung Galaxy A5
    PC-WELT 5/2015 Im Check war ein Smartphone, welches für „gut“ befunden wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung/Software, Handhabung/Bildschirm, Internet/Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia und Service.
  • Erstmals wird am 3. und 4. November 2009 unter dem Namen „droidcon“ ein Fachtreffen stattfinden, auf dem Entwickler und Fachleute aus der Telekommunikationsbranche zusammentreffen und die Zukunftsaussichten des mobilen Betriebssystems Android ausloten wollen. Darüber hinaus soll das Treffen in Berlin dazu dienen, die Kommunikation und Kooperation zwischen beiden Seiten zu verbessern und gemeinsam neue Ideen für die mobile Plattform zu entwickeln.
  • Dauertest Blackberry Bold
    connect 5/2009 Touchscreen hin oder her - bei PDA-Phones mit Messaging-Schwerpunkt ist eine Tastatur durch nichts zu ersetzen. Dieser Überzeugung sind Fans und Nutzer des Blackberry-Topmodells Bold 9000. Nun musste der edle E-Mail-Bote zum akribischen connect-Dauertest antreten.
  • Samsung i8910HD Test
    hardwareinfos.net 4/2010 Das Samsung i8910 HD ist weltweit das erste Handy, das mit seiner 8 Megapixel Kamera in HD aufnehmen kann (1280x720px). Es besitzt einen 3.7" AMOLED-Touchscreen und kann auf bis zu 48 GB Speicher erweitert werden - doch all das hat seinen Preis: Schlappe 450€ kostet der Alleskönner (damit immer noch günstiger als das iPhone). Hat Samsung auch diesmal gute Arbeit geleistet?
  • Palm is back!
    SFT-Magazin 12/2009 Smartphone: Pre heißt Palms Antwort auf Apples iPhone. Statt eines leblosen Abklatschs gibt es einen völlig neuen Ansatz mit eigenem Charakter. Was taugt Palms Hoffnungsträger im Vergleich zur übermächtigen Konkurrenz?
  • Sony Xperia Z1 Compact
    Stiftung Warentest Online 6/2014 Im Einzeltest befand sich ein Smartphone. Das Gerät wurde mit der Note „gut“ bewertet. Zur Urteilsfindung zog man die Kriterien Telefon, Internet und PC, Kamera, GPS und Navigation, Musikspieler, Handhabung, Stabilität sowie Akku heran.
  • Sturm und Drang
    Navi-Magazin 5-6/2009 Der Blackberry-Boom ist ungebrochen - immer mehr Menschen wollen unterwegs E-Mails empfangen. Zugleich werden die Smartphones immer vielseitiger. Der ‚Storm 9500‘ ist nun dank seines großen Touchscreen-Displays der multimedialste aller Blackberrys und hat auch GPS zu bieten. Drängt sich der Storm damit als Navi auf? Getestet wurde die Navi-Funktion des Gerätes.
  • Nokias erstes HSUPA-Handy 5630 XpressMusic im Test
    teltarif.de 6/2009 Das erste Nokia-Modell mit HSUPA ist auf dem Markt: Mit 10,2 MBit/s im Downstream und 2 MBit/s im Upstream verspricht dieses Gerät erhöhte Upload-Geschwindigkeiten für all diejenigen, die beispielsweise nicht nur surfen und downloaden, sondern auch Blogging-Dienste mit großen Uploads nutzen möchten oder regelmäßig größere Datenmengen per E-Mail versenden. Doch bieten die erhöhten HSPA-Geschwindigkeiten einen Mehrwert oder ist es dafür noch zu früh, weil das Mobilfunk-Netz es noch gar nicht hergibt? Und was bietet das XpressMusic-Handy außerdem? Wir wollten es wissen und unterzogen das 5630 XpressMusic einem kurzen Test.
  • Test: LG E900 Optimus 7
    ComputerBase.de 12/2010 Für Freunde von Microsoft-Betriebssystemen und für all jene, die nach neuen Alternativen suchen, bringt in puncto Smartphones in diesem Jahr bekanntlich der Herbst alles Neue: Mit Windows Phone 7 (WP 7) ist jenes mobile Betriebssystem gestartet, das dem Software-Giganten im zuletzt von zumeist schlechten Nachrichten geprägten Smartphone-Bereich zu neuem Glanz verhelfen soll. Während sich die Allgemeinheit vor diesem Hintergrund wacker unter anderem darum streitet, ob die neue Oberfläche der Redmonder tatsächlich eine adäquate Antwort auf die beinharte Konkurrenz im Segment darstellt, verbessert sich die Verfügbarkeit von WP-7-Geräten zusehends. Nach dem HTC 7 Mozart (ComputerBase-Test) hat es nun mit dem LG E900 Optimus 7 ein weiteres Smartphone zu uns geschafft, das auf die neue Plattform setzt. Der Umfang der in diesem Test zu betrachtenden Aspekte ist aus zweierlei Gründen eingeschränkt: Zum einen ähneln sich die WP-7-Geräte der ersten Stunde aufgrund der eindeutigen Hardware-Vorgaben von Seiten Microsofts; zum anderen kommt auf den Geräten wegen der ebenfalls restriktiven Vorgaben bezüglich der Implementierung alternativer Oberflächen ein gleichermaßen nahezu unberührtes Windows Phone 7 zum Einsatz. Mit Blick auf diese Umstände soll im Folgenden deswegen differenziert werden: Statt im Rahmen des Mozart-Tests bereits diskutierte Eigenschaften abermals zu thematisieren oder die Inhalte des ausführlichen ComputerBase-Videotests zu Windows Phone 7 abermals aufzugreifen, sollen die Eigenschaften des Optimus' expliziert und mit jenen des Mozart verglichen werden, um so zu einer Einschätzungen der Vor- und Nachteile gelangen zu können. Am Ende angelangt soll also eine Antwort darauf geliefert werden, inwiefern das Optimus 7 für sich, aber auch im Vergleich mit dem Mozart betrachtet, eine attraktive Option darstellt. Das Testexemplar für die Produktfotos wurde uns freundlicherweise vom Online-Händler getgoods.de zur Verfügung gestellt. Ein weiteres Exemplar für den Test wurde uns mit Unterstützung von LG Electronics bereitgestellt. Dafür möchten wir uns hiermit herzlich bedanken. Ein weiteres Smartphone wurde zum Vergleich herangezogen.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema NEC Smartphones (Handys).