Surly Fahrräder

18
  • Gefiltert nach:
  • Surly
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Krampus von Surly, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Federung: Hardtail
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Surly Krampus - Shimano SLX (Modell 2016)

    Fahrrad im Test: Krampus - Shimano SLX (Modell 2016) von Surly, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike, Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 14,8 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike, Mountainbike
    • Gewicht: 14,6 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Instigator 2.0 (Modell 2016) von Surly, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 14,66 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ECR - Shimano Deore LX (Modell 2015) von Surly, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike
    • Gewicht: 15,05 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Pugsley (Modell 2015) von Surly, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 15,5 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Ice Cream Truck (Modell 2015) von Surly, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 16,2 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Pugsley (Modell 2014) von Surly, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike
    • Gewicht: 16,2 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Ogre - Shimano Deore (Modell 2012) von Surly, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 16,42 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Big Dummy von Surly, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Lastenrad
    • Federung: Hardtail
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Karate Monkey von Surly, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: CrossCheck von Surly, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Crossrad
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Surly Moonlander (Modell 2014)

    Fahrrad im Test: Moonlander (Modell 2014) von Surly, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike
    • Gewicht: 16,8 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Surly Long Haul Trucker - Shimano Deore XT (Modell 2013)

    Fahrrad im Test: Long Haul Trucker - Shimano Deore XT (Modell 2013) von Surly, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 12,25 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Surly Big Dummy - Shimano Deore (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Big Dummy -  Shimano Deore (Modell 2012) von Surly, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Lastenrad
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Surly Krampus (Modell 2014)

    Fahrrad im Test: Krampus (Modell 2014) von Surly, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Fatbike
    • Gewicht: 14 kg
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Surly Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Surly Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Surly Bicycles

  • World of MTB 12/2013 CUBE STING WLS 120 SL DAS BIKE Völlig frisch und unverbraucht präsentierte sich diese himbeerrote Schönheit auf der Eurobike: Mit dem Sting WLS 120 SL greift Cube das Stereo-Konzept auf und adaptiert es auf eine neue Aluminium-Linie. Wie beim Carbon-Bruder dreht sich der Hinterbau um vier Lagerpunkte, und der Dämpfer steht im Rahmendreieck. Neu ist auch die "Split"-Philosophie des Unternehmens: Bei der kleinsten Rahmengröße, in unserem Fall 13,5'', kommt die Laufradgröße 27,5 zum Einsatz.
  • Vom Kleinen ins Große
    bikesport E-MTB 11-12/2013 (November/Dezember) Andy wird Katrin heute die Grundlagen des Bikens beibringen. Seine Motivation ist "Spaß haben und ein dickes High Five am Ende". Ganz persönlich Für Andy ist es wichtig, dass jede Bikerin ihren eigenen Zugang zum Sport findet. "Erzähl mir was von dir, wo du herkommst", fordert er Katrin auf. Herkommen tut Katrin vom Snowboard und zuletzt aus einer Babypause. "Die habe ich sehr genossen", sagt sie und attestiert sich schwache Beine.
  • RADtouren 3/2013 (Mai/Juni) Auch die wartungsarme, geschlossene Verlegung der Schaltaußenhülle ist im täglichen Einsatz ein Plus, der Sattelschnellspanner ein Minus - Diebstahlgefahr! Tuningtipp: hochwertiger Gepäckträger. Fazit: Das Pegasus Tecaro SL ist ein Allrounder mit Komfortplus ohne sportliche Ambitionen, an dem man lange Freude haben kann. Während des Tests gab es das Rad zum Aktionspreis von 699 Euro, der es zum echten Schnäppchen macht.
  • World of MTB 11/2012 DIE FIRMA Breeze ist einer von denen, die sich als Bikepionier bezeichnen können. Bereits 1977 entwarf er seinen ersten Mountainbike-Rahmen. Das bekannteste seiner Modelle ist das Lightning, welches zu seiner Zeit schon ein Klassiker war, was auch der Lackierung geschuldet ist. Ende der Jahrtausendwende wurde es ruhig um die Firma, und Joe setzte seinen Schwerpunkt darauf, die Mobilität per Fahrrad in den USA voranzubringen. Seit wenigen Jahren sind die Bikes wieder im Handel erhältlich.
  • SpeedMAX
    RennRad 9/2011 Dazu können Sie aus dem Stand antreten (Kraft) oder aus der Fahrt mit kleiner Übersetzung (Frequenz) antreten. Nachteil: Kein Training der Laktattoleranz. Aus dem Lehrbuch Muskelfaserverteilung, Muskelfaserfläche (M. vastus lateralis) und maximale Sauerstoffaufnahme von Eliteradsportlern der DDR (nach 15). Radsprinter (200-1000 m) mit weniger als 50% schnellen Muskelfasern, erreichen 250-271 U/min auf dem Veloergometer. (C.
  • Pura Vida
    bikesport E-MTB 1-2/2008 Aussichtsreich? – Doch nicht in der »green season«! Als wir auf etwa 2 600 Metern Höhe auf einen geröll- und schlammbedeckten Pfad abbiegen, der zum Vulkan Turrialba traversiert, sind wir mal wieder patschnass. Auf der rustikalen Hacienda unterhalb des Turrialba kommt dann fast Berghütten-Stimmung auf. Rund um den Bullerofen dampfen nasse Bikeschuhe und Socken, Kartenspiele landen auf dem Tisch, zum Aufwärmen gibt’s heißen Tee mit Rum. Sind wir wirklich in den Tropen? Ja, sind wir!
  • Mittendrin statt nur dabei
    RennRad 7-8/2010 Sabine Lüber ‚fährt‘ 2010 ihre siebte Tour de France. Als Physiotherapeutin bei Saxo Bank erzählt sie, was die Kameras nicht zeigen.In Ausgabe 7-8/2010 des Rennrad Radsportmagazins werden auf zwei Seiten Tour de France Eindrücke einer Physiotherapeutin erläutert.
  • Watt geht ...
    active 3/2010 Hinterm Deich schlängeln sich 3.500 Kilometer lange Fahrradwege durch die Landschaft, einer der bekanntesten ist der 187 Kilometer lange Störtebekerradweg. Er führt die Nordseeküste entlang, von Leer bis nach Wilhelmshaven, am Ufer der Leda, an die Ems, dann dem Nordseeküstenradweg folgend bis nach Wilhelmshaven. Der Weg verläuft vor dem Deich, hinter dem Deich und auf dem Deich. Entsprechend müssen Hindernisse wie Schafsgatter und Zäune überwunden werden.
  • Zwei Einblicke
    RennRad 9-10/2009 Jedermannrennen, U23-Bundesliga. Bei der einen Veranstaltung stehen Teilnehmer mit 1 500 Trainingskilometern am Start, bei der anderen hat kaum einer unter 15 000 Jahreskilometer in den Beinen. Zwei Piloten aus den beiden Klassen haben ‚RennRad‘ erzählt, wie Sie ihr Rennen erleben.In Ausgabe 9-10/2009 hat das Rennrad Radsportmagazin mit Teilnehmern des Jedermannrennens und des Bundesligarennens gesprochen. Sie erzählen von Ihren Eindrücken und Erlebnissen.
  • Eine schwere Alpentour ist für den Biker eine besondere Herausforderung, das schafft nicht jeder. Selbiges gilt für das Bike. Die Redakteure der ''Bike'' wollten wissen, ob Allmountaun-Bikes der günstigen 1500 Euro Preisklasse diesen Anforderungen gewachsen sind und testete neun Räder in der Praxis. Alle neun schlugen sich im Bergtest gut, allerdings muss man in dieser Preisklasse klar mit Einschränkungen leben.