LG G5Lange Zeit galt LG Electronics hat ein Hersteller eher schlichter Mobiltelefone, die sich weniger durch ihre Technik als durch ein hübsches Design auszeichneten. Das tat der Popularität aber keinen Abbruch: Slider und Klapp-Handys wie die Chocolate- oder Shine-Baureihen erreichten riesige Absatzzahlen. Doch irgendwann reichte das nicht mehr und die Verkaufszahlen brachen ein. Mittlerweile hat sich LG Electronics neu ausgerichtet und beeindruckt damit, hervorragende Displays zu verbauen und auch im Highend zunehmend Zeichen zu setzen.

Starke Konkurrenz zu Samsung

Seit einiger Zeit liefert sich LG Electronics in dieser Hinsicht sogar einen regelrechten Wettstreit mit dem Konkurrenten Samsung. Stets versucht einer der beiden Hersteller, ein Handy mit noch größerem und noch hellerem Display auf den Markt zu bringen, das eine noch bessere Auflösung und Kontrastdarstellung bietet. Dabei kann LG seinem Konkurrenten hinsichtlich OLED-Bildschirmen durchaus auf Augenhöhe begegnen, die Ultra-AMOLED-Technologie bietet ähnliche Verbesserungen wie Samsungs Super-AMOLED-Plus-Technik.

NOVA-LCDs erstrahlen geradezu unglaublich hell

Wirklich führend ist LG dagegen bei der Fertigung von LCD-Bildschirmen. Dank der hauseigenen NOVA-Technologie ist es LG möglich, eine Leuchtkraft zu liefern, wie man sie sonst bei Handy-Displays nicht zu Gesicht bekommt. Werte um 600 Candela sind keine Seltenheit und stellen damit teilweise sogar die Bildschirme dezidierter Outdoor-Notebooks in den Schatten. Mag die Konkurrenz vielleicht Displays mit intensiveren Farbwerten und höheren Kontrasten bieten, zumindest bei der Ablesbarkeit im prallen Sonnenschein hat LG die Nase vorn.

Fokus: Android-Smartphones und -Smartlets

Die Zeiten einfacher Feature Phones sind bei LG im selben Rahmen zu einem Ende gekommen. Wie bei der Masse der großen Hersteller geben nun Multimedia-Smartphones im Portfolio den Ton an, die Modelle der G-Baureihe bewegen sich sogar dezidiert auf dem Niveau eines Galaxy S von Samsung. Daneben gibt es noch die riesigen Smartlets der V- und Vu-Baureihen. Dabei besitzen die neuen Smartphones ein interessantes Feature: Der Nutzer kann das Display durch das Klopfen aufs Glas entsperren - das soll erheblich schneller und intuitiver funktionieren als die übliche Slide-Technik, für die man erst den Power-Button drücken muss. Einfachere Modelle findet man dagegen in den Baureihen K und L.

Windows Phone und einfachere Touchscreen-Handys

Wie die meisten Anbieter hat auch LG sein Portfolio drastisch eingedampft. Wurden dereinst noch Windows-Phone-Modelle und Geräte ohne Smartphone-Betriebssystem vertrieben, konzentriert sich LG mittlerweile ausschließlich auf Android. Geräte mit dem Betriebssystem Windows Phone 8 wurden nicht mehr vorgestellt, obwohl LG noch vor kurzem zu den wenigen Verfechtern des Microsoft-Systems gehörte. Und im Handel sind zwar noch einige klassische Feature Phones, teils sogar mit QWERTZ-Tastatur, zu finden, doch auch deren Zeit dürfte abgelaufen sein.

Autor: Janko