Wasserdichte Laufschuhe: Schon bei Regen nötig?

  • Gefiltert nach:
  • Wasserdichte Laufschuhe
  • Alle Filter aufheben

Wasserdichte Running-SchuheWer auch im Winter oder bei Regen und Schnee Laufsport betreiben möchte und keine Lust auf nasse Füße hat, kann entweder zu einem Laufband oder zu wasserabweisenden Laufschuhen greifen. Es gibt jedoch noch eine Steigerung: Vor allem beim Geländeläufen kann es schon mal vorkommen, dass man eine tiefe Pfütze oder einen Bach über- oder durchqueren muss. In solchen Fällen empfiehlt sich ein Paar wasserdichte Laufschuhe. Nicht jeder größere Sportartikelhersteller hat Laufschuhe mit hoher Wasserdichtigkeit im Portfolio. Es sind vor allem die Trailrunning- und Bergsportspezialisten, die solche Modelle für ihre Kunden im Programm haben.

Saucony Gore Tex

Wasserabweisend oder wasserdicht

Trailrunning hat sich in den letzten Jahren von einem Trend zu einer ernst zu nehmenden Laufsport-Disziplin entwickelt. Dementsprechend haben die meisten Hersteller darauf reagiert und stellen den Läufern ein breites Angebot an speziellen Trailrunning-Schuhen zur Auswahl.Wer in der freien Natur, abseits von gut ausgebauten Wegen bei Regen, Wind und Schnee läuft und auch Bäche oder große Pfützen bewältigen muss, der wird sich über Laufschuhe aus wasserdichtem Außenmaterial freuen. Denn dann bleiben die Socken und die Füße trocken. Im Idealfall ist der Schuh nicht nur wasserdicht, sondern auch atmungsaktiv. Der US-amerikanische Hersteller Gore hat mit seiner bewährten Gore-Tex-Membran wohl den bekanntesten Vertreter aus diesem Segment auf dem Markt. Wer also sicher sein möchte, dass im Inneren der Schuhe ein angenehmes Klima herrscht, sollte zu Laufschuhen mit Gore-Tex oder ähnlichen Membran-Materialien greifen. Dabei kann bei anstrengenden Läufen der Schweiß entweichen und dennoch kommt keine Feuchtigkeit von außen an den Fuß. Wer lediglich einen kurzen Trainingslauf auf Asphalt plant, muss nicht unbedingt einen wasserdichten Laufschuh tragen. Die meisten hochwertigeren Running-Schuhe verfügen über wasserabweisendes Material, das bei leichtem Regen ausreichen dürfte, um die Füße trocken zu halten. Sprünge in tiefe Pfützen sollten dann jedoch vermieden werden.

Autor: Kai