Wie das Online-Magazin Golem berichtet, hat die vom finnischen Gerätehersteller Nokia begründete Symbian Foundation die öffentliche Betaphase für das angekündigte Entwicklerportal gestartet. Ab sofort erhalten interessierte Programmierer Zugriff auf den Quellcode des neuen Smartphone-Betriebssystems, das bereits für Ende 2009 geplant ist. Ein Wiki und Foren zum Austausch sind ebenfalls vorhanden.

Bisher war das Projekt in einer geschlossenen Betaphase, weshalb es nur einem ausgewählten Kreis von Entwicklern zugänglich war. Die öffentliche Beta erlaubt es nun allen Interessierten, ihre Software für das neue Symbian 2 zu programmieren. Voraussetzung ist lediglich eine Registrierung auf developer.symbian.org, anschließend ist der kostenfreie Zugriff auf das Portal möglich. Dort erhalten Entwickler auch Informationen zur Anwendungsentwicklung mit Java ME, Flash Lite, Python, Ruby, .Net, Symbian C++ und anderen Sprachen.

Für die späteren Nutzer der Geräte bedeutet die öffentliche Betaphase vor allem, dass sie sich auf viele Anwendungen freuen dürfen. Nokia möchte für Symbian 2 einen ähnlich umfangreichen Softwarepool schaffen, wie er für Smartphones mit S60 oder auch das Apple iPhone existiert.

Autor: Janko