Smartphones: Mysteriöser BlackBerry-Slider gesichtet

Erstmals scheint sich der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) mit einem Slider-Handy inklusive vollwertiger QWERTZ-Tastatur zu beschäftigen. Dies legen erste, scharfe Fotos des noch namenlosen Gerätes nahe. Das Besondere daran: Anders als die Konkurrenz wie HTC setzt RIM bei dem mysteriösen Mobiltelefon nicht auf eine seitlich ausziehbare Tastatur. Stattdessen wird das Handy wie ein Standard-Slider nach unten hin aufgezogen und offenbart trotzdem eine vollwertige Tastatur.

Die ersten Fotos zeigen einen großformatigen Touchscreen und ein optisches Trackpad. Durch die ausziehbare Tastatur wird das Handy aber auch recht dick und damit bullig wirken. Verschiedene Online-Magazine wie GSMArena behaupten, dass das Smartphone mit BlackBerry OS 6 laufen, eine Bildschirmauflösung von 360 x 480 Pixeln besitzen und ein WLAN-Modul vorweisen wird. Darüber hinaus sei man sich sicher, dass das Handy trotz Touchscreen nicht die gleiche SurePress-Technologie wie der Storm bieten werde.

Irritierend ist zudem eine weitere technische Angabe, die bereits hervorgekramt wurde. Demnach soll der unbekannte BlackBerry einen Akku mit nur 1.050 mAh Nennladung besitzen. Das wäre für ein Highend-Smartphone ausgesprochen wenig. Handelt es sich bei dem Gerät also um ein schlichter ausgestattetes Mittelklasse-Modell?

Autor: Janko