Smartphones mit Digitalkamera: Megapixel-Wahn - 9 Megapixel am Horizont

Nicht nur bei den digitalen Kompaktkameras greift der Megapixel-Wahn um sich, auch bei den in Handys eingebauten Kameras wollen die Hersteller immer höher hinaus. Kaum wurden die ersten 8-Megapixel-Handys angekündigt, scheinen diese bereits für Modelle mit 9 Megapixeln Platz machen zu sollen. Das nun vorgestellte DIS6931-Modul von Digital Imaging Systems soll dies für kommende Handys möglich machen. Neben der extrem hohen Auflösung von bis zu 3488 x 2616 Pixeln bietet es einen Autofokus mit weniger als 300ms Reaktionszeit sowie eine Auslösezeit von weniger als 200ms.

Bei Handys funktioniert leider noch immer die Werbemaschine „mehr Megapixel = besser“. Ganz offensichtlich hat sich bisher bei sehr vielen Anwendern nicht die Erkenntnis durchgesetzt, dass ein einfaches „Mehr“ an Megapixeln kein besseres Bild macht. Ohne einen gleichfalls deutlich (!) größeren Sensor und hochwertigere Linsentechnik erhält man einfach nur mehr störendes Bildrauschen auf einem Bild mit größeren Abmessungen. Mehr aber leider auch nicht. Denn der Hersteller gibt für das neue 9-Megapixel-Modul die gleiche Sensorgröße wie für ein 5-Megapixel-Modul an... Womit nicht in Abrede gestellt werden soll, dass andere Merkmale des Kameramoduls wie zum Beispiel der extrem schnelle Autofokus ausgesprochen nützlich wären.

Autor: Janko