Google Smartphones (Handys): Referenzmodelle für die ganze Branche

  • Gefiltert nach:
  • Google
  • Alle Filter aufheben

Google-SmartphonesWann immer Google ein neues Smartphone ankündigt, horchen Fachwelt wie auch die Kundschaft auf. Denn die Nexus-Smartphones gelten jeweils als die Referenzmodelle für die kommende Smartphone-Generation des folgenden Jahres. Dabei ist es weniger eine besonders leistungsstarke Hardware, die im Fokus der Entwicklung steht, als vielmehr die jeweils topaktuelle Version des Android-Betriebssystems. Mit seinen Nexus-Modellen zeigt Google, wo man mit Android steht und was an neuen technischen Spielereien möglich ist. Darüber hinaus gibt es weitere handfeste Gründe, zu einem Nexus-Modell zu greifen.

Schneller die neueste Android-Version - unverfälscht

Wenn die nächste Android-Version eine besondere Neuerung bringt, wird man sie als erstes in einem Nexus-Modell vorfinden. Rein von der Leistung her mag es stärkere Geräte geben, doch die Nexus-Smartphones sind berühmt für ihre perfekte Abstimmung zwischen Hardware und jeweils aktuellem Betriebssystem. Und diese Aktualität bleibt erhalten: Kein Gerät am Markt erhält schneller wichtige Upgrades für das Betriebssystem als das jeweilige Referenzmodell. Außerdem liegt hier das Google-Betriebssystem komplett unverfälscht in seiner Reinkultur vor.

Gute Hardware für faires Geld

Wer also keine Lust hat auf nutzlose, das System unnötig aufblasende Bloatware oder eine grafisch allzu dominante Benutzeroberfläche, der greift zu einem Nexus-Modell. Darüber hinaus sorgt das schlanker gehaltene Basissystem für eine viel zügigere Reaktion der Oberfläche und einen reibungslosen Betrieb. Hier bremst einen nichts aus. Nicht zuletzt bieten die Nexus-Modelle zwar vielleicht nicht die stärkste Hardware, aber sehr wohl eine zukunftssichere Ausstattung für vergleichsweise kleines Geld. Auch das macht die Geräte so beliebt.

Zunehmend Vermarktung durch die original Hersteller

Anfangs wurden die Geräte vor allem unter dem eigenen Brand Googles verkauft. Die Hersteller dahinter wie etwa Samsung lieferten zwar die Hardware, traten selbst aber nicht weiter in den Vordergrund. Das ist mittlerweile anders. Nunmehr treten die Hersteller ganz offen als solche auf und brüsten sich damit, das jeweilige Referenzmodell Googles herzustellen. Die Geräte werden zwar weiter über Googles Website verkauft, sind aber unter den Herstellernamen in Tests und Rezensionen zu finden. Daher sind die meisten aktuellen Geräte wie etwa das LG Nexus 5 auf Testberichte.de unter den jeweiligen Originalherstellern zu finden. Die letzten Hersteller bei den Handys waren LG Electronics und bei den Tablets Asus. Die kommenden Modelle sollen dagegen von HTC kommen.

Autor: Janko