Schnurgebundene Telefone: Eine aussterbende Art – außer im Büro

  • Gefiltert nach:
  • Schnurgebunden
  • Alle Filter aufheben

Was schreiben Testberichte über schnurgebundene Telefone?

Überblick über schnurgebundene Tischtelefone Ein Überblick über populäre schnurgebundene Telefone - der Markt verändert sich hier kaum (Bildquelle: amazon.de)

Man muss es einfach mal so sagen: das schnurgebundene Festnetztelefon ist im Grunde tot. Zwar gibt es immer mehr Retro-Telefone, die das Design früherer Wählscheiben-Telefone aufgreifen, doch die funktionieren im Inneren wie jedes andere Schnurlostelefon. Der Hörer ist dann eben das Handteil zum Abnehmen – ohne Schnuranbindung. Trotzdem gibt es noch vereinzelt Modelle im allerdings stark geschrumpften Portfolio der Hersteller. Und die sehen nicht selten hypermodern aus – es handelt sich um professionelle Bürogeräte.

Dementsprechend verändert sich auch die Sicht der Tester auf die entsprechenden Geräte. Es stehen weniger der Anrufbeantworter oder Privatnutzer-Features wie ein Babyphone-Modus im Fokus, sondern mehr die Qualität der Freisprecheinrichtung sowie im Büroalltag hilfreiche Komfortmerkmale wie ein großes Farbdisplay. Vielfach geht es auch um die Einbindung des Telefons in moderne Firmennetzwerke: Kann das Gerät an IP- und ISDN-Anschlüsse gleichermaßen angeschlossen werden? Wie gelingt die Einrichtung von VoIP-Accounts und wie viele Benutzer können das Telefon mit eigenen Einstellungen nutzen?

Daneben sind am Markt für schnurgebundene Telefone vor allem noch eine Handvoll Seniorenmodelle für diejenigen zu finden, die dem Konzept der Schnurlostelefone misstrauen. Diese Geräte zeichnen sich durch extra-große Tasten, eine optische Anrufersignalisierung und teilweise sogar Bildwahltasten aus – das erleichtert bei einem schwindenden Gedächtnis die Anwahl der richtigen Telefonnummer. Solche Geräte werden aber auch zunehmend seltener produziert, denn selbst die ältere Generation kennt vielfach schon seit vielen Jahren nur noch Schnurlosmodelle.

Worin glänzen schnurgebundene Telefone?

Telekom Sinus PA 206 plus 1 Interessante Idee für mehr Flexibilität: Das Tischtelefon einfach mit einem Mobilteil kombinieren - möglich beim Telekom Sinus PA 206 plus 1 (Bildquelle: telekom.de)

Das schnurgebundene Telefon hat im Büroeinsatz noch immer eine gewisse Basis. Sie schrumpft zwar selbst in diesem Anwendungsgebiet, aber viele Kunden schätzen das breite Gehäuse mit den großen Tasten für eine bequeme Bedienung neben der Arbeit. Darüber hinaus ist beim Telefonieren direkt das Display ablesbar, was unschlagbare Vorteile bei eingehenden Anrufen während langen Gesprächen hat. Nicht zuletzt erlauben die modernen Bürotelefone dank hochwertiger Lautsprecher qualitativ hochwertige Konferenzschaltungen. Auch der schnelle Zugriff auf einen in der Regel integrierten Anrufbeantworter, der über mehrere Tasten anstelle einer Universaltaste gesteuert wird, ist ein Argument für den Kauf einer solchen Anlage.

Kann ich mein Schnurlostelefon an einem Tischtelefon anmelden?

Tatsächlich stellen sich auch die Hersteller von Tischtelefonen immer mehr auf die Schnurlostechnik um. Da es aber eben auch Kaufargumente für schnurgebundene Telefone gibt, versuchen sie diese beiden Welten mit Hybridlösungen zu verbinden. Und so werden selbst Systemtelefone mit ordentlicher Tischbasis um schnurlose Modelle ergänzt. Sie besitzen also nicht nur einen schnurgebundenen Hörer, sondern zusätzlich eine integrierte DECT-Basisstation, an der Mobilteile angemeldet werden können. Daran können dann selbstverständlich auch Hersteller-fremde Modelle angemeldet werden, da der Funkstandard für alle Geräte identisch ist. Nur einzelne Funktionen können dann eventuell eingeschränkt sein.

Bürotelefone mit großem Nummernspeicher

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Tiptel 3275 (1083275)
2 Panasonic KX-HDV330
3 Grandstream GXP2135

Autor: Janko