Einfache Handys: Dualband, Triband ... Quadband?

flickr.com/pixelmaster-x

Quelle: flickr.com/pixelmaster-x

Wer viel reist und sein Handy auch in anderen Ländern nutzen möchte, muss darauf achten, welche Netze sein Mobiltelefon unterstützt. Denn bei Weitem nicht jedes Handy kann überall telefonieren. Die meisten Handys in Deutschland unterstützen das Dualband und können damit alle hiesigen Netze nutzen. Das reicht oftmals auch für Reisen innerhalb Europas. Doch in den USA werden zum Beispiel andere Netze genutzt – hier benötigt man ein Triband-fähiges oder gar Quadband-fähiges Handy.

Dualband-Handys für Europa, Afrika und Teile Asiens

Ein Dualband-Handy ist in der Lage, auf den beiden Frequenzbändern mit 900 und 1800 Mhz zu senden. In Deutschland entspricht dies den sogenannten D-Netzen (von T-Mobile und Vodafone genutzt) und E-Netzen (von ehemals E-Plus und o2 genutzt). Auch im europäischen Ausland reicht ein Dualband-Handy in der Regel aus – fast alle europäischen Netzbetreiber nutzen die gleichen Frequenzbänder. Daneben funktionieren Dualband-Mobiltelefone mit 900/1800 MHz auch in weiten Teilen von Afrika und Asien.

In den USA wird ein weiteres wichtiges Frequenzband benötigt

Wer jedoch auf den amerikanischen Kontinent reist, benötigt ein Triband-Handy. Diese Mobiltelefone unterstützen auch das Frequenzband mit 1900 MHz. Dieses wird in den USA und Kanada mit Abstand von den meisten Netzbetreibern verwendet. Mittlerweile beherrschen sehr viele Handys daher das Funken auf den drei Frequenzbändern 900/1800/1900 MHz. Damit sind Reisende derzeit noch in den meisten Teilen der Welt gut versorgt.

Mit Quadband wirklich überall erreichbar

Wer jedoch wirklich weltweit erreichbar sein möchte, muss auf ein Quadband-Handy zurückgreifen. Denn in vereinzelten Ländern wie zum Beispiel Australien wird zunehmend das Frequenzband mit 850 MHz genutzt. Quadband-Handys unterstützen daher 850, 900, 1800 und 1900 MHz. Auch in den USA kommt das 850er-Netz zunehmend in Mode, weshalb der Griff zu einem Quadbandgerät definitiv nicht falsch ist. Erfreuliche Entwicklung: In der Regel sollten mittlerweile die meisten modernen Smartphones als Quadband-Handys funken. Dies gilt insbesondere für jene Modelle, die auf beiden Seiten des Atlantiks verkauft werden.

Autor: Janko