Regenjacken im Test Das Magazin ''RADtouren'' testete in seiner aktuellen Ausgabe neun Regenjacken zwischen 80 und 300 Euro auf ihre Wettertauglichkeit. Wasserdicht waren die Modelle alle, Unterschiede zeigten sich bei der Ausstattung, wodurch die Jacken entweder eher für das Rad geeignet sind oder universell einsetzbar sind.

Alle Jacken wurden auf ihre Wasserdichtigkeit und die Atmungsaktivität überprüft. Bewertet wurden außerdem Ausstattung, Verarbeitung, Preis- Leistungsverhältnis und die Tauglichkeit für unterschiedliche Einsatzzwecke.

Die gute Nachricht vorweg: alle Modelle waren wasserdicht und atmungsaktiv, einige mehr, andere weniger. Große Unterschiede gab es bei der Ausstattung. Speziell für das Fahren mit dem Rad eignet sich laut Test zum Beispiel die Norröna Fjora, die hinten länger geschnitten ist , so dass in radspezifischer, gestreckter Haltung alle Körperteile bedeckt sind. Außerdem sind die Ärmel mit einem ausklappbaren Handschutz versehen. Auf dem Rad ist das prima, aber in anderen Situationen sind diese Merkmale eher hinderlich. Wer seine Zeit nicht komplett auf dem Rad verbringt, sollte also eher zu einer Jacke greifen, die freizeit- oder outdoortauglich ist. Hierfür eignet sich laut Test zum Beispiel die Löffler Colibri, die zwar etwas spartanisch ausgestattet war, durch den Schnitt aber in vielen Bereichen getragen werden kann. Sehr gut gefiel den Testern auch die Gore Bike Wear Cosmo, die ebenfalls universell eingesetzt werden kann. Zum Radfahren hat sich einen Spritzschutz im Gesäßbereich, so dass auch beim Fahren ohne Schutzblech der Hintern trocken bleibt.

Die erwähnten Regenjacken sind recht teuer und bewegen sich zwischen 200 und 300 Euro. Wer nicht ganz so tief in die Tasche greifen will, für den ist das Vaude Escape Bike Jacket III eine gute Wahl. Für 100 Euro bietet die Jacke Einsatzvielfalt und eine sehr gute Ausstattung. Dazu gehören eine gute Belüftung und Taschen in ausreichender Anzahl. Für diese Leistung erhielt die Vaude den Titel ''Preis-Leistungs-Tipp''.

Den kompletten Testbericht lesen Sie in der ''RADfahren''.

Autor: Judith-H.