Hikingschuhe Hikingschuhe eignen sich optimal für einfache Wanderungen (Bildquelle: jack-wolfskin.de)

Was sollten Sie vor dem Kauf von Hikingschuhen wissen?

Bei Hikingschuhen handelt es sich um einen Typ von Wanderschuhen, in dem Sie einfache Wanderungen auf befestigten Wegen oder auch im freien Gelände absolvieren können. Ein solcher Schuh glänzt nicht unbedingt durch eine überragende Stabilität, kann dafür aber vor allem mit geringem Gewicht und Flexibilität überzeugen. Zudem ist ein Hikingschuh sehr vielseitig einsetzbar.

Für welche Einsatzgebiete sind Hikingschuhe geeignet?

In Hikingschuhen genießen Sie meist einen extrem hohen Tragekomfort, daher eignen sie sich neben Wanderungen und Tagestouren sehr gut für den alltäglichen Einsatz in der Freizeit oder wenn Sie bei der Arbeit den ganzen Tag auf den Beinen sind. Die meisten Modelle dieser Kategorie haben einen flachen oder halbhohen Schaft, der nicht über die Knöchel reicht. Hikingschuhe werden daher oft als Halbschuhe bezeichnet. In Hikingschuhen benötigen Sie allerdings auch keinen höheren Schaft, da die Einsatzgebiete von Hikingschuhen eher gut ausgebaute Wege oder leichte Wanderwege sind. Der Hersteller Meindl hat eine Kategorisierung für Wanderschuhe etabliert und ordnet Hikingschuhe in den Kategorien A (Freizeit, Alltag, Reisen, Parks, Wälder) und AB (Mittelgebirge und Voralpen) ein. In solchen Gebieten ist die Stabilität, die ein hoher Schaft verleihen würde, weniger wichtig als in schwierigem Gelände. Spaziergänger und Wanderanfänger oder Leute, die einen bequemen Schuh für die Arbeit benötigen greifen also zu einem solchen Leichtwanderschuh. Für ambitioniertere Wanderer haben die Hersteller aber meist auch knöchelhohe Wanderstiefel im Portfolio. Solche Schuhe sind oft gefüttert und halten Ihre Füße warm und sind dadurch besonders gut für kühlere Gefilde und Bergtouren geeignet. Einige Hersteller haben auch spezielle Winterschuhe im Portfolio.

Wanderschuhe flacher Schaft Die meisten Hikingschuhe haben einen flachen oder halbhohen Schaft (Bildquelle: keenfootwear.com)

Was ist der Unterschied zwischen Hikingschuhen und Trekkingschuhen?

Hikingschuhe haben im Vergleich zu Trekkingschuhen in den meisten Fällen einen flacheren Schaft und bieten daher etwas weniger Stabilität in unebenem Gelände. Hikingschuhe haben ein geringeres Gewicht und eine flexiblere Sohle als Trekkingschuhe. Sie bieten sich daher besonders gut für sportliche Outdooraktivitäten an. Hikingschuhe werden teilweise auch als Leichtwanderschuhe kategorisiert. Die Sohle ist bei Trekkingschuhen wesentlich verwindungsteifer als bei Hikingschuhen. Außerdem ist das Profil der Sohle bei Hikingschuhen nicht so sehr ausgeprägt wie bei Trekkingschuhen. Während sich Hikingschuhe vor allem für unkomplizierte Wanderungen mit einem leichten Rucksack auf befestigten Wegen eignen, kommen Trekkingschuhe für mehrtägige Touren mit schwerem Gepäck in anspruchsvollem Gelände in Frage - auch abseits gut ausgebauter Wege.

Die besten Hikingschuhe mit geringem Gewicht

  1. Meindl Pure Freedom
    120 g
    Meindl Pure Freedom

    ohne Endnote

  2. Mammut Sertig II Low
    250 g
    Mammut Sertig II Low

    Befriedigend

    3,0

  3. Salomon X Reveal
    260 g
    Salomon X Reveal

    Gut

    1,7


Welche sind die wichtigsten Eigenschaften von Hikingschuhen?

Einer der wichtigsten Aspekte bei einem Hikingschuh ist das angenehme Tragegefühl. Die Unterstützung des natürlichen Abrollverhaltens spielt dabei eine sehr große Rolle - so verfügen die meisten Modelle über eine gute Dämpfung, um Ihren Fuß beim Auftreten abzufedern. So bleibt auch bei längeren Wanderungen eine bequeme Passform erhalten. Zusätzlich sorgt eine robuste Sohle für ausreichend Stabilität und einen sicheren Halt. Viele Hikingschuhe sind mit einem luftigen Mesh-Obermaterial ausgestattet, sodass auch bei schweißtreibenden Aktivitäten für hohe Atmungsaktivität und ein trockenes Klima im Schuh gesorgt ist. Ein naher Verwandter des Hikingschuhs ist der Walkingschuh. Wie der Name es schon vermuten lässt, eignen sich Walkingschuhe besonders gut für Nordic Walking. Sie haben eine hinten und vorne nach oben gewölbte Sohle, die ein geschmeidiges Abrollverhalten gewährleistet. Hikingschuhe zeichnen sich durch eine enorme Vielsetigkeit aus und werden daher häufig als Allrounder unter den Wanderschuhen bezeichnet. Bei Herstellern wie Adidas oder Salomon zum Beispiel verschwimmen teilweise die Grenzen zwischen Trailrunningschuh und Wanderschuh. Die Terrex Produktreihe von Adidas ist sowohl bei Läuferinnen und Läufern als auch bei Wanderinnen und Wanderern beliebt.

Hikingschuhe GTX Viele Hikingschuhe sind mit einer wasserdichten Gore Tex Membran ausgestattet (Bildquelle: salomon.com)

Aus welchen Materialien sollten Hikingschuhe gefertig sein?

Das Obermaterial eines Hikingschuhs ist vor allem bei klassischeren Modellen meist Leder. Bei neueren Modellen werden aber immer häufiger auch synthetische Materialien verwendet. Synthetik ist im Vergleich zu Leder flexibler und leichter, aber weniger robust und eignet sich deshalb für einen Hikingschuh recht gut. Wenn Sie größeren Wert auf Langlebigkeit legen, sollten Sie jedoch immer noch zu einem Lederschuh greifen. Einige Hersteller, wie beispielsweise Lowa, bieten sogar an, Ihre Wanderschuhe neu zu besohlen - es muss sich dabei allerdings um einen zwiegenähten Schuh handeln. Eine Feuchtigkeitsmembran, zumeist aus Gore Tex (GTX), gewährleistet Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität gleichzeitig. Auch Leder ist wasserdicht, muss dafür aber regelmäßig imprägniert werden. Viele Outdoorhersteller arbeiten mit dem Spezialisten für wasserdichte Membranen Gore Tex zusammen, einige Hersteller entwickelten allerdings auch eigene Varianten als Alternative zu GTX.

von Kai Frömel

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf