Kyocera Smartphones (Handys)

8

Top-Filter Testsieger

  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • Smartphone (Handy) im Test: Torque von Kyocera, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Kyocera Torque

    Einsteigerklasse; 4,5"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Digno Rafre von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Digno Rafre

    5"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Brigadier von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Brigadier

    4,5"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Hydro von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Hydro

    3,5"; Android

  • Smartphone (Handy) im Test: Rise von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Rise

    3,5"; 2 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Echo von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Smartphone (Handy) im Test: Rio E3100 von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Rio E3100

    2,8"; BrewMP

  • Smartphone (Handy) im Test: Zio M6000 von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Testsieger

Aktuelle Kyocera Handys Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 8
      Erschienen: 07/2015
      Seiten: 5

      Arbeitstiere

      Testbericht über 2 Outdoor-Smartphones

      Wenn's in Beruf oder Freizeit öfter mal rauer zur Sache geht, ist ein Outdoor-Smartphone der passende Begleiter. Wir haben zwei neue Kandidaten von Kyocera und Samsung in die Mangel genommen. Testumfeld: Im Vergleich waren zwei Outdoor-Smartphones. Sie wurden mit den Noten „gut“ und „befriedigend“ bewertet. Zu den Testkriterien zählten Ausdauer, Ausstattung,  weiterlesen

    • Ausgabe: 21
      Erschienen: 09/2015

      Wurfhandys

      Testbericht über 3 Outdoor-Smartphones

      Vom unkaputtbaren Smartphone muss man nicht träumen: Ruggedized-Geräte sind wasserdicht, überstehen Stürze auf Steinboden und haben besonders lange Laufzeiten. Doch nicht alle von ihnen taugen auch als vollwertiges Android-Smartphone. Testumfeld: Drei Outdoor-Smartphones wurden verglichen, erhielten aber keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Bedienung,  weiterlesen

    • Ausgabe: 10
      Erschienen: 10/2015
      Seiten: 2

      Ein ganz harter Brocken

      Testbericht über 1 Outdoor-Smartphone

      Das neue Smartphone Torque von Kyocera ist nichts für jedermann. Es richtet sich vor allem an Menschen, deren mobile Telefone einen etwas härteren Umgang vertragen müssen. Unter der harten Schale verbirgt sich eine Menge Technik mit interessanten Funktionen – auch für Business-Anwender. Testumfeld: Im Einzeltest befand sich ein Outdoor-Smartphone, welches anhand der  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Kyocera Mobil-Telefone

  • Flagschiff reloaded
    SFT-Magazin 6/2014 Smartphone: Sonys Z2 möchte unseren neuen Android-König HTC One (M8) schon nach einem Monat wieder vom Thron verdrängen. Kann das gelingen?Ein Smartphone befand sich auf dem Prüfstand. Es wurde mit der Endnote „sehr gut“ bewertet.
  • Computer Bild 8/2018 Trotz modischem Violett-Grau-Gemisch mit schillernden Farben ist die Ähnlichkeit zu Apples iPhone X nicht von der Hand zu weisen - den Kamera-Einschnitt inklusive. Ein unkonventionelles Design-Element, das aber aktuell nahezu jedes Android-Handy aufnimmt. Die sogenannte Notch fügt die Vorderkamera und einen der gut klingenden Stereo-Lautsprecher in den Bildschirm ein. Eine clevere Lösung, aber auch ein wenig enttäuschend.
  • COLOR FOTO 2/2018 Im Vergleich rauscht das X mit der Weitwinkeloptik etwas stärker, mit der - lichtstärkeren - Normaloptik jedoch etwas weniger als das 8 Plus. Üblich ist, dass die Normalbrennweiten der Smartphones etwas schwächer abschneiden als die Weitwinkeloptiken. Auch Apple arbeitet in beiden Normalbrennweiten-Optiken mit kleineren Pixeln als im Weitwinkelmodul. Dazu kommt die geringere Lichtstärke - das geht nur bei viel Licht gut. Im Vergleich löst Apple dieses Problem beim X jedoch sichtbar besser.
  • SFT-Magazin 6/2017 Das Gehäuse besteht aus Aluminium, wurde aber im Gegensatz zu anderen Alu-Handys nicht aus einem Stück (Unibody) gefertigt, sondern aus mehreren Teilen zusammengesetzt, wodurch an mehreren Stellen unschöne Spalten sichtbar werden. Die CPU kommt von MediaTek, stammt aber aus einer deutlich flotteren Generation als beim LG K10 und lieferte dementsprechend bessere, wenn auch keineswegs überragende Werte.
  • Tablet und Smartphone 2/2017 Die Modifikationen des Betriebssystems beschränken sich hauptsächlich auf Kosmetik bezüglich der Oberfläche und Buttons, auf sogenannte Bloatware, also speziell vom Smartphone-Hersteller programmierte Apps mit mehr oder weniger sinnvollen Funktionen finden sich beispielsweise gar nicht auf dem Lenovo, das ist gut so, denn oft neigen diese Progrämmchen dazu, das Smartphone über Gebühr zu entschleunigen. Lenovo versteht sich hier als reiner Hardware-Produzent.
  • Edler Allrounder
    SFT-Magazin 2/2017 Wie bei allen Alu-Gehäusen gilt aber natürlich auch beim Mate 9, dass das Gerät aufgrund der glatten Hülle relativ leicht aus der Hand rutschen kann. Sollten Sie Angst um das edle Smartphone haben, bietet sich daher die Nutzung einer Hülle an. Schön: Huawei liefert von Haus aus ein Bumper-Case mit. Eine weitere Ausstattungs-Besonderheit findet sich auch beim Bildschirm, denn der ist ebenfalls bereits im Auslieferungszustand mit einer passgenauen Schutzfolie versehen.
  • connect 3/2011 Entsprechend können auch etwas größere Finger das Pulse sicher steuern. Mit 130 Gramm gehört es aber auch zu den massigsten Geräten im Vergleich. Auch das Pulse bietet neben WLAN einen GPS-Empfänger, fehlende Anwendungen lassen sich bequem über den Android Market ergänzen. Nicht schick, aber zweckmäßig.
  • Sony Xperia Z
    PAD & PHONE 8-9/2013 (August/September) Mit dem Xperia Z bringt Sony ein Smartphone auf den Markt, das Samsung-Geräten den Rang als beliebteste Android-Smartphones ablaufen kann. Wir haben das neue Flaggschiff einem Alltagstest unterzogen.Ein Smartphone wurde untersucht und im Alltag getestet. Eine abschließende Benotung wurde nicht vergeben.
  • Huawei Ascend P2
    connect 5/2013 Das Ascend P2 für rund 450 Euro zeigt sich im ersten Test als guter Androide mit LTE und Vierkernprozessor.Auf dem Prüfstand befand sich ein Handy, das mit 5 von 5 Punkten bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • BlackBerry Z10 - Praxistest
    PAD & PHONE 4-5/2013 (April/Mai) Das BlackBerry Z10 ist das Smartphone, das entscheidet, ob es für BlackBerry ein Comeback geben wird oder nicht. Kann das Gerät in der von Apple, Samsung und HTC dominierten Smartphone-Sparte mitspielen?Im Check war ein Handy. Eine abschließende Benotung erfolgte nicht.
  • Outdoorsmartphone
    CHIP 9/2015 Im Check befand sich ein Outdoorsmartphone, das eine „gute“ Bewertung erhielt.
  • Sony Xperia Z: Der Konkurrenz voraus
    E-MEDIA 4/2013 Sony greift nach der Spitze: Die Japaner setzen mit dem Xperia Z in Technik und Design neue Maßstäbe.Ein Smartphone wurde getestet. Es erhielt die Note „sehr gut“. Als Testkriterien dienten die Benchmarks Quadrant und AnTuTu.
  • Jetzt wird's eng für iPhone 5 & Co.
    Computer Bild 4/2013 Größe ist nicht alles, deshalb setzt Sony beim Xperia Z auch auf Leistung, Display und Design.Ein Handy wurde näher betrachtet, jedoch nicht mit einer Endnote versehen. Zu den Bewertungskriterien zählten Geschwindigkeit, Kamera und Akkulaufzeit.
  • Preisbrecher Motorola
    connect 7/2014 Im Check war ein Smartphone, das mit 3 von 5 Sternen benotet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Smart im Quadrat
    Computer Bild 23/2014 Im Kurztest wurde ein Smartphone in Augenschein genommen und mit „gut“ bewertet.
  • Acer Liquid MT
    connect 3/2011 Der Bedienkomfort des Androiden mit Acer UI 4.0 lässt zu wünschen übrig.
  • Offenbar ist nun auch bei den Smartphones das GHz-Rennen ausgebrochen. Immer schneller kündigen die Chiphersteller neue Rekordprozessoren an. Neuester Teilnehmer an diesem Reigen ist das Unternehmen Globalfoudries, welches einen Chipsatz angekündigt hat, der sage und schreibe Taktraten von bis zu 2,5 GHz erlauben soll. Grundlage des Designs sei der ARM Cortex A9 Dualcore-Prozessor, die Fertigung erfolge im revolutionären 28-Nanometer-Verfahren. Die Produktion übernehme die Chipfabrik in Dresden. Erste Exemplare sollen noch Ende 2010 ausgeliefert werden.
  • Das Samsung i7500 Galaxy ist derzeit das beste Android-Smartphone. Dies urteilt das Magazin „connect“ in seiner aktuellen Ausgabe. Der koreanische Hersteller setze bei dem Mobiltelefon auf eine bewährte Android-Grundausstattung und installiere sie auf einer Hardware, deren Display eine helle Freude sei. Auch bei den wichtigen Punkten Empfangsqualität und Ausdauer habe das Handy überzeugen können. Doch Jubel wäre unangebracht: Insgesamt betrachtet kam auch dieses Telefon nicht über ein „befriedigend“ hinaus.
  • Samsung Galaxy A5
    AndroidWelt 3/2015 Im Einzeltest war ein Alu-Smartphone. Es wurde anhand der Kriterien Ausstattung/Software, Handhabung/Bildschirm, Internet/Geschwindigkeit, Mobilität, Mutimedia und Service mit „gut“ benotet.
  • Schnuckelchen
    c't 17/2010 Sony Ericssons Xperia X10 mini pro ist der kleinste Androide mit ausziehbarer Tastatur.
  • Während Samsung just eine neue Generation stromsparender GHz-Prozessoren vorgestellt hat, gibt es zeitgleich neue Nachrichten über den Snapdragon-Prozessor von Qualcomm, der bislang als einziger GHz-Prozessor in einem Smartphone zum Einsatz gekommen ist. Der im Toshiba TG01 verwendete Hochleistungsprozessor soll laut einem Artikel von DigiTimes in naher Zukunft bei einer ganzen Reihe von Smartphones verbaut werden. Bekannt seien davon bislang das Acer F1 und das HTC Leo.
  • HTC Touch 2
    Airgamer.de 1/2010 Das HTC Touch war vor fast drei Jahren eines der ersten Touchscreen Handys für die breite Masse - vor kurzem erschien der Nachfolger. Soviel vorweg: Das HTC Touch 2 ist so einiges - aber keine echte Zockermaschine. Dazu fehlt es dem Smartphone an einem kapazitiven Touchscreen, Bewegunssensor oder einem Joystick. Sie können es sehr gut zum surfen im Web benutzen, oder um mal eben zu schauen, was es bei Facebook Neues gibt. Da es sich bei diesem Handy um eines der ersten Windows Phones handelt, können Sie mit dem Touch 2 auch bequem Apps und Spiele aus dem Windows Marketplace herunterladen. Auch das Feature, dass Sie Ihre Daten jederzeit und ohne PC auf dem Microsoft MyPhone-Server sichern können ist sicherlich für viele interessant. Es wurden die Kriterien Display, Grafikleistung und Sound getestet.
  • HTC Tattoo mit austauschbaren Gehäuseschalen
    TestGiant 1/2010 HTC bringt mit dem Tattoo ein Einsteiger-Smartphone auf den Markt, welches die Möglichkeit besitzt das Handy dank austauschbaren Gehäuseschalen individuell zu gestalten. Aber was taugt das Handy? Wir haben es uns genauer angeschaut. Testkritierien waren Telefon, Multimedia, Ergonomie sowie Doku.
  • 5800 XpressMusic
    Airgamer.de 1/2009 Wenn Nokia das erste Touchscreen-Handy baut, ist die Erwartungshaltung groß - schließlich misst es sich zwangsweise mit dem iPhone! Das 5800 XpressMusic ist nicht nur das erste Touchscreen-Handy der Finnen, sonderlich gleichzeitig auch kleines Politikum. Denn ist sicherlich kein Zufall, dass Nokia erst kurz nach dem globalen Erfolg des iPhones auf einem Presse-Event im September 2007 plötzlich ein vergleichbares Gerät kurz in einem Videoclip zeigte. Solch eine Politik der frühen Ankündigung ist nämlich ansonsten nicht die Art der Finnen. Nun knapp 18 Monate nach den ersten Bildern, ist das Touchscreen-Handy in Form des 5800 XpressMusic endlich Realität geworden. Optisch handelt es sich um ein typisches PDA-Phone mit großem Touchscreen und wenigen Tasten auf der Frontseite. Durch die Rundungen und drei peppigen Farbvariationen sieht das 5800, dessen Formfaktor Nokia als "Monoblock" bezeichnen, recht jugendlich aus. Es wurden die Kriterien Grafikleistung, Display und Sound getestet.
  • Samsung Omnia HD
    LetsGoMobile 11/2009 Hoch auflösende Digitalkameras sind bei Mobiltelefonen heutzutage keine Ausnahme mehr. Was vor einigen Jahren mit integrierten VGA-Kameras begann und damals als sehr innovativ empfunden wurde, das sind heutzutage Handys, die eine 8,0- oder sogar 12,0-Megapixel-Digitalkamera an Bord haben. Allerdings sind immer noch qualitative Unterschiede festzustellen. Da die Priorität von jeher auf die Fotokameras ausgerichtet war, ist die Videofunktion ein wenig in Vergessenheit geraten. Beim Samsung HD wird hingegen gerade dieser Aspekt betont. Die Erweiterung um HD richtet sich auf die Videoqualität. High Definition-Videos gibt es in einer Reihe von Formen, nämlich 720p (1280x720) und 1080p/1080i (1920x1080). Die zuletzt genannte Variante heißt Full-HD, sie verfügt über die maximale Auflösung. Allerdings erfordert diese hohe Videoqualität natürlich eine größere Speicherkapazität, die Blu-Ray Disk ist ein Beispiel dafür. Das Samsung i8910 bietet die Möglichkeit dazu, HD-Videos mit einer maximalen Auflösung von 1280x720 aufzunehmen. Ein Film von 40 Sekunden ist daher schnell etwa 50 MB groß. Auf diese Weise führt man nicht nur eine Digitalkamera, sondern auch immer einen regelrechten Camcorder mit sich. Es wurden die Kriterien Benutzerfreundlichkeit, Design, Leistung und Eigenschaften getestet.
  • Apple iPhone 6 - High-Tech auf Premium-Niveau?
    Area DVD 10/2014 Im Praxischeck befand sich ein Smartphone. Das Handy bewertete man mit „überragend“.
  • Bühne frei für Windows Phone 8
    Handytarife.de 11/2012 Die Online-Redaktion von handytarife.de nahm ein Smartphone unter die Lupe. Es erhielt die Bewertung 4,5 von 5 Punkten.
  • LG Optimus 4X HD Test: Geiz ist geil!
    areamobile.de 6/2012 Das Online-Magazin areamobile.de untersuchte ein Smartphone. Es erhielt die Bewertung „herausragend“. Die Testkriterien waren Handlichkeit und Design, Verarbeitung, Sprachqualität, Akkuausdauer, Messaging sowie Ausstattung, Kamera, Internet, Musik, PIM und Sozialnetzwerke, Bedienung, Programme, Navigation, Gaming und Video.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kyocera Mobiltelefone.