Fujitsu Smartphones (Handys)

8
  • Smartphone (Handy) im Test: Arrows NX F-04G von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5,2"
    • Auflösung Hauptkamera: 20,7 MP
    • Auflösung Frontkamera: 2,1 MP
    • Displayauflösung (px): 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 5
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Raku Raku von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 8,1 MP
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Bauform: Barren-Handy
    • Bedienung: Touchscreen
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Stylistic S01 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Prozessor-Typ: Single Core
    • Prozessor-Leistung: 1,4 GHz
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: F-074 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Betriebssystem: Android
    • Ausgeliefert mit Version: Android 4
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB
    • Prozessor-Typ: Single Core
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Arrows F-07D von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Prozessor-Leistung: 1,4 GHz
    • Bauform: Barren-Handy
    • Bedienung: Touchscreen
    • Kamera: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Arrows Kiss F-03D von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 8,1 MP
    • Ausgeliefert mit Version: Android 2
    • Prozessor-Leistung: 1,4 GHz
    • Bauform: Barren-Handy
    • Bedienung: Touchscreen
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: IS12T von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 3,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 13,2 MP
    • Ausgeliefert mit Version: Windows Phone 7
    • GPS: Ja
    • Bauform: Barren-Handy
    • Bedienung: Touchscreen
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Look F-07C von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Betriebssystem: Windows
    • Ausgeliefert mit Version: Windows Phone 7
    • Bauform: Slider
    • Bedienung: Touchscreen, QWERTZ-Tastatur
    weitere Daten

Weitere Tests und Ratgeber zu Fujitsu Mobil-Telefone

  • 2 Kameras
    connect 4/2016 Mit dem X Cam bringt LG neues Futter für die Mittelklasse. ...Geprüft wurde ein Smartphone, das man mit 4 von 5 Punkten beurteilte. Testkriterien waren Ausstattung und Handhabung.
  • HTC One Max
    Android Magazin 1/2014 (Januar/Februar) HTC komplettiert die One-Serie mit einem lange erwarteten Phablet. Wir haben das Schwergewicht mit Fingerabdruck-Scanner getestet.Geprüft wurde ein Smartphone. Es erhielt abschließend 34 von 40 Punkten. Als Testkriterien dienten Display, Speed, Akku und Verarbeitung sowie Ausstattung, Design, Haptik und Kamera.
  • Rauhe Schale, harter Kern
    connect 5/2015 Eine Rückseite, die sich ein bisschen anfühlt wie Sandpapier, ist nicht die einzige Besonderheit des Wiko Ridge 4G. Der Franzose überrascht auch in anderen Bereichen.Getestet wurde ein Smartphone, das man mit „gut“ bewertete. Als Bewertungskriterien dienten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte.
  • Kein Pummelchen mehr!
    Computer Bild 13/2016 Anderer Hersteller, großes Display und frische Technik: Hat das Lenovo Moto G4 wie der beliebte Vorgänger Moto G3 das Potenzial zum Preis-Leistungs-Geheimtipp?Auf dem Prüfstand war ein Smartphone, das „befriedigend“ benotet wurde.
  • Android in schön
    Computer Bild 24/2015 HTC bringt mit dem One A9 sein wohl schönstes Android-Smartphone - es ähnelt dem iPhone 6S. Ob es nicht nur gut aussieht, klärt der Test.Anhand der Kriterien Leistungsstärke, Bedienung, Alltagstauglichkeit, Sprachqualität & Mobilfunk sowie Internetverbindung untersuchte die Zeitschrift Computer Bild ein Smartphone und urteilte mit „gut“.
  • Schönheit mit Makel
    Telecom Handel 22/2015 Das Phablet Huawei Mate S glänzt mit einer hochwertigen Hülle aus Aluminium, hat aber im Alltag ein Problem mit einem zu klein dimensionierten Akku.Die Zeitschrift Telecom Handel testete ein Smartphone anhand der Kriterien Ausstattung, Bedienung, Display und Tastatur, Akku, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Design und äußerer Eindruck. Es erhielt die Note „gut“.
  • Das Tüpfelchen auf dem i
    AGM Magazin 6/2012 Gibt es eigentlich noch Alternativen zu den Flaggschiffen von Apple und Samsung, dem iPhone 5 und dem Galaxy S3? Vielleicht ist ja das Motorola RAZR i die Alternative. Wir haben einen Blick riskiert.Im Check befand sich ein Smartphone, welches jedoch nicht mit einer Endnote versehen wurde.
  • Understatement
    Smartphone 3/2015 Gute Leistung, noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis - das Honor 6 ist nichts für Blender, sondern für Sparer.Überprüft wurde ein Smartphone. Das Gerät schnitt mit der Note „gut“ ab. Leistung, Bildschirm, Verarbeitung, Akku, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera dienten als Testkriterien.
  • Ehre, wem Ehre gebührt
    connect Freestyle 1/2015 Gar nicht teuer, aber ganz schön gut – mit diesen Trümpfen will das neue Honor 6 stechen. Klappt's?Auf dem Prüfstand befand sich ein Smartphone, das die Note „gut“ erhielt.
  • connect 11/2017 Dieses Testfeld zeigt: Es ist durchaus eine Kunst, mit vergleichsweise kleinem Budget ein überzeugendes Smartphone zu bauen. Der erfolgsverwöhnte chinesische Anbieter Huawei zeigt hier eindrucksvoll, wie es gehen kann. Das in den Farben Grau, Gold und Silber erhältliche Y7 macht mit seiner glatten Metallrückseite eine Menge her. Es ist 165 Gramm leicht und trotz einer komfortablen 14 cm großen Anzeige auch nicht zu groß. Die Verarbeitungsqualität erreicht ein hohes Niveau.
  • E-MEDIA 7/2017 Die Umgewöhnung dauert nicht lange und zahlt sich aus: Da die On-Screen-Tasten ausgeblendet werden, hat man mehr Platz am Display. Das ist auch gut so, denn beide Smartphones verschenken relativ viel Platz für den Rahmen. Apropos Moto-App - die kennen wir ja schon von anderen Motorola-Smartphones: Hier lassen sich verschiedene Optionen zur Gestensteuerung aktivieren, zum Beispiel das Anheben des Telefons für Stummschaltung oder das schnelle Drehen des Gerätes zur Aktivierung der Kamera.
  • Einmal fest drücken bitte
    connect 7/2017 Die Designsprache ist noch reduzierter und lebt von einer besonderen Symmetrie: Vorder- und Rückseite sind zu den Rändern hin im gleichen Winkel gekrümmt, sodass man beim seitlichen Draufschauen kaum erkennen kann, ob das Smartphone mit dem Rücken oder mit der Vorderseite aufliegt. Der Look überzeugt auf der ganzen Linie, zumal der nur acht Millimeter dünne 5,5-Zöller sehr gut in der Hand liegt und das kühle Glas haptisch locker mit Metall mithalten kann.
  • Online only
    connect 9/2016 Ein Goody der Video-App ist der Fenstermodus, der parallele Surftrips zum Staffel-Guide ermöglicht. Die zu Android - in Version 6 installiert - gehörige App-Ebene unter den Homescreens blendet die Huawei- und Honor-Smartphones gemeinsame Oberfläche Emotion UI aus, sodass wie bei iOS alle Apps auf den Homescreens platziert werden müssen. Dafür ist beispielsweise der Schnellzugriff auf Einstellungen und Benachrichtungen zielführender organisiert.
  • connect 8/2016 Die 5-Megapixel-Frontkamera enttäuscht dagegen bei beiden Lenovos mit einer bestenfalls durchschnittlichen Vorstellung. Ein Novum für Moto-Geräte ist der Profi-Modus, mit dem man an allen wichtigen Bildparametern schrauben kann. Beide haben sehr gute Funkeigenschaften und sind mit einem 3000-mAh-Akku ausgestattet, die Laufzeit des G4 Plus unterscheidet sich mit 6:35 Stunden nur marginal vom Schwestergerät.
  • Computer Bild 22/2015 Wenn ein neues, spannendes Smartphone erscheint, ist klar: Es muss in den COM-PUTER BILD-Test! Schließlich sollen Sie, liebe Leser, nicht Hunderte von Euros hinblättern, um dann beim ersten Selfie in der Pixelwüste zu versinken - oder angestrengt auf ein mattes Display zu blinzeln. Jetzt erhalten Sie die pralle Übersicht: COMPUTER BILD hat die 50 besten Handys aus den Vergleichstests der vergangenen Monate zusammengestellt.
  • Ein ganz harter Brocken
    FACTS 10/2015 Anfang dieses Jahres brachte Kyocera das Outdoor-Smartphone Torque auf den europäischen Markt. Der Name Kyocera ruft hierzulande eher Assoziationen mit Druckern hervor, dabei ist das Unternehmen in anderen Teilen der Welt schon länger für seine wasser- und stoßfesten Smartphones bekannt. Dass das Torque besonders robust ist, erkennt man schon am Gehäuse, denn das ist die eigentliche Stärke des Smartphones.
  • Preisbrecher
    Computer Bild 26/2014 Empfiehlt sich das Nokia Lumia 730 für 240 Euro als günstige Windows-Phone-Alternative? Das Lumia 730 ist handlich und ähnlich groß wie das iPhone 6. Und wie das deutlich teurere Apple-Handy hat es ein sehr scharfes 4,7-Zoll-Display. Das Kunststoffgehäuse wirkt zwar nicht so hochwertig, es ist aber gut verarbeitet und in vier Farben erhältlich.
  • Computer Bild 22/2014 So gibt's nicht erst mit der Nachbearbeitung korrekt belichtete Fotos. apple iphone 6 iPhone 6 und 6 Plus liefern bei Tageslicht angenehm hell ausgeleuchtete Fotos mit vielen sichtbaren Details wie etwa im Unterbau des Krans. Zudem stören nur geringe Randunschärfen, und die Farben weichen kaum vom Original ab.
  • connect Freestyle 3/2012 Wir empfehlen aber trotzdem das E6-00, da es mit einer neueren Symbian-Version und einem besseren Display punkten kann. SAMSUNG GALAXY NOTE Klar, in ein großes Gehäuse passt ein großer Akku. Aber auch sonst ist das Galaxy Tab ein Top-Telefon. Dank seines 5,3 Zoll großen Touchscreens geht das Galaxy Note mit Android-Betriebssystem schon fast als Tablet durch und überragt beim Surfen oder sonstigem bildlastigen Medienkonsum die Konkurrenz.
  • connect Smartphones-Spezial (2/2011) Sie gefiel im ersten Test durch ein übersichtliches Layout und leicht erhöhte, spürbar voneinander abgesetzte Tasten, auf denen man gut schreiben kann. Insgesamt sind die beiden Modelle bereits in der Vorserie sauber verarbeitet und liegen auch gut in der Hand. Das Gehäuse besteht aus hochwertigem Kunststoff. Das Display misst bei beiden Modellen 3,7 Zoll; 480 mal 854 Pixel sorgen für eine brillante Darstellung und die Bravia-Engine für natürliche Farben.
  • HTC Sensation XL: Handytest
    Airgamer.de 1/2012 Aus dem Erfolgsmodell Sensation ist mittlerweile eine regelrechte Familie geworden, die nach höherem strebt. Klein ist nicht das Ding der Taiwanesen. Satte 4,7 Zoll (11,94 Zentimeter Diagonale) misst das Display - nur das Samsung Galaxy Note legt noch eine Schippe drauf. Im Zusammenspiel mit dem weißen Korpus sorgt das Sensation XL unweigerlich für Aufsehen, zumal es bei einer Bautiefe von gerade mal einen Zentimeter angenehm flach ist. Robust ist der Fernöstler obendrein. Wie bei HTC üblich schließt die Rückseite erst an der Frontseite ab, wodurch Spaltmaße eliminiert wird. Außerdem besteht die Rückseite zum Großteil aus gebürstetem Aluminium und das Display wird durch eine dicke Glasschicht geschützt - Schulnote 1. Apropos Display, der mächtige Touchscreen liefert ein außergewöhnlich helles und kontrastreiches Bild und reagiert zudem nicht so sensibel auf Lichteinfall. Dass „nur“ die Standardauflösung von 480 x 800 Pixel eingesetzt wird, fällt somit nicht ins Gewicht.
  • Clever & smart
    PC Praxis 9/2010 Der Start des iPhone 4 war der erfolgreichste Verkaufsstart in Apples Geschichte. Dabei ist das Smartphone längst nicht so revolutionär, wie Apple behauptet: Zwar wurde die Geschwindigkeit massiv gesteigert, echte Innovationen müssen Anwender jedoch buchstäblich mit der Lupe suchen.
  • Samsung Omnia 7
    Airgamer.de 12/2010 Dieses Smartphone macht klar: Wer sich für WP7 entscheidet, kriegt grundsätzlich ein hohes Leistungspaket. Das liegt daran, dass Microsoft ganz klare Vorgaben an Ausstattung, Bedienungskonzept, Performance und Displayqualität macht. Letzteres muss nämlich eine Auflösung von mindestens 480 x 800 Pixel aufweisen. Im Zusammenspiel mit der Super-AMOLED-Technologie und den beeindruckenden Maßen von 5,3 x 8,8 cm ist dieser Touchscreen die absolute Wucht! Aber auch die Verarbeitungsqualität ist vom Allerfeinsten. Vollverglasung auf der Frontseite sowie ein Body aus gebürstetem Metall – das ist nicht nur äußerst robust, sondern sieht auch ziemlich schmuck aus. Dass der Funker dadurch knapp 140 Gramm auf die Waage bringt, ist eine logische Konsequenz, mit der er/sie sicherlich leben kann.
  • Nicht nur für Android-Handys stehen neue Interneterfahrungen ins Haus : Adobe will seine Flash-Technologie nun allgemein für Smartphones bereitstellen – unabhängig vom Betriebssystem. Medienberichten zufolge soll Flash bald auf Basis von Android , Windows Mobile , Symbian und webOS laufen. Adobe sieht in den Smartphones das entscheidende Internetmedium der nächsten Jahre. Das Unternehmen arbeitet daher eng mit Chipherstellern wie ARM oder Nvidia zusammen, um nun eine schnelle Flash-Unterstützung zu realisieren.
  • HTC Hero
    connect 9/2009 Beim neuesten Vertreter der Android-Plattform kitzelt der taiwanische Hersteller durch eigene Software-Ergänzungen und Verbesserungen noch ein wenig mehr aus dem Google-System heraus. Es wurden die Kriterien Handhabung und Ausstattung getestet.
  • HTC Touch 2
    Airgamer.de 1/2010 Das HTC Touch war vor fast drei Jahren eines der ersten Touchscreen Handys für die breite Masse - vor kurzem erschien der Nachfolger. Soviel vorweg: Das HTC Touch 2 ist so einiges - aber keine echte Zockermaschine. Dazu fehlt es dem Smartphone an einem kapazitiven Touchscreen, Bewegunssensor oder einem Joystick. Sie können es sehr gut zum surfen im Web benutzen, oder um mal eben zu schauen, was es bei Facebook Neues gibt. Da es sich bei diesem Handy um eines der ersten Windows Phones handelt, können Sie mit dem Touch 2 auch bequem Apps und Spiele aus dem Windows Marketplace herunterladen. Auch das Feature, dass Sie Ihre Daten jederzeit und ohne PC auf dem Microsoft MyPhone-Server sichern können ist sicherlich für viele interessant. Es wurden die Kriterien Display, Grafikleistung und Sound getestet.
  • First Touch
    mobile next 2/2009 Nachdem Nokia das N97 mit Touchscreen angekündigt hat, aber noch nicht liefern kann, wird es vom nächsten Modell überholt: dem Nokia 5800 XpressMusic. Gebaut für Musikfans und ebenfalls mit berührungsempfindlichem Bildschirm. Bewertungskriterien waren Standardfunktionen (Hardware, Ausstattung, Akustik ...) und Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Mediaplayer, Speicher ...).
  • LG P880 Optimus 4x HD
    Stiftung Warentest Online 12/2012 Es wurde ein Smartphone getestet und mit „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet & PC, GPS & Navigation, Handhabung, Stabilität und Akku.
  • Eleganter Winzling
    Pocket PC Magazin 2/2008 Mit LG betritt ein Neuling den Pocket-PC-Markt, der sich bisher mit eleganten Handys einen Namen gemacht hat. Der Erstling namens ‚KS20‘ will aber nicht nur schön, flach und klein sein, sondern sich auch mit Touchscreen-Bedienung und starkem Funktionsumfang bei potenziellen käufern einschmeicheln. Gelingt die Mischung aus Schönheit und Intelligenz?
  • Zweiteiler
    mobile zeit 3/2007 Unter dem Namen Ameo stellt T-Mobile ein PDA-Smartphone mit abnehmbarer Tastatur vor, das mit fünf verschiedenen Funknetzen und GPS-Empfänger allen möglichen Anforderungen gewachsen sein dürfte. Unter anderem wurden Handhabung, Leistung und Ausstattung getestet.
  • Finne mit Vollausstattung
    mobile next 4/2006 Lesen Sie welche On-Board-Navi-Lösungen erschwinglich sind und ob sie immer zielsicher Mit dem N80 ist Nokia auf der ganzen Welt gern gesehen, denn es beherrscht nahezu jeden Mobilfunkstandard - und noch einiges mehr! Es wurden Kriterien wie Ausstattung, Handhabung und Ergonomie.
  • Konkurrenz für das iPhone - Palm Pre im Test
    PC Professionell Onlinemagazin 6/2009 Der Palm Pre soll den angeschlagenen Smartphone-Hersteller Palm aus der Krise bringen. Ausgerechnet gegen das erfolgreiche iPhone tritt das neue Gerät an, vermag dabei aber durchaus zu überzeugen, wie der Test zeigt. Vor allem das neue Betriebssystem Web OS und der Touchscreen gefallen.
  • Nokia 6630 - Kleiner UMTS-Riese
    Handy Magazin 4/2005 Mit dem 6630 präsentiert Nokia ein kompaktes UMTS-Handy, mit dem die permanente Verbindung zum E-Mail-Account ebenso möglich ist wie der mobile Breitbandzugang zu Multimedia-Inhalten, Live-Video-Streaming und Videotelefonie. Zu UMTS gibt es noch eine Megapixel-Kamera, einen Mediaplayer, MP3-Player und einen großen Speicher. Hört sich gut an.
  • Test: Nokia Lumia 610
    ComputerBase.de 6/2012 Ein Smartphone wurde untersucht, ohne eine abschließende Benotung zu erhalten.
  • Test: HTC One S
    ComputerBase.de 5/2012 Ein Smartphone wurde näher betrachtet. Die Vergabe einer Endnote blieb aus.
  • Kompakt und beinahe tadellos
    teltarif.de 8/2014 Getestet wurde ein Smartphone, das die Bewertung 1,4 erhielt. Die Testkriterien waren technische Ausstattung, Bedienung, Handling, Software, Hardware, Verarbeitung und Material sowie Basis-Feature des Handys und Einschätzung des Redakteurs.
  • LG Optimus 4X HD im Test: sauschnell und erfreulich günstig
    CNET.de 7/2012 Ein Smartphone wurde geprüft und konnte mit der Bestnote „exzellent“ ausgezeichnet werden.
  • Samsung Galaxy S3 Test: Ganz nah an der Perfektion
    areamobile.de 5/2012 Es wurde ein Smartphone getestet. Das Ergebnis lautet: „herausragend“. Die Testkriterien waren Handlichkeit und Design, Verarbeitung, Sprachqualität, Akkuausdauer, Messaging sowie Ausstattung, Kamera, Internet, Musik, PIM und Sozialnetzwerke, Bedienung, Programme, Navigation, Gaming und Video.