Eine Weste soll den Oberkörper vor Nässe und Kälte schützen und/oder dem Träger die Möglichkeit bieten, seine Utensilien sicher zu verstauen. Aber verschiedenen Einsatzzwecken bedürfen auch unterschiedlicher Ausstattungen, denn was für einen Wanderer sehr nützlich ist, kann beim Bergsteigen eher störend wirken. Die Zeitschrift ''allmountain'' untersuchte 10 Westen für verschiedene Einsatzzwecke und gab ihre Empfehlungen ab.

In vielen Fällen ist eine Weste besonders dann wichtig, wenn ein Witterungswechsel droht. So soll eine Weste Schutz vor Kälte und Regen bieten, wird sie nicht benötigt, muss sie platzsparend im Gepäck verstaut werden. Für diesen Zweck sehr gut geeignet ist laut Test die Arcteryx Gamma AR Vest. Sie bietet einen großen Wetterschutz und ist trotzdem sehr klein zu packen. Außerdem wird speziell der Rückenbereich gut belüftet, was die Weste besonders für Rucksackträger interessant macht. Beispielsweise für Wanderer wichtig sind ein guter Tragekomfort und viele Taschen, um Utensilien zu verstauen. Deshalb empfiehlt die ''allmountain'' für diesen Zweck die Schöffel Moose Vest. Sie bietet eine Vielzahl an Taschen und ist daher ein sehr praktsiches Modell. Bei Wind und Wetter ist man bei Aktivitäten mit viel Bewegung mit der Speed Vest von Haglöfs gut gerüstet. Diese Weste bietet durch den extra langen Rückenbereich guten Schutz, ist aber trotzdem atmungsaktiv. Wer es richtig warm braucht, zum Beispiel unter alpinen Bedingungen, muss auf eine gute Füllung achten. Oft geht die Wärme zulasten des Gewichtes. Nicht so bei der Compressor Vest von Mountain Equipment. Sie hat eine hohe Wärmeleistung und ist durch die Primaloft-Isolierung trotzdem klein zu verpacken. Ein kleines Packmaß erreichte im Test trotz der Daunenfüllung auch die Patagonia Down Sweater Vest, die durch eine Vielzahl von Steppnähten die Wärme gleichmäßig verteilt.

Welche Vor- und Nachteile eine Weste in welcher Situation bietet lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ''allmountain''. Alle im Test vertretenen Modelle sowie ein kurzes Testfazit sehen Sie hier.

Autor: Judith-H.