Unsere Bestenliste zeigt die derzeit besten Michael Kors Smartwatches auf dem Markt. Dafür hat unsere Fachredaktion Testberichte aus 9 Testmagazinen für Sie ausgewertet.

Die besten Michael Kors Smartwatches

  • Michael Kors Access Gen 5 Lexington

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    Smartwatch im Test: Access Gen 5 Lexington von Michael Kors, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    1

  • Michael Kors Access Runway

    • Gut 2,3
    • 6 Tests
    Smartwatch im Test: Access Runway von Michael Kors, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    2

  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Michael Kors Smartwatches nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Michael Kors Access Grayson

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Smartwatch im Test: Access Grayson von Michael Kors, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Michael Kors Access Sofie

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Smartwatch im Test: Access Sofie von Michael Kors, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test: 05.03.2020

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Michael Kors Smartwatches.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Smart und sportlich
    E-MEDIA 1/2018 Der Touchscreen wird meist zum Auswählen oder Bestätigen genutzt. Mit der Gear Sport hat Samsung das Betriebssystem sowie zahlreiche vorinstallierte Apps überarbeitet, damit diese noch mehr vom runden Bildschirm und dem gelungenen Bedienkonzept profitieren. Dank Pulsmesser, Mikro, Lautsprecher und diverser Sensoren lässt sich die Uhr vielseitig einsetzen. Zu den Basics zählen die Anzeige von Nachrichten und Terminen, das Zählen von Schritten und die Musikwiedergabe.
  • Tablet und Smartphone 1/2018 Die Pulsmessungen sind daher ziemlich genau, respektive die Messintervalle nah beieinander, was unter anderem auch den etwas höheren Stromverbrauch erklärt, den der Sigma Tracker gegenüber den anderen Bändern hat. Die schlechte Nachricht vorweg: Auch die vívoactive 3 lässt sich nur widerwillig mit dem Smartphone respektive mit der Garmin-Connect-App verbinden. Die gute Nachricht: Ist das endlich geglückt, hat man eine echte Hightech-Sportuhr am Handgelenk.
  • Stiftung Warentest 12/2017 Ihr Plus im Vergleich zu den anderen Modellen im Test sind die nur geringen Mängel im Kleingedruckten. Mit 229 Euro ist sie aber recht teuer. Garmin Vivoactive HR bestimmt - wie die Samsung Gear Fit2 und die Smartwatches von Apple und Samsung - die Positionsdaten auch unter ungünstigen Bedingungen zuverlässig. Sie ermittelt den Standort mit US-amerikanischen GPS- und mit russischen Glonass-Satelliten.
  • TRAIL 4/2017 Mit diesen Zusatzinformationen kann euer Lauf schnell zur Entdeckungstour werden. Mit dem Smartphone könnt ihr diese Runde ganz einfach aufzeichnen und spart euch damit die Kosten für eine teure GPS-Armbanduhr. Trainingsfanatiker schimpfen jetzt über die mangelnde Genauigkeit, die Ultra-Läufer über begrenzte Akkulaufzeit. Trotzdem, in 95% meiner Läufe reicht das Smartphone völlig aus. So konnte ich über Jahre hinweg mein Training protokollieren oder meine Lieblingsstrecken aufzeichnen.
  • Schlauer Begleiter
    SURVIVAL MAGAZIN 3/2016 Die Uhr bietet jede Menge Funktionen, man kann sich Wetter oder Gezeiten anzeigen lassen, Trekkingaktivitäten aufzeichnen oder über den Casio Moment Setter personalisierte Ereignisse erstellen. Die Bedienungsanleitung umfasst nicht ohne Grund 88 Seiten. Viele Funktionen erfordern eine Kopplung mit dem Handy, allerdings sind Kompass, Höhenmesser, Barometer, Alarm und Timer auch ohne Verbindung nutzbar. Einziges Manko ist das fehlende GPS-Modul.
  • Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2016 Nur bei der Akkulaufzeit muss sie anderen Uhren den Vortritt lassen. Der Akku einer Smartwatch muss bei regelmäßiger Nutzung durchschnittlich nach etwa ein bis zwei Tagen wieder aufgeladen werden. Drei Uhren im Test haben einen teils deutlich längeren Atem: Die Asus Zenwatch 2 kommt auf knapp drei Tage Laufzeit, während die Samsung Gear S2 Classic sogar noch einen Tag länger durchhält. Gegen die Pebble Time haben beide aber keine Chance.
  • Alltagstauglich
    fliegermagazin 9/2015 Sie ist allerdings ganz schön groß. Die D2 Bravo fällt in die Kategorie der Smart Watches: Erst in Verbindung mit einem Handy spielt sie ihre Vorteile voll aus. Sind beide Geräte in Bluetooth-Reichweite voneinander, dann kann die D2 Bravo Wetterberichte, E-Mails, Termine und andere Informationen aus dem Handy laden und per Vibrationsalarm Neuigkeiten melden. Sogar auf eingehende Anrufe wird aufmerksam gemacht - sehr praktisch, wenn das Handy weit weg in der Tasche steckt.
  • Android Magazin 4/2014 (Juli/August) Der FM-Transmitter FMX-560. BT kostet faire 39,90 Euro und ist bei Pearl erhältlich. Auf den ersten Blick hat sich beim Sprung von der Gear zur Gear 2 nicht allzu viel geändert, auch die Technik ist nicht gravierend anders, sie steckt diesmal jedoch in einem deutlich schlankeren Gehäuse und macht die Uhr mit 68 Gramm etwas leichter als den 74 Gramm schweren Vorgänger.
  • Android Magazin 6/2013 (November/Dezember) Übrigens: Der Akku hält rund drei Tage lang. Qualcomm Toq Dank des QualComm-eigenen Mirasol-Bildschirms erreicht die Uhr Laufzeiten von bis zu sieben Tagen. Zudem ist das Display auch bei hellstem Sonnenlicht ablesbar. Die kabellos aufladbare Uhr arbeitet mit Smartphones zusammen, solange diese auf Android 4.0.3 oder höher basieren - in diesem Fall nimmt das Gerät Anrufe entgegen und erlaubt das Beantworten von E-Mails und SMS.
  • Bei Asus läuft's rund!
    Computer Bild 25/2016 Getestet wurde eine Smartwatch. Die Endnote lautete „befriedigend“.
  • Pebble kann auch rund
    Computer Bild 4/2016 Im Check war eine Smartwatch, die man mit „befriedigend“ bewertete. Beurteilt wurden die Kriterien Smart-Funktionen, Alltag und Dauernutzen.
  • Die Smartwatch mit dem eigenen Dreh
    CHIP 3/2016 Im Fokus des Testberichts stand eine Smartwatch, die mit „sehr gut“ benotet wurde. Ausstattung, Bedienung und Akku zog man als Testkriterien heran.
  • Apple Watch im Langzeittest
    PocketPC.ch 5/2016 Näher betrachtet wurde eine Smartwatch. Eine Notenvergabe fand nicht statt.
  • Garmin Smartwatch
    bikesport E-MTB Reise-Spezial 2015 Eine Smartwatch wurde geprüft, erhielt jedoch keine abschließende Note.
  • Runde Sache
    Computer Bild 20/2014 Eine Smartwatch kann auch dezent sein. Computer Bild lud die Motorola Moto 360 exklusiv zum ersten Test. Auf dem Prüfstand befand sich eine Smartwatch, die mit der Gesamtwertung „befriedigend“ beurteilt wurde. Als Testkriterien dienten Funktionen, Smartfunktionen, Alltag und dauerhafte Nutzung. Zudem wurde eine Beurteilung zum Lifestyle-Faktor (Design, Handhabung, Wertigkeit) abgegeben.
  • Asus Zenwatch 2
    PocketPC.ch 11/2015 Getestet wurde ein Smartphone. Eine Notenvergabe fand nicht statt.
  • Samsung Galaxy Gear im Praxistest
    GalaxyWelt 1/2014 (Januar/Februar) Die Galaxy Gear ist aktuell nur mit wenigen Samsung-Smartphones kompatibel. Dann ist die Smartwatch jedoch eine schicke Erweiterung, für die Sie allerdings knapp 300 Euro hinblättern dürfen. ... Im Check befand sich eine Uhr, die nicht benotet wurde.
  • Ziemlich geiles Teil
    connect Freestyle 2/2014 Kein Witz: Die Smartwatch Simvalley Mobile AW-414.Go ist ein komplettes Android-Smartphone am Handgelenk. Im Praxistest befand sich eine Smartwatch, die mit der Note „gut“ abschnitt. Als Prüfkriterien dienten Funktion, Bedienungsfreundlichkeit und Verarbeitung.
  • Total tragbar
    connect Freestyle 4/2014 Getestet wurde eine Smartwatch. Das Produkt erhielt eine „gute“ Bewertung.
  • Ausprobiert: die Apple Watch
    Caschys Blog 6/2015 Genauer betrachtet wurde eine Smartwatch. Eine Benotung blieb aus.
  • Schickes Telefon am Handgelenk
    Computer - Das Magazin für die Praxis 7/2015 Eine Smartwatch wurde in Augenschein genommen und für „sehr gut“ befunden.
  • E-MEDIA 22/2013 Smartwaches begeistern die Geeks seit Jahren. Nun scheinen die Geräte endlich marktreif zu werden. Und die Fantasien beflügelt wieder mal Apple. Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich 2 Uhren, die die abschließenden Bewertungen „befriedigend“ und „genügend - befriedigend“ erhielten. Außerdem wurden 8 weitere Uhren vorgestellt.
  • Google Armband
    connect android 4/2014 Genauer betrachtet wurde eine Smartwatch, die mit 4 von 5 Sternen bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Finde deine innere Mitte
    Caschys Blog 1/2015 Eine Smartwatch wurde genauer betrachtet. Eine Benotung erfolgte nicht.
  • Hingucker
    Computer Bild 2/2015 Geprüft wurde ein Smartwatch mit Android-Wear. Eine Benotung blieb aus.
  • Geniestreich
    connect android 2/2014 Die Simvalley Mobile AW-421.RX ist das kleinste Android-Phone der Welt. Es kann alles, was die Großen können – aus dem Handgelenk! Es wurde eine Smartwatch näher betrachtet und mit 4 von 5 Sternen benotet. Beurteilte Kriterien waren Ausstattung und Handhabung.
  • Uhr mit Hirn
    Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2014 Egal ob Anruf, E-Mail oder SMS: Wer bei einer Veranstaltung sein Handy auspackt und nach dem Rechten sieht, gilt in seinem Umfeld bald als internetsüchtig. Ein Blick auf die Uhr ist viel diskreter. Eine Smartwatch wurde getestet und für „sehr gut“ befunden.
  • Sieht gut aus
    mobile-reviews.de 8/2015 Im Einzeltest befand sich eine Smartwatch. Das Modell blieb ohne Endnote.
  • LG G Watch im Test
    PocketPC.ch 8/2014 Es wurde eine Smartwatch in Augenschein genommen. Sie schnitt ohne Endnote ab.
  • Die LG G Watch kommt mit Android Wear
    Stiftung Warentest Online 8/2014 Im Schnelltest befand sich eine Smartwatch, die keine Endnote erhielt.
  • Armband-Androide
    PAD & PHONE 10-11/2013 (Oktober/November) Eine Smartwatch befand sich im Einzeltest und wurde mit „gut“ bewertet.
  • Pebble Smartwatch im Test
    PocketPC.ch 3/2014 Auf dem Prüfstand war eine Smartwatch. Sie schnitt ohne Endnote ab.
  • mobile next 2/2010 Die beiden koreanischen Mobiltelefonhersteller Samsung und LG haben beide eine Handy-Uhr ins Programm aufgenommen. Mit deutlichen Unterschieden. Testumfeld: Es befanden sich zwei Handy-Uhren im Test.
  • Die SmartWatch 2 von Sony im Test
    PocketPC.ch 10/2013 Im Check befand sich eine Smartwatch. Sie erhielt keine Endnote.
  • LG WatchPhone
    LetsGoMobile 12/2009 Bei LG stehen Qualität, Innovation und Design hoch im Kurs. So ist kürzlich das LG Crystal Handy mit einer einzigartigen, durchsichtigen Tastatur herausgekommen und das LG WatchPhone wird, in limitierter Auflage, in immer mehr Ländern eingeführt. Bei der CES 2008 in Las Vegas war schon die erste Version des LG WatchPhones zu bewundern, damals war es ein Publikumsmagnet, wenngleich ohne konkretes Veröffentlichungsdatum. Die aktuelle Version wird jedenfalls kein Produkt sein, das überall erhältlich ist. In den Niederlanden kommen beispielsweise nur 150 Stück, über handverlesene Verkaufsstellen, auf den Markt. Mit der Einführung dieses Handys gehört das Telefonieren über eine Uhr nicht mehr zu den Dingen, die per se nur in Filmen vorkommt. Laut LG wird das WatchPhone allerdings „mehr als ein Prototype mit Preisschild” sein. Im Vergleich zu anderen WatchPhones, ist das LG mit seiner vollständigen Touchscreen-Benutzerober-fläche noch etwas attraktiver. Für Verbraucher, die Gadgets lieben und sich das WatchPhone zulegen möchten, ist es zu einem Preis von 1500,- Euro inklusive MwSt erhältlich. Es wurden die Kriterien Benutzerfreundlichkeit, Design, Leistung und Eigenschaften getestet.
  • LG GD910 Watchphone
    Airgamer.de 11/2009 Was vor zehn Jahren noch wie pure Science-Fiction anmutete, hat LG nun wahr gemacht: telefonieren mit einer Digitaluhr. Ganz so neu ist Idee von Handyuhren eigentlich nicht. Abgesehen von zahlreichen Prototypen auf vergangenen Messen brachte Sony Ericsson bereits letztes Jahr eine ganze Kollektion von Bluetooth-Uhren auf den Markt, die immerhin die Rufnummern anzeigen konnten. Die erste wirklich vollwertige Handyuhr kommt aber - wie sollte es auch anders sein - aus dem fernen Osten. Optisch gleicht das Watchphone einer recht klobigen Sportuhr mit einem insgesamt sehr männlichen Auftritt. Dass bei dem stolzen Preis von rund 1.000 Euro die Verarbeitungsqualität makellos ist, versteht sich von selbst. Es wurden die Kriterien Display und Sound getestet.
  • Technisch die beste, optisch das Letzte
    AndroidPIT 2/2015 Im Check war eine Smartwatch die mit 3 von 5 Sternen bewertet wurde.