Kyocera Smartphones (Handys)

8
  • Smartphone (Handy) im Test: Torque von Kyocera, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Kyocera Torque

    Einsteigerklasse; 4,5"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Brigadier von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Brigadier

    4,5"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Digno Rafre von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Digno Rafre

    5"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Hydro von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Hydro

    3,5"; Android

  • Smartphone (Handy) im Test: Rise von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Rise

    3,5"; 2 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Echo von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Smartphone (Handy) im Test: Rio E3100 von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Kyocera Rio E3100

    2,8"; BrewMP

  • Smartphone (Handy) im Test: Zio M6000 von Kyocera, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Testsieger

Aktuelle Kyocera Handys Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 8
      Erschienen: 07/2015
      Seiten: 5

      Arbeitstiere

      Testbericht über 2 Outdoor-Smartphones

      Wenn's in Beruf oder Freizeit öfter mal rauer zur Sache geht, ist ein Outdoor-Smartphone der passende Begleiter. Wir haben zwei neue Kandidaten von Kyocera und Samsung in die Mangel genommen. Testumfeld: Im Vergleich waren zwei Outdoor-Smartphones. Sie wurden mit den Noten „gut“ und „befriedigend“ bewertet. Zu den Testkriterien zählten Ausdauer, Ausstattung,  weiterlesen

    • Ausgabe: 21
      Erschienen: 09/2015

      Wurfhandys

      Testbericht über 3 Outdoor-Smartphones

      Vom unkaputtbaren Smartphone muss man nicht träumen: Ruggedized-Geräte sind wasserdicht, überstehen Stürze auf Steinboden und haben besonders lange Laufzeiten. Doch nicht alle von ihnen taugen auch als vollwertiges Android-Smartphone. Testumfeld: Drei Outdoor-Smartphones wurden verglichen, erhielten aber keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Bedienung,  weiterlesen

    • Ausgabe: 10
      Erschienen: 10/2015
      Seiten: 2

      Ein ganz harter Brocken

      Testbericht über 1 Outdoor-Smartphone

      Das neue Smartphone Torque von Kyocera ist nichts für jedermann. Es richtet sich vor allem an Menschen, deren mobile Telefone einen etwas härteren Umgang vertragen müssen. Unter der harten Schale verbirgt sich eine Menge Technik mit interessanten Funktionen – auch für Business-Anwender. Testumfeld: Im Einzeltest befand sich ein Outdoor-Smartphone, welches anhand der  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Kyocera Mobil-Telefone

  • Flagschiff reloaded
    SFT-Magazin 6/2014 Smartphone: Sonys Z2 möchte unseren neuen Android-König HTC One (M8) schon nach einem Monat wieder vom Thron verdrängen. Kann das gelingen?Ein Smartphone befand sich auf dem Prüfstand. Es wurde mit der Endnote „sehr gut“ bewertet.
  • Computer Bild 8/2018 Trotz modischem Violett-Grau-Gemisch mit schillernden Farben ist die Ähnlichkeit zu Apples iPhone X nicht von der Hand zu weisen - den Kamera-Einschnitt inklusive. Ein unkonventionelles Design-Element, das aber aktuell nahezu jedes Android-Handy aufnimmt. Die sogenannte Notch fügt die Vorderkamera und einen der gut klingenden Stereo-Lautsprecher in den Bildschirm ein. Eine clevere Lösung, aber auch ein wenig enttäuschend.
  • COLOR FOTO 2/2018 Im Vergleich rauscht das X mit der Weitwinkeloptik etwas stärker, mit der - lichtstärkeren - Normaloptik jedoch etwas weniger als das 8 Plus. Üblich ist, dass die Normalbrennweiten der Smartphones etwas schwächer abschneiden als die Weitwinkeloptiken. Auch Apple arbeitet in beiden Normalbrennweiten-Optiken mit kleineren Pixeln als im Weitwinkelmodul. Dazu kommt die geringere Lichtstärke - das geht nur bei viel Licht gut. Im Vergleich löst Apple dieses Problem beim X jedoch sichtbar besser.
  • SFT-Magazin 6/2017 Das Gehäuse besteht aus Aluminium, wurde aber im Gegensatz zu anderen Alu-Handys nicht aus einem Stück (Unibody) gefertigt, sondern aus mehreren Teilen zusammengesetzt, wodurch an mehreren Stellen unschöne Spalten sichtbar werden. Die CPU kommt von MediaTek, stammt aber aus einer deutlich flotteren Generation als beim LG K10 und lieferte dementsprechend bessere, wenn auch keineswegs überragende Werte.
  • Tablet und Smartphone 2/2017 Die Modifikationen des Betriebssystems beschränken sich hauptsächlich auf Kosmetik bezüglich der Oberfläche und Buttons, auf sogenannte Bloatware, also speziell vom Smartphone-Hersteller programmierte Apps mit mehr oder weniger sinnvollen Funktionen finden sich beispielsweise gar nicht auf dem Lenovo, das ist gut so, denn oft neigen diese Progrämmchen dazu, das Smartphone über Gebühr zu entschleunigen. Lenovo versteht sich hier als reiner Hardware-Produzent.
  • Edler Allrounder
    SFT-Magazin 2/2017 Wie bei allen Alu-Gehäusen gilt aber natürlich auch beim Mate 9, dass das Gerät aufgrund der glatten Hülle relativ leicht aus der Hand rutschen kann. Sollten Sie Angst um das edle Smartphone haben, bietet sich daher die Nutzung einer Hülle an. Schön: Huawei liefert von Haus aus ein Bumper-Case mit. Eine weitere Ausstattungs-Besonderheit findet sich auch beim Bildschirm, denn der ist ebenfalls bereits im Auslieferungszustand mit einer passgenauen Schutzfolie versehen.
  • connect 3/2011 Entsprechend können auch etwas größere Finger das Pulse sicher steuern. Mit 130 Gramm gehört es aber auch zu den massigsten Geräten im Vergleich. Auch das Pulse bietet neben WLAN einen GPS-Empfänger, fehlende Anwendungen lassen sich bequem über den Android Market ergänzen. Nicht schick, aber zweckmäßig.
  • Sony Xperia Z
    PAD & PHONE 8-9/2013 (August/September) Mit dem Xperia Z bringt Sony ein Smartphone auf den Markt, das Samsung-Geräten den Rang als beliebteste Android-Smartphones ablaufen kann. Wir haben das neue Flaggschiff einem Alltagstest unterzogen.Ein Smartphone wurde untersucht und im Alltag getestet. Eine abschließende Benotung wurde nicht vergeben.
  • Huawei Ascend P2
    connect 5/2013 Das Ascend P2 für rund 450 Euro zeigt sich im ersten Test als guter Androide mit LTE und Vierkernprozessor.Auf dem Prüfstand befand sich ein Handy, das mit 5 von 5 Punkten bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • BlackBerry Z10 - Praxistest
    PAD & PHONE 4-5/2013 (April/Mai) Das BlackBerry Z10 ist das Smartphone, das entscheidet, ob es für BlackBerry ein Comeback geben wird oder nicht. Kann das Gerät in der von Apple, Samsung und HTC dominierten Smartphone-Sparte mitspielen?Im Check war ein Handy. Eine abschließende Benotung erfolgte nicht.
  • Outdoorsmartphone
    CHIP 9/2015 Im Check befand sich ein Outdoorsmartphone, das eine „gute“ Bewertung erhielt.
  • Sony Xperia Z: Der Konkurrenz voraus
    E-MEDIA 4/2013 Sony greift nach der Spitze: Die Japaner setzen mit dem Xperia Z in Technik und Design neue Maßstäbe.Ein Smartphone wurde getestet. Es erhielt die Note „sehr gut“. Als Testkriterien dienten die Benchmarks Quadrant und AnTuTu.
  • Jetzt wird's eng für iPhone 5 & Co.
    Computer Bild 4/2013 Größe ist nicht alles, deshalb setzt Sony beim Xperia Z auch auf Leistung, Display und Design.Ein Handy wurde näher betrachtet, jedoch nicht mit einer Endnote versehen. Zu den Bewertungskriterien zählten Geschwindigkeit, Kamera und Akkulaufzeit.
  • Preisbrecher Motorola
    connect 7/2014 Im Check war ein Smartphone, das mit 3 von 5 Sternen benotet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Smart im Quadrat
    Computer Bild 23/2014 Im Kurztest wurde ein Smartphone in Augenschein genommen und mit „gut“ bewertet.
  • Acer Liquid MT
    connect 3/2011 Der Bedienkomfort des Androiden mit Acer UI 4.0 lässt zu wünschen übrig.
  • Offenbar ist nun auch bei den Smartphones das GHz-Rennen ausgebrochen. Immer schneller kündigen die Chiphersteller neue Rekordprozessoren an. Neuester Teilnehmer an diesem Reigen ist das Unternehmen Globalfoudries, welches einen Chipsatz angekündigt hat, der sage und schreibe Taktraten von bis zu 2,5 GHz erlauben soll. Grundlage des Designs sei der ARM Cortex A9 Dualcore-Prozessor, die Fertigung erfolge im revolutionären 28-Nanometer-Verfahren. Die Produktion übernehme die Chipfabrik in Dresden. Erste Exemplare sollen noch Ende 2010 ausgeliefert werden.
  • Samsung Galaxy A5
    AndroidWelt 3/2015 Im Einzeltest war ein Alu-Smartphone. Es wurde anhand der Kriterien Ausstattung/Software, Handhabung/Bildschirm, Internet/Geschwindigkeit, Mobilität, Mutimedia und Service mit „gut“ benotet.
  • Während Samsung just eine neue Generation stromsparender GHz-Prozessoren vorgestellt hat, gibt es zeitgleich neue Nachrichten über den Snapdragon-Prozessor von Qualcomm, der bislang als einziger GHz-Prozessor in einem Smartphone zum Einsatz gekommen ist. Der im Toshiba TG01 verwendete Hochleistungsprozessor soll laut einem Artikel von DigiTimes in naher Zukunft bei einer ganzen Reihe von Smartphones verbaut werden. Bekannt seien davon bislang das Acer F1 und das HTC Leo.
  • Dell Streak
    Games and More 12/2010 Dieser Multimedia-Alleskönner ist Tablet-Computer und Smartphone in einem.
  • Dell Streak
    mobile-reviews.de 10/2010 Mit dem Streak stellt Dell eine Mischung aus Smartphone und Tablet vor. Dell selber nennt seine Kreation ‚Mobile Internet Device‘. Somit tritt es direkt gegen mobile Unterhaltungsgeräte wie dem Apple iPad oder dem Samsung Galaxy Tab an. Im Gegensatz zu Apple und Blackberry setzt Dell - genau wie Samung auch - auf das offene Betriebssystem Android. Auf dem Streak kommt aber leider nur die veraltete Version 1.6 zum Einsatz. Bedient wird das Monster ausschliesslich über den kapazitiv ausgelegten, 5-Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 840 Pixel. Die Kamera löst mit 5-Megapixel auf, bietet sowohl einen Autofokus als auch eine Doppel-LED zur Beleuchtung. Eigene Kopfhörer finden über eine 3,5-Millimeter-Buche Anschluss an das Dell Streak. Unterwegs ist man sowohl über HSDPA mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde als auch über WLAN online. Der gute GPS Empfänger sorgt für Orientierung. Das Streak ist in Deutschland nicht über einen Netzbetreiber erhältlich. Wie sich das nicht ganz günstige Gerät im täglichen Einsatz so gemacht hat, können Sie im folgenden Testbericht nachlesen.
  • Nokia N86
    LetsGoMobile 10/2009 Der finnische Handyhersteller Nokia verwendet für seine Mobiltelefone in verschiedenen Kategorien unter-schiedliche Betriebssysteme. So gibt es die S40 Standardsoftware, die bei allen gängigen Modellen, wie dem Nokia 6300, verwendet wird. Dieses Betriebssystem ist simpel und selbsterklärend. Abgesehen von der S40 Software, laufen die Smartphones mit dem bekannten Symbian-System, auch bekannt als S60. Symbian wurde im Rahmen eines Joint Ventures von Nokia und einigen anderen Handyherstellern entwickelt. Anfang 2008 hat Nokia die Anteile der anderen Aktionäre übernommen, dadurch wurden sie zum Alleininhaber. Somit entsteht der Eindruck, dass Nokia noch mehr aus dem Symbian System herausholen möchte. Trotzdem bringt Nokia daneben ein neues Betriebssystem, genannt Maemo, heraus. Dieses Betriebssystem wird als Maemo 5 beim Nokia N900 verwendet. Maemo ist ein Open-Source Betriebssystem und soll den Kampf mit den Standards der konkurrierenden Handy-Hersteller aufnehmen. Ob Maemo zukünftig bei Nokia wirklich der Nachfolger für Symbian wird, ist noch nicht bekannt. Es wurden die Kriterien Benutzerfreundlichkeit, Design, Leistung und Eigenschaften getestet.
  • Fast ein iPhone-Killer
    Telecom Handel 23/2008 Das mit Spannung erwartete Multimedia-Smartphone ist da – Kombination aus Windows Mobile und Sony-Ericsson-Elementen vereinfacht die Bedienung nicht immer – Vollausstattung für professionelle Anwender und Multimedia-Freaks. Testkriterien waren unter anderem Display, Bedienung, Entertainment-Funktionen sowie Design und äußerer Eindruck.
  • Gewusst wo
    COLOR FOTO 3/2009 Die Testkriterien waren unter anderem Ausdauer (Gesprächszeit, Standbyzeit, Betrieb bei eingeschaltetem Display), Ausstattung (Grundfunktionen, connectivity, Multimedia ...) und Handhabung (Menüführung, Grundfunktionen, Tastatur ...).
  • Communicator, die fünfte!
    Focus Online 7/2007 Vor genau zehn Jahren stellte Nokia den ersten Communicator vor, einen grauen Klotz mit Außenantenne, der fast ein Pfund auf die Waage brachte. Pünktlich zum Jubiläum kommt jetzt mit dem E90 die fünfte Generation des Vaters aller Smartphones in die Läden – kleiner, leichter und schicker als sämtliche Vorgänger. Doch lohnt sich die Anschaffung wirklich? Es wurden die Kriterien Handhabung, Handbuch und Ausstattung getestet.
  • Nokia 5230
    Airgamer.de 2/2010 Basierend auf dem Topmodell X6 haben die Finnen ein günstiges Touchscreen-Handy entwickelt. Nanu, den kenne ich doch irgendwo her? Tatsächlich erinnern Aufbau, Touchscreen-Format und Formfaktor frappierend an das X6. Allerdings stehen dem 5230 auswechselbare und bunte Akkudeckels zur Verfügung, um etwas mehr Farbe ins Spiel zu bringen. Bei der Verarbeitungsqualität her kann das 5230 zudem nicht ganz mit dem robusten X6 mithalten. Insgesamt wirkt es zwar nicht so massiv, doch dafür ist die Präzision über jegliche Kritik erhaben. Es wurden die Kriterien Display, Grafikleistung und Sound getestet.
  • Taschentiger
    connect 9/2007 Kompakter als der Vorgänger und dabei leistungsfähiger und besser ausgestattet - diese Vorzüge katapultieren Sony Ericssons PDA-Phone P1i auf Platz zwei der Bestenliste., in dem die Kriterien Ausdauer, Ausstattung, Handhabung sowie Leistung überprüft wurden.
  • Apple iPhone 5 64GB Schwarz - Dünner, leichter, besser
    notebookinfo.de 9/2012 Es wurde ein Smartphone getestet. Das Urteil: „sehr gut“. Kriterien: Erster Eindruck, Eingabegeräte, Lautsprecher, Software und Zubehör, Anschlüsse, Leistung bei Spielen und Anwendungen sowie Display, Temperatur, Verarbeitung, Akku und Energieverbrauch.
  • Nokia Lumia 610 Test: Das Nokia-Phone für Sparfüchse
    areamobile.de 6/2012 Getestet wurde ein Smartphone, das die Endnote „gut“ erhielt. Die Testkriterien waren Handlichkeit und Design, Verarbeitung, Sprachqualität, Akkuausdauer, Messaging sowie Ausstattung, Kamera, Internet, Musik, PIM und Sozialnetzwerke, Bedienung, Programme, Navigation, Gaming und Video.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kyocera Mobiltelefone.