TopTest Design-Handys connect 0909In einem Test erschwinglicher Design-Handys durch das Magazin „connect“ hat sich das Nokia 6720 classic mit deutlichem Abstand an die Spitze des Feldes setzen können. Das Handy habe sich als starker Allrounder entpuppt, der kaum Schwächen aufweise und auch als Telefon auf ganzer Linie überzeuge. So konnte das Nokia 6720 classic auch als einziges Mobiltelefon des Tests die Note „gut“ erreichen.

Für viele Käufer sind Mobiltelefone keine reinen Nutzgegenstände sondern auch Ausdruck ihres Lebensstils. Das Handy soll daher nicht nur funktionieren, sondern auch gut aussehen. Dass dies auch für einen erschwinglichen Preis möglich ist, zeigt ein aktueller Testbericht der Zeitschrift connect. In diesem wurden vier aktuelle Style-Handys von Nokia, Samsung und Sony Ericsson mit nominellen Preisen bis 290 Euro in den Ring geschickt. Als Sieger ging mit deutlichem Abstand das Nokia 6720 classic aus dem Duell hervor – als einziges Mobiltelefon konnte es ein „gut“ für sich verbuchen.

Laut connect habe sich das Nokia 6720 classic als starker Allrounder entpuppt, der kaum Schwächen aufweise und auch als Telefon auf der ganzen Linie überzeuge. Das Handy biete mehr Sein als Schein, könne eine gute Ausstattung inklusive Navigationsfähigkeiten vorweisen und gebe sich auch im Labor keine Blöße. Und auch die Ausdauerwerte hätten klar für das Mobiltelefon gesprochen. Alle drei anderen Mitbewerber mussten sich dagegen klar abgeschlagen mit einem „befriedigend“ begnügen.

w508Hier konnte sich laut der connect-Testtabelle das Sony Ericsson W508 noch am besten positionieren. Das schicke Klapp-Handy sei zwar zum Musikhören prädestiniert, könne dank gutem Klang und zuverlässigem Empfang aber auch als Telefon überzeugen. In der Tat erzielte das Handy sogar die besten Messwerte im Labor. Hinsichtlich seiner Ausstattung musste es dann aber doch deutlich dem Nokia-Modell geschlagen geben. Sollten Sie nun mehr wissen wollen: Eine Übersicht über das Abschneiden der einzelnen Testkandidaten finden Sie hier.

Autor: Janko