Medion Smartphones (Handys)

24
  • Gefiltert nach:
  • Medion
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • 4,3 Zoll 4,3 Zoll
  • 4,7 Zoll 4,7 Zoll
  • 5 Zoll 5 Zoll
  • 5,5 Zoll 5,5 Zoll
  • Smartphone (Handy) im Test: X5020 von Medion, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 12 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2600 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life X5520 von Medion, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3000 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life E5008 (MD 60746) von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2600 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life X6001 (MD 98976) von Medion, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    • Befriedigend (2,9)
    • 5 Tests
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3000 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: X5004 von Medion, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 5 Tests
    18 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2600 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life E4506 von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 1800 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: E5020 (MD 99616) von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life P5015 von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3000 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: S5004 von Medion, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2320 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: E4503 (MD 99232) von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 1800 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: S5504 von Medion, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Mittelklasse
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life E4005 von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 1500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life P5005 (MD 99474) von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Geräteklasse: Einsteigerklasse
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 3000 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life P5001 von Medion, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 4 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 1800 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life E4504 (MD 99537) von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 1800 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life X5001 von Medion, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    21 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2150 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life X4701 (MD 98272) von Medion, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 3 Tests
    19 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 2000 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life P5004 von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 2150 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life P6001 von Medion, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Akkukapazität: 3000 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Life P4310 von Medion, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 4 Tests
    30 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,3"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2019
    Erschienen: 03/2019

    Samsung S10e vs. iPhone XR

    Testbericht über 2 Smartphones (Handys)

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2018
    Erschienen: 03/2018
    Seiten: 15

    Underdogs & Außenseiter

    Testbericht über 11 Smartphones

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2016
    Erschienen: 10/2016
    Seiten: 38

    Smartphone-Charts

    Testbericht über 50 Smartphones

    Die Suche nach dem passenden Smartphone hat ein Ende: Auf den folgenden 37 Seiten stellen wir Ihnen die besten Modelle in zehn Kategorien vor – basierend auf unserem Messlabor. Testumfeld: Es wurden 50 Smartphones u.a. anhand der Aspekte Kamera, Ausdauer, Display, Handlichkeit oder Preis-Leistungs-Verhältnis beurteilt. Die Endnoten reichten von „gut“ bis „sehr gut“.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Medion Mobil-Telefone.

Ratgeber zu Medion Mobiltelefone

Preiswerte Smartphones aus dem Lebensmitteldiscounter

Stärken

  1. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. in der X-Klasse auch gut ausgestattet
  3. häufig bei ALDI im Angebot

Schwächen

  1. häufig ältere Android-Version
  2. E-Klasse selbst für Einsteigermodelle sehr schwach
  3. oft eher mäßige Sprachtelefonie

Wie schneiden Medion-Smartphones im Test ab?

Medion X5020 Erhält im Test gute Noten: das Medion X5020 (Bildquelle: medion.de)

Seit Jahren ist Medion als „Hoflieferant“ von ALDI weithin bekannt. Die Elektronikmarke beliefert den Discounter mit allem von Wetterstationen bis hin zu Smartphones und Tablets. Hierbei liegt der Fokus eher auf einfachen Geräten, die eine praxisnahe Ausstattung für kleines Geld liefern. Kein Smartphone bewegt sich jenseits der 300-Euro-Schwelle, die Masse sogar unterhalb von 200 Euro. Dabei werden vor allem die Nutzer anvisiert, die ein alltagstaugliches Gerät ohne 3D-Gaming-Fähigkeiten suchen. Man muss allerdings aufpassen, in welcher der verschiedenen Baureihen man sich umsieht.

Denn im Test schneiden vor allem die X-Modelle von Medion ordentlich ab. Hier findet der Nutzer eine für den Preis richtig gute Ausstattung mit ordentlich Leistung, einer brauchbaren Bildschirmauflösung und viel Speicher. Kritik gibt es hier allenfalls mal an der veralteten Android-Version oder einer nicht ganz sauberen Sprechverbindung, was generell ein Problem von Medion-Smartphones ist. Trotzdem gelten die Geräte als durchaus empfehlenswert. Anders sieht das dagegen bei den Modellen der P- oder gar E-Klasse aus, hier kritisieren Tester gerne eine schlechte Bildschirmauflösung, wenig Speicher, ungenaues GPS und ein ruckelndes System – kurzum: Sie sind selbst für Einsteigermodelle schlecht aufgestellt.

 

Medion-Handys mit schönem Display

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Medion Life E5008 (MD 60746)

Preislich und ausstattungsmäßig genau in der Mitte positionieren sich die S-Klasse-Smartphones. Sie genießen gute Teilnoten in nahezu allen Belangen, lediglich bei der Bildschirmauflösung wird dann doch zu arg gespart. Man erhält hier also ein zügig arbeitendes Smartphone mit guter Ausstattung, das aber nicht immer ausreichend scharf wirkt. Wer nicht zu den Pixelzählern gehört, kann hier aber das eine oder andere Schnäppchen machen.

Stellt Medion seine Smartphones selbst her?

Medion S5504 Medion S5504: Die S-Klasse richtet sich an preisbewusste Käufer, die Abstriche bei Leistung und Bildqualität akzeptieren können (Bildquelle: medion.de)

Medion war selbst nie Hersteller, sondern hat Smartphones bei namhaften Herstellern in Auftrag gegeben und dann unter eigenem Namen vertrieben. Seit Langem gehört das Unternehmen aber bereits zu Lenovo: Die Chinesen nutzen den Markennamen für den Vertrieb ihrer Handys und Tablets am deutschen Markt. Die Verarbeitungsqualität der Geräte gilt daher auch als sehr hochwertig. Trotzdem handelt es sich nicht bloß um umgebrandete Lenovos, das Unternehmen lässt für seine Medion-Marke eine eigene Produktpalette fertigen. Medion-Handys können übrigens nicht nur bei ALDI im Wochenangebot erworben werden, sondern auch über die Website des Herstellers.

Warum finde ich nur wenige aktuelle Medion-Handys?

Das Portfolio von Medion ist stets sehr begrenzt. Es gibt selten mehr als ein halbes Dutzend Modelle zur Auswahl, von denen wiederum die Hälfte jeweils eine Generation älter ist. In der Regel gibt es jeweils ein aktuelles Modell der X-, S-, P- und E-Baureihe, die sich auch ungefähr in dieser Reihenfolge entsprechend ihrer Ausstattungsgüte anordnen. Hierbei bedienen die X-Modelle die obere Mittelklasse, die S-Klasse ist die preisliche Alternative dazu, während sich die P-Baureihe schon deutlich darunter ansiedelt. Die dezidierten Einsteigermodelle tragen schließlich ein „E“ vor der vierstelligen Modellnummer. Letztere differenziert dann die einzelnen Baureihen aus, wobei eine höhere Modellnummer auch für eine bessere Ausstattung steht.

Zur Medion Smartphone (Handy) Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Medion Funker

  • Weg vom Discounter-Image
    Caschys Blog 11/2015 Getestet wurde ein Smartphone. Eine Notenvergabe fand nicht statt.
  • Groß und träge
    Stiftung Warentest Online 10/2011 Bei Aldi Nord gab es vorige Woche das erste Smart­phone von Medion. Auf dem Papier wirkt das Gerät für 199 Euro attraktiv: Es kommt mit dem beliebten Android-Betriebs­system in der Version 2.3.5 und hat einen großen Touch­screen. KFZ-Halterung und Medion-eigene Navigations­software sollen das Aldi-Smart­phone zudem als Navi empfehlen. Doch im Labor zeigt das Gerät auch Schwächen.
  • Derzeit warten die Kunden noch auf Version 2.2 (Froyo) des Betriebssystems Android, viele haben noch nicht einmal die aktuelle Version 2.1 aufgespielt. Dennoch wird bereits an einer neuen Firmware gebastelt. Und die soll endlich ein Dilemma von Android beheben, das Kunden wie Hersteller gleichermaßen nervt: Version 2.3 (Gingerbread) soll laut dem Blog Techcrunch endlich eine so gute Oberfläche bieten, dass angepasste Versionen von Handy-Herstellern überflüssig werden.
  • Die weiße Versuchung
    iPHONE & CO 6/2011 Das iPhone 4 ist Apples Cashcow, das iPhone 5 könnte ein weiterer Heilsbringer werden. Doch heißt es Abwarten - denn Apple hat zunächst das weiße 4er nachgeschoben.
  • Medion Life X5004
    PC-WELT 3/2016 Im Check befand sich ein Smartphone, das mit „gut“ benotet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia und Service.
  • Superscharfschnell
    SFT-Magazin 7/2011 Smartphone: HTCs erstes Dual-Core-Android mit iPhone-ähnlicher Display-Auflösung.
  • Mit der Kraft der zwei Herzen
    mobile next 2/2011 Das erste Smartphone mit dem neuen Dual-Core-Prozessor von Nvidia im Test: Arbeitsvorgänge und Entertainment werden viel schneller. Auch im Alltag kann das Gerat überzeugen.
  • Der Meilenstein
    mobile next 1/2011 Das Milestone 2 von Motorola macht vieles besser als das Vorgängermodell. Ob es trotzdem noch Steigerungspotenzial gibt, verrät der Test.
  • Das Nokia N97 setzt seine Siegesserie in aktuellen Testberichten fort. Auch im Vergleich der Zeitschrift „PCgo“ konnte sich das finnische Smartphone durchsetzen, wenn auch denkbar knapp. Es positionierte sich hauchdünn vor dem T-Mobile G2 Touch, wobei insbesondere die reichhaltige Ausstattung und die gelungene Tastatur von den Testern gelobt wurden. An die Bedienerfreundlichkeit des Apple iPhones reiche allerdings kein Gerät im Test heran, auch nicht das Nokia N97.
  • Sony Ericsson Xperia X10 mini pro - Mini Multi Messenger
    TarifAgent 7/2010 Die Professional-Variante des X10 mini zeichnet sich durch eine ausziehbare physische QWERTZ-Tastatur aus. Wir haben uns angesehen, ob im Vergleich zum derzeit kleinsten Androiden der Welt sonst alles beim Alten geblieben ist und wie sich eine Schreibmaschinentastatur mit einer Breite von 68 Millimetern in der Praxis bewährt. Klein und kompakt war ja schon das annähernd zeitgleich erschienene X10 mini. Mit dem X10 mini pro zeigt Sony Ericsson neuerlich eine Abwandlung zu seinem großformatigen Flaggschiff X10. In jüngster Vergangenheit hatten ja mehrere Hersteller - von Nokia bis Samsung - ihre Premiummodelle in kleinere Anzüge gesteckt oder aber in einer technisch bzw. ausstattungsmäßig abgeänderten Variante auf den Markt gebracht. Mit dem X10 mini pro kommt nun quasi die Abwandlung der Abwandlung. Wir haben zusammengefasst, was der ‚QWERTZ-ling‘ kann...
  • Im Test: LG Optimus 3D Max P720
    Android Magazin 4/2012 (Juli/August) LG Electronics bleibt dem 3D treu. Auch beim Optimus 3D Max setzt der Hersteller aus Korea als einiger der wenigen auf die räumliche Darstellung. Sogar das Fotografieren ist dank zweier Linsen in 3D möglich. Ist das das eigentliche Alleinstellungsmerkmal oder gibt es noch andere überzeugende Funktionen? Das Android Magazin machte den Praxistest und vergab 4 von 5 Punkten. Zur Bewertung wurden die Kriterien Display, Speed, Akku, Verarbeitung, Ausstattung sowie Haptik und Design herangezogen.
  • LG E960 Google Nexus 4
    Stiftung Warentest Online 6/2013 Getestet wurde ein Handy, das mit der Note „gut“ abschnitt. Bewertet wurde es anhand von Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet und PC, GPS und Navigation, Handhabung, Stabilität und Akku.
  • Der Blackberry-Rivale
    mobile zeit 6/2008 Palm positioniert sein Business-Smartphone Treo Pro gegen den Blackberry Bold. Der Herausforderer tritt dabei mit einem neuen Design an. Testkriterien waren unter anderem Ergonomie, Verarbeitung, Leistung und Handhabung.
  • N-Evolution!
    mobile zeit 5/2008 Das jüngste Mitglied der N-Reihe Nokia N78 läutet eine neue Ära des Serie 60 Betriebssystems der Finnen ein. Kleine, aber feine Verbesserungen, welche die Bedienung erheblich erleichtern. Testkriterien waren unter anderem Ergonomie, Verarbeitung, Ausstattung und Handhabung.
  • Samsung Galaxy S Test
    LetsGoMobile 10/2010 Android ist immer noch ‚heiß‘. Das liegt nicht mehr nur an den Funktionalitäten, die das Betriebs-system bietet, sondern auch am großen Angebot. Viele Hersteller von Mobiltelefon haben inzwischen mehrere Android-Geräte auf den Markt gebracht. Beispielsweise hat Samsung unter anderem die Smartphones Moment und Behold mit dem Android-System ausgestattet, dazu gekommen ist jetzt das Samsung Galaxy S. Große Vorteile des Android-Systems sind die guten Synchronisierungsmöglichkeiten, beson-ders mit Googlemail-Konten, der immer größer werdende Android Market und die Möglichkeit für Endverbraucher alles den eigenen Wünschen entsprechend einzurichten. Der Vorteil eines Betriebs-systems, das so häufig von Herstellern verwendet wird, liegt in der Tatsache, dass das Android-System dadurch für Entwickler immer interessanter wird, weil es zu etwas Universellem geworden ist. Auf diese Weise werden immer mehr schöne und praktische Inhalte verfügbar. Außerdem bereichern die Smartphone-Hersteller das System um ihren individuellen Charakter. Somit haben die Android-Smartphones zwar viel gemeinsam, bleiben aber dennoch unterscheidbar.
  • Schicke Mittelklasse
    E-MEDIA 3/2016 Viel Leistung für wenig Geld. Mit dem gut ausgestatteten Medion X5020 beweist die Lenovo-Tochter, dass sie nicht nur billige Einsteiger-Smartphones bauen kann.Die Zeitschrift E-MEDIA prüfte ein Smartphone und vergab abschließend 4 von 5 Punkten.
  • Kompromisslos kompakt
    ComputerBase.de 2/2014 Näher betrachtet wurde ein Smartphone. Es erhielt keine Endnote. Als Kriterien dienten Display, Laufzeit, Verarbeitung sowie die Leistung bei Produktivität und Unterhaltung.
  • Das Fast-Flaggschiff im Test
    teltarif.de 11/2014 Im Einzeltest war ein Smartphone, das die Bewertung 1,2 erhielt. Als Testkriterien dienten technische Ausstattung, Basis-Features des Handys, Bedienung / Handling / Software sowie Hardware / Verarbeitung / Material und Einschätzung des Redakteurs.