HTC Smartphones: HTC will mehr Handys absetzen als Motorola

Der Gerätehersteller HTC hat Großes im Sinn: Das Ziel sei es, den US-Konzern Motorola zu übertreffen. Dies gab unlängst Peter Chou, der Geschäftsführer von HTC, in einem Interview zu Protokoll. Im Jahr 2008 wolle man bereits rund 100 Millionen Smartphones absetzen, was eine deutliche Steigerung gegenüber früheren Jahren darstellen würde. Um Motorola in der Zukunft tatsächlich übertreffen zu können, müsste HTC allerdings laut Branchen-Insidern seine Produktionskapazität fast versechsfachen.

Dazu dürfte allerdings eine Abkehr vom reinen Smartphone-Markt unabdingbar sein. Denn dieser zeigt zwar ein konstantes, aber vergleichsweise geringes Wachstum auf. Der Schlüssel läge in Europa und den USA im mittleren Preissegment, in den Schwellen- und Entwicklungsländern aber bei LowEnd-Modellen mit geringen Kosten. In beiden Bereichen hat HTC aber derzeit eigentlich keine Erfahrungen vorzuweisen. Wie wahrscheinlich sind also HTCs Zukunftspläne?

Autor: Janko