Adidas Runningschuhe Laufschuhe von Adidas sind bei Läuferinnen und Läufern auf der ganzen Welt beliebt (Bildquelle: adidas.de)

Was sollten Sie über Adidas Laufschuhe wissen?

Das Sportartikelunternehmen Adidas aus Deutschland gehört neben Asics, Nike und New Balance zu den weltweit größten Herstellern von Laufschuhen. Damit jeder Läufertyp den passenden Schuh findet, sind die Laufschuhe von Adidas mit verschiedenen Technologien ausgestattet. Während einige Technologien grundlegende Funktionen wie Dämpfung und Stabilität erfüllen (Adiprene und Torsion System) gibt es andere, die für spezielle Anforderungen wie Trailrunning und Atmungsaktivität entwickelt wurden (Formotion und Climawarm). In den letzten Jahren waren vor allem die Laufschuhe von Adidsd mit einer sogenannten Boost Dämpfung sehr beliebt bei Läuferinnen und Läufern aber auch in der Freizeit.
 

Welche sind die wichtigsten Technologien von Adidas Laufschuhen?

Es gibt Eigenschaften, die fast jeder Laufschuh erfüllen sollte – egal ob Sie Langstreckenläufer, Sprinter oder Trailrunner sind. Dafür hat Adidas über die Jahre verschiedene Technologien entwickelt, die die Schuhe des Herstellers aus Herzogenaurach auf der ganzen Welt beliebt gemacht haben. Viele dieser Technologien finden sich nicht nur in Laufschuhen wieder – auch Trainingsschuhe für das Fitnessstudio oder Freizeitschuhe verfügen über diese grundlegenden Features. Wenn Sie also Wert auf eine gute Dämpfung legen, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Schuhe mit Adiprene Cradle oder Boost ausgestattet sind. Wenn Sie Überpronierer oder Supinierer sind und einen Adidas Laufschuh mit hoher Stabilität im Mittelfußbereich benötigen, sollten Sie sich Laufschuhe mit dem Torsion System anshen. Es gleicht Ihre Fehlstellung aus und sorgt für ein geschmeidiges Abrollen. Für gute Abstoßkraft im Vorderfuß sorgt Adiprene+. Wenn Sie häufig joggen und Ihre Laufschuhe lange genießen möchten, achten Sie darauf, dass Ihre Schuhe mit einer Adiwear-Gummisohle ausgestattet sind. Dadurch ist hohe Griffigkeit und Langlebigkeit garantiert – auch in stark beanspruchten Bereichen.

 

Adidas Terrex Die Terrex-Modelle von Adidas eignen sich dank wasserdichter Gore Tex-Membran und griffiger Traxion-Sohle optimal für Trailrunning (Bildquelle: adidas.de)

Welche speziellen Laufschuh-Technologien hält Adidas bereit?

Die meisten Läuferinnen und Läufer sind auf ebenen, asphaltierten Strecken unterwegs und vermeiden schlechtes Wetter. Wenn Sie allerdings nichts gegen etwas schlechtes Wetter haben und auch bei Wind und Regen draußen sind, um zu laufen oder sogar Trailrunning betreiben, benötigen Sie Schuhe, die diesen besonderen Ansprüchen gerecht werden. Natürlich hat Adidas auch für diese Zielgruppe Laufschuhe mit den passenden Eigenschaften entwickelt. Trailrunner bewegen sich hauptsächlich abseits gut ausgebauter Wege oder asphaltierter Straßen. Hier ist also ein robuster Schuh nötig, der in unebenem Gelände zurechtkommt. Die Formotion-Technologie ist in diesem Fall der optimale Partner, denn durch sie passt sich der Schuh den Gegebenheiten des Untergrundes an, um den Läuferinnen und Läufern ein angenehmes Laufgefühl zu vermitteln. Wenn Sie auch vor schlechtem Wetter keinen Halt machen oder sogar bei Schnee und Eis unterwegs sind, benötigen Sie Schuhe, die Sie stets warm und trocken halten und dennoch die bei Anstrengung entstehende Körperwärme abgeben – sie müssen also atmungsaktiv sein. All diese Voraussetzungen erfüllen die Modelle mit der Climawarm-Technologie. Climawarm Modelle von Adidas eignen sich also optimal als Laufschuh für den Winter. Eine Traxion-Laufsohle hilft dabei, auch bei schwierigsten Verhältnissen und glattem Boden guten Halt zu haben. Die Terrex Modellreihe ist sowohl bei Wanderern als auch bei Trailrunnern sehr beliebt und bietet griffien Halt in schwierigem Terrain und Schutz vor Regen durch wasserdichtes Obermaterial - oft Gore Tex. Die Puristen unter den Läufern bevorzugen ein Laufgefühl, als ob man barfuß laufen würde. Barfußschuhe von Adidas werden unter anderem durch die Adipure-Modelle abgedeckt. Die Puremotion-Zwischensohle ahmt die natürliche Stabilität des Barfußlaufens nach und bietet einen dynamischen Lauf und höchste Effizienz.
 

Boost Dämpfung Tausende kleine Kügelchen aus Polyurethan sorgen für weiche und gleichzeitig effiziente Dämpfung (Bildquelle: adidas.de)

Was zeichnet Laufschuhe von Adidas mit Boost aus?

Bei Boost handelt es sich um eine Dämpfungstechnologie von Adidas, die 2013 entwickelt wurde udn seitdem bei sehr vielen Modellen von Adidas zum Einsatz kommt - sowohl bei Runningschuhen als auch bei Trainingsschuhen oder Sneakern. Sie ist besonders bekannt für eine sehr gute Energierückgabe und hohen Tragekomfort über einen langen Zeitraum. Eine Boost-Sohle besteht aus tausenden kleinen Polyurethan-Kügelchen. Das Material ist angenehm weich, ist aber dennoch reaktionsfreudig. Zwei Eignschaften, die eingentlich widersprüchlich sind, von Adidas jedoch in der Boost Technologie erfolgreich kombiniert wurden. Das Material ist zudem sehr strapazierfähig und somit vielsseitig einsetzbar. Boost Laufschuhe von Adidas können Sie im Sommer, aber auch im Herbst und Winter bei Regen oder Schnee verwenden. Die Boost-Zwischensohle hat in Tests über einen längeren Zeitraum außerdem gezeigt, dass sie ihre Dämpfungseigenschaften lange behält.
 

Welche sind die besten Supernova Laufschuhe von Adidas?

Während sich die Adizero-Schuhe an sehr schnelle Läufer richten, kommen die Running-Schuhe aus der Supernova Serie mit ihren robusten Modellen für Läuferinnen und Läufer in Frage, die auch vor schlechtem Wetter und schwierigen Strecken nicht zurückschrecken. Damit Sie beim Erwerb von Adidas Supernova Laufschuhen das richtige Exemplar auswählen, sollten Sie die grundlegenden Merkmale der Schuhe kennen.

Supernova Sequence Laufschuhe von Adidas:

Die Supernova Sequence-Laufschuhe sind bei Sportlerinnen und Sporlern sehr beliebt, denn Sie stellen einen gelungenen Kompromiss aus vielen guten Laufeigenschaften dar. Bei der Entwicklung der Außensohle hat Adidas mit dem bekannten Reifenhersteller Continental zusammen gearbeitet und eine Gummisohle entwickelt, die sowohl auf trockenem als auch auf nassem Untergrund zuverlässige Traktion bietet. Wenn Sie also beim Jogging häufig den Untergrund wechseln und auch bei Regen unterwegs sind, sollten Sie sich die Supernova Sequence einmal genauer anschauen.

Adidas Ultraboost Der Ultraboost zählt zu den populärsten Laufschuhen von Adidas (Bildquelle: adidas.de)

Adidas Glide Laufschuhe:

Die Glide Laufschuhe von Adidas ernten von den Laufsport-Fans viel Lob. Sie können zum Beispiel durch das nahtlose Obermaterial punkten, denn es gewährleistet eine angenehme Passform und verringert das Gesamtgewicht des Schuhs. Durch das FORMOTION-Design passt der Schuh sich Ihrer Fußform an und bietet so eine angenehme Passform. Auch hier können sich die Läufer auf eine strapazierfähige Continental-Sohle mit viel Grip bei unterschieldichen Bodenverhältnissen verlassen.
 

Welche sind die besten Adistar Laufschuhe von Adidas?

Die Laufschuhe aus der Adistar Reihe von Adidas sind innerhalb der Produktreihe noch einmal in verschiedene Spezialbereiche unterteilt. Um zu wissen, für welchen Adistar Sie sich entscheiden sollten, ist es hilfreich, die Merkmale der Laufschuhserie zu kennen. Überpronierer, also Läuferinnen und Läufer, die beim Abrollen nach innen abknicken, sollten sich mal die Modelle der Salvation Produktreihe ansehen und bekommen Stabilitätsschuhe von Adidas, die eine Fehlstellung ausgleichen. Trailrunner könnnen sich bei Adidas unter anderem bei den Raven Modellen umsehen.

 

Die leichtesten Laufschuhe von Adidas:

  1. Adidas Adizero Boston 8
    202 g
    Adidas Adizero Boston 8
    • Sehr gut 1,5
  2. Adidas Adizero Boston 7
    202 g
    Adidas Adizero Boston 7
    • keine Tests
  3. Adidas Edge Lux 3
    210 g
    Adidas Edge Lux 3
    • keine Tests