ISDN-Telefone mit ABSo gut wie jedes Schnurlostelefon kann man auch in einer Ausführung mit integriertem Anrufbeantworter erwerben - nicht nur ISDN-Modelle. Gegenüber einem externen Anrufbeantworter ergeben sich dabei im Grunde nur noch Vorteile: Die in DECT-Telefonen integrierten Geräte sparen Aufstellplatz, bieten zahlreiche Komfortfunktionen und können bequem vom Mobilteil aus bedient werden. Doch die Ausstattungsunterschiede können erstaunlich groß ausfallen. Was darf man in welcher Preisklasse erwarten?

Anrufbeantworter kostet nur 10 Euro Aufpreis

Wer seine Anrufe nicht unbedingt auf analogen Bändern archivieren möchte oder Aufnahmezeiten jenseits von 60 Minuten benötigt, kann heute getrost zu einem ISDN-Telefon mit integriertem, digitalem Anrufbeantworter greifen. Der Aufpreis gegenüber dem Standardmodell ohne AB ist dabei in der Regel vergleichsweise gering: Die meisten Hersteller wollen nur 10 Euro für die Zusatzfunktion sehen. Dabei ergeben sich die Ausstattungsunterschiede eher durch den Grundpreis des Basismodells.

Anrufbeantworter in preiswerten Geräten

Ohnehin können schon einfache Telefone mit einem beeindruckenden Leistungsumfang aufwarten. Sie erlauben in der Regel die Aufnahme eines individuellen Ansagetextes, bieten vordefinierte Ansagen für die Genügsamen unter uns und können sowohl am Mobilteil wie auch an der Basisstation bedient werden. Vielfach werden beim Abspielen auch das Datum und die Uhrzeit des Nachrichteneingangs genannt. Doch Vorsicht: Gerade bei den vom Strom abhängigen ISDN-Telefonen werden Nachrichten manchmal nicht gesichert, wenn ein Stromausfall auftritt. Hier sollte man im Beschreibungstext auf eine entsprechende Fähigkeit achten.

Unterschiede bei der Aufnahmekapazität

Große Unterschiede gibt es aber bei der Aufnahmekapazität. Zwar bieten ISDN-Telefone durch ihren höheren Grundpreis generell etwas mehr Speicherplatz als ihre analogen Gegenstücke, doch sind in der Preisklasse bis 50 Euro durchaus auch Modelle mit nur 20 Minuten Aufnahmekapazität zu finden. Die Regel sind aber eher 30 Minuten. Bei Preisen ab 70 bis 80 Euro kann man davon ausgehen, dass zumindest 45 Minuten für die Aufnahme von Nachrichten zur Verfügung stehen. Dann ist es häufig auch möglich, Memos selbst aufzunehmen.

Passwortschutz und andere Sondermerkmale

Dann sind auch noch weitere Sondermerkmale verfügbar. So kann man man häufig einen Passwortschutz für die Abfrage des Anrufbeantworters vergeben, ferner ist der Mitschnitt kompletter Gespräche möglich. Das ist besonders praktisch für wichtige Firmengespräche, bei denen wesentliche Informationen verloren gehen könnten. Luxusausführungen ermöglichen es zudem, die Nachrichten in beliebiger Reihenfolge abzuspielen, wobei die eingegangenen Anrufe im Display nach Datum, Zeit und Anrufer(nummer) sortiert sind. Auf diese Weise lassen sich wichtige Nachrichten herauspicken.

Zeitgesteuert umschalten zwischen AB- und Ansagemodus

Manche Telefone erlauben es sogar, zeitgesteuert zwischen einem Anrufbeantworter- und Hinweismodus hin- und herzuschalten. Auf diese Weise kann man genau festlegen, wann Anrufe angenommen werden, und wann stattdessen ein aufgesprochener Text abgespielt wird. Dieses Feature erfreut sich vor allem bei der geschäftlichen Nutzung, zum Beispiel in Arztpraxen, großer Beliebtheit. Bei den einfacheren Telefonen ist dagegen meist nur festlegbar, wann der AB aktiv und wann er deaktiviert sein soll.

von Janko Weßlowsky

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf