Dämpfungsschuhe für Herren: Fürs Training auf Asphalt

  • Gefiltert nach:
  • Herren-Dämpfungsschuhe
  • Alle Filter aufheben

Herren-Dämpfungsschuhe Die dicke Zwischensohle ist beim Ghost 11 von Brooks deutlich zu erkennen. (Bildquelle: brooksrunning.com)

Worauf wird in Tests von Herren-Dämpfungsschuhen geachtet?

Wenn die Tester der Fachmagazine Dämpfungsschuhe für Herren unter die Lupe nehmen, beleuchten sie unter anderem die Passform und das Tragegefühl der Laufschuhe. Da sich die Fußformen von Männern und Frauen teilweise stark unterscheiden, testen die Prüfer die Herrenmodelle und die Damenvarianten meist separat. Um optimale Erkenntnisse zu Tragekomfort und Passform zu bekommen, lassen die Fachmagazine die Laufschuhe von Testläufern ausprobieren – oft über mehrere Wochen oder sogar Monate in Langzeittests. Auch in Kundenrezensionen erfahren Sie Hilfreiches über Herrendämpfungsschuhen. Die Käufer gehen in ihren Erfahrungsberichten oft auf die Alltagstauglichkeit der Sportschuhe ein. Die Tests von Profis sind zudem ein wichtiges Hilfsmittel, um den idealen Bodenbelag für die gewünschten Runningschuhe herauszufinden. Die Fachleute empfehlen die Laufschuhe, entsprechend der Dämpfung, nämlich für bestimmte Untergründe und geben Auskunft darüber, ob sich ein Dämpfungsschuh eher für kurze oder auch für mittlere und lange Distanzen eignet.

Dämpfungsschuhe für Herren von Asics Die charakteristischen Gel-Kissen von Asics im vorderen und hinteren Fußbereich sorgen für starke Dämpfung (Bildquelle: asics.com)

Was sind die Merkmale von Dämpfungsschuhen für Herren?

Dämpfungsschuhe haben meist eine dicke Zwischensohle und verschaffen Ihnen dadurch ein bequemes Tragegefühl und ausreichend Aufprallabsorption für Läufe auf hartem Untergrund, wie zum Beispiel asphaltierten Strecken. Die meisten Dämpfungsschuhe für Herren haben eine Sprengung von 8 bis 12 Millimeter. Unter Sprengung versteht man den Höhenunterschied zwischen dem Fersenbereich und der Zehenbox. Liegt die Sprengung unter 8 Millimetern, spricht man in der Regel nicht mehr von Dämpfungsschuhen. Solche Modelle werden eher in der Lightweight-Kategorie oder als Barfußschuh eingestuft. Im Gegensatz zu solchen leichteren Modellen vermitteln Dämpfungsschuhe nicht wirklich ein natürliches Laufgefühl, weil der Höhenunterschied zwischen Fußsohle und Boden ziemlich groß ist. Die Dämpfung sorgt aber dafür, dass Sie auch längere Strecken schmerzfrei und mit hohem Tragekomfort laufen können. Sind die Absorptionselemente sehr stark ausgeprägt, kommen die Dämpfungsschuhe besonders für schwere Sportler in Frage. Auch Anfänger oder Freizeitläufer, die nur unregelmäßig trainieren, benötigen einen Dämpfungsschuh, um ihre fehlende Muskulatur in den Beinen auszugleichen. Je häufiger Sie laufen und je ausgeprägter der Muskelapparat wird, desto geringer darf auch die Sprengung sein.

Sind Dämpfungsschuhe für mich geeignet?

Die meisten Herrendämpfungsschuhe sind für Neutralfußläufer geeignet. Wenn Sie also während der Abrollphase weder nach innen noch nach außen knicken, werden Sie bei den Dämpfungsschuhen sicherlich ein passendes Modell finden. Es gibt allerdings auch Überschneidungen mit Stabilitätsschuhen, sodass auch Überpronierer und Supinierer sich bei Dämpfungsschuhen umsehen können. Große und schwere Läufer sowie Gelegenheitsläufer sind die Hauptzielgruppe von Laufschuhen mit einem ausgeprägten Dämpfungssystem. Aber auch fortgeschrittene Laufsportler, die vor allem auf asphaltierten Langstrecken unterwegs sind, greifen zu Dämpfungsschuhen. Hier entwickeln Hersteller wie beispielsweise Nike, Asics, New Balance oder Brooks neue Technologien, um auch die normalerweise recht schweren Dämpfungsschuhe immer leichter zu machen.

Die leichtesten Dämpfungsschuhe für Herren:

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Nike VaporFly 4% Flyknit
2 New Balance Fresh Foam Beacon
3 Asics Gel-Kenun Lyte

Brooks bietet einige Modelle, hier der Adrenaline GTS 19, in bis zu vier Weitenvarianten an. (Bildquelle: brooksrunning.com)

Welche Arten von Dämpfungsschuhen für Herren gibt es?

Herrendämpfungsschuhe eignen sich in den meisten Fällen für regelmäßige Trainingseinheiten im urbanen Bereich. Wenn Sie für einen Wettkampf auf Halbmarathon- oder Marathon-Distanz trainieren, finden Sie hier auch die richtigen Schuhe. Teilweise werden auch Trailrunningschuhe als Dämpfungsschuhe eingestuft, wenn sie für längere Geländestrecken konzipiert sind. Da nicht jeder Läufer die gleiche Fußform hat, bieten einige der großen Hersteller ihre Dämpfungsschuhe in mehreren Weiten an. So kommen Sie auch mit breiteren Füßen in den Genuss einer optimalen Passform.

Dämpfungsschuhe für Herren, die in mehreren Weiten verfügbar sind:

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Asics Gel-Nimbus 21
2 Asics Gel-Cumulus 20
3 Brooks Ghost 11

Autor: Kai