Mizuno Laufschuhe Mizuno ist nach Asics der zweitgrößte Laufschuhhersteller aus Japan (Bildquelle: mizuno.com)

Welcher Mizuno Laufschuh ist am besten für Sie geeignet?

Neben Asics ist Mizuno der zweitgrößte Laufschuhhersteller aus Japan. Asics gilt als Weltmarktführer im Laufsport und zeigt seit Jahrzehnten, dass aus dem asiatischen Inselstaat hochwertige Laufschuhe kommen. Doch auch Mizuno bietet ein sehr breites Spektrum an Runningschuhen und hat für jede Läuferin und jeden Läufer ein passenes Modell im Portfolio. Zu den beliebtesten Reihen gehört der Wave Rider. Laufschuhe von Mizuno sind mit innovativen und praktischen Technologien gespickt und in den verschiedensten Varianten erhältlich, sodass für alle Sportlerinnen und Sportler, egal mit welcher Fußform, ein passendes Exemplar zu finden ist. Sie können bei Mizuno zwischen dem Untergrund, auf dem Sie bevorzugt laufen, wählen. Des Weiteren können Sie die Suche nach Laufstil und Dämpfungseigenschaften einschränken. Bevor Sie einen Laufschuh von Mizuno erwerben, sollten Sie sich also darüber bewusst sein, wo Ihr Runningschuh eingesetzt wird und welche Eigenschaften Sie bevorzugen.
 

Mizuno Wave Die Wave Dämpfung bietet einen guten Kompromiss aus Komfort, Absorption und Stabilität (Bildquelle: mizuno.com)

Auf welchem Untergrund werden Sie laufen?

Mizuno bietet Laufschuhe für Laufbahnen (Track), für asphaltierte Strecken (Road) oder für Geländeläufe (Trail) an. Die kleinste Auswahl an Laufschuhen finden Sie bei Mizuno in der Kategorie Track, denn diese ist ausschließlich für professionelle Sportlerinnen und Sportler vorgesehen, die auf der Suche nach Spikes für Indoor- oder Outdoor-Laufbahnen sind. Die größte Auswahl haben Sie in der Sparte Road. Hier sehen sich nicht nur Einsteiger und Hobbyjogger um, sondern auch als Fortgeschrittener finden hier die passenden Exemplare, unter anderem auch sehr leichte Wettkampfschuhe. Durch das große Angebot wird hier das gesamte Spektrum abgedeckt, sodass Läufer und Läuferinnen den idealen Laufschuh für kurze, mittellange oder lange Strecken sowie langsames oder hohes Tempo finden. Nahezu alle Modelle aus dieser Kategorie sind mit dem bewährten Wave Dämpfungssystem ausgestattet, um die Aufprallkräfte auf hartem, asphaltiertem Untergrund optimal zu absorbieren und so für einen angenehmen, schmerzfreien Lauf zu sorgen. Die Wave Technologie dämpft jedoch nicht nur den Aufprall, sondern stabilisiert gleichzeitig Ihre Füße während der Abrollphase.
Wenn Sie lieber abseits von gut ausgebauten Wegen unterwegs ist, benötigt einen Laufschuh aus der Kategorie Trail. Hier finden Einsteiger und ambitionierte Geländeläufer den richtigen Trailschuh für Trainingseinheiten sowie Wettkämpfe in unebenem Terrain oder bei schlechtem Wetter. Die Schuhe sind mit einer tief profilierten Außensohle aus strapazierfähigem Gummi ausgestattet, um Ihnen auch auf nassem, rutschigem Boden sicheren Grip zu bieten. Zudem unterscheiden sich die Trailrunningschuhe von Mizuno meist durch ein farbenfroheres Äußeres von den etwas nüchterner gehaltenen Straßenlaufschuhen des japanischen Unternehmens.

 

Mizuno Stabilitätsschuh Das stabilisierende Element in der Zwischensohle ist deutlich sichtbar (Bildquelle: mizuno.com)

Für welchen Laufstil sind Mizuno Laufschuhe geeignet?

Nicht jeder Sportler und jede Sportlerin haben den gleichen Laufstil, das wissen auch die Entwickler von Mizuno. Aus diesem Grund bietet das Unternehmen die Unterteilung in drei unterschiedliche Kategorien an. Professionelle Läufer und Läuferinnen sowie Vereinsmitglieder, die regelmäßig an Wettkämpfen teilnehmen, benötigen einen besonders leichten Schuh für Bestzeiten auf dem Asphalt. Diese Zielgruppe schaut sich in der Sparte Performance um. Wenn Sie ein neutrales Abrollverhalten haben, also während des Abrollvorgangs weder nach innen oder nach außen einknicken, finden Sie unter Neutral das passende Schuhwerk. Wenn Sie eine Fußfehlstellung haben, also entweder Supinierer (nach außen knicken) oder Übnerpronierer (nach innen knicken) sind, benötigen Sie Laufschuhe, die den Fuß stabilisieren und Ihnen sicheren Halt auf jedem Untergrund geben. Solche Schuhe finden Sie, wenn Sie sich bei Support umsehen.
 

Die leichtesten Laufschuhe von Mizuno:

  1. Mizuno Wave Kizuna
    235 g
    Mizuno Wave Kizuna
    • ohne Endnote
  2. Mizuno Wave Rider 23
    240 g
    Mizuno Wave Rider 23
    • keine Tests
  3. Mizuno Wave Inspire 16
    240 g
    Mizuno Wave Inspire 16
    • keine Tests


 

Dämpfungsschuhe von Mizuno eignen sich optimal für lange, asphaltierte Strecken (Bildquelle: mizuno.com)

Wie gut ist die Dämpfung der Wave Technologie?

Eine der wichtigsten Eigenschaften von Laufschuhen ist die Dämpfung. Vor allem Anfänger, Hobbyläufer sowie schwere Laufsportenthusiasten sollten beim Erwerb von Joggingschuhen auf ein ausgeprägtes Absorptionssystem achten, damit die Aufprallkräfte, die während des Abrollvorgangs auf die Ferse wirken reduziert werden.  Bei der Abstoßphase kann durch das Wave Element im Fersenbereich optimale Kraftübertragung stattfinden. Sowohl Tester als auch Kunden sind von den Dämpfungseigenschaften der Mizuno Laufschuhe, die mit Wave ausgestattet sind, begeistert. Sie loben Wave vor allem für den guten Mix aus Komfort, Absorption und Stabilisation.
Fortgeschrittene Sportler und Sportlerinnen dürfen durchaus ein Exemplar mit weniger Dämpfung wählen, wenn sie über einen gut ausgebildeten Muskelapparat verfügen. In den letzten Jahren wird das sogenannte Natural Running immer beliebter. Als erfahrener Läufer können Sie zu solchen Barfußschuhen greifen. Sie verfügen praktisch über keine Dämpfung und vermitteln ein sehr natürliches Laufgefühl. Wenn Sie auf der Suche nach Natural Running-Schuhen von Mizuno sind, wählen Sie bei Protection die Auswahlmöglichkeit Minimum aus.