Rose Fahrräder

289
  • Gefiltert nach:
  • Rose
  • Alle Filter aufheben
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Rose Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rose Versand Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Rose Versand Bicycles

  • Bruder Leichtfuß
    RoadBIKE 7/2015 Das Rose Xeon CRS-3000 machte seinem Dauertester Beine, Laufräder und Lager zeigten allerdings einige Schwächen.Im Dauertest der Zeitschrift RoadBIKE befand sich ein Rennrad. Eine Endnote erhielt das Fahrrad nicht.
  • Rose
    MountainBIKE 9/2014 Neue Kinematik, neue Geometrie, neuer Name: Bei den Rose-Fullys ist nichts mehr wie gehabt.Geprüft wurde ein Mountainbike, das keine Endnote erhielt.
  • World of MTB 3/2013 Wir haben brav das Halteverbot berücksichtigt und einige Freerider über die Trails gejagt, die die Mundwinkel nach oben ziehen, ohne den Kontostand in den Keller zu treiben. ...Testumfeld:Im Vergleich waren sieben Fahrräder. Endnoten wurden nicht vergeben.
  • Facelifting
    Gravity Mountainbike Magazine 12/2012 Während des Rose-Presselaunchs in Saalbach Hinterglemm hatten wir die Chance, das 2013er ‚Beef Cake‘ ausgiebig zu beschnuppern.Im Check befand sich ein Fahrrad, das ohne Endnote blieb.
  • Forum Rennfieber. - Eure FRAGEN, unsere ANTWORTEN
    World of MTB 8/2012 Das kannst du dann entspannt im Windschatten auf der rauschenden Abfahrt machen. Und in dem Zusammenhang noch unser letzter Tipp für heute: Keine Angst vor "dicken Gängen". Viele Bikerinnen scheuen das große Kettenblatt vorne und kurbeln lieber entspannt vor sich in kleinen Gängen dahin. Grundsätzlich ist das völlig richtig: Leichte Gänge und eher hohe Trittfrequenzen - das spart Kraft und kann Übersäuern und Krämpfe verhindern.
  • bikesport E-MTB 7-8/2012 (Juli/August) Mehr "im" Rad als auf dem Rad, so beschreiben die Testfahrerinnen die Sitzposition beim Zesty 314 L: sportlich und doch bequem wie in einem Sportsitz. Das sichere Fahrgefühl weicht selbst auf Schotter und in Kurven mit losem Untergrund nicht. Wirklich beruhigend! Der kurze Vorbau, der geschwungene Lenker und die Conti Mountain King bzw. X-King Reifen mit guter Traktion leisten dabei gute Hilfestellung.
  • Zwischen Sommer und Winter
    Fahrrad News 3/2012 Man ist per du, von Anfang an. "So mancher Gast mit etwas übertriebenem Anspruch merkt damit schon an der Tür, dass es hier viel lockerer zugeht" weiß Theresia aus Erfahrung zu berichten. Doch eigentlich sollte schon die Website darauf hindeuten, dass Schlips und Kragen hier beim Abendessen nichts verloren haben. Wer spät heimkommt, fällt auch in Biker-Klamotten nicht groß auf, wenn er sich spontan auf das reichhaltige Büffet stürzt.
  • RADtouren 3/2011 Tuningtipp: hochwertige Reifen In RADtouren Tests konnte sich Gudereit schon mehrfach durch großzügig ausgestattete Räder zum fairen Preis hervortun. So auch beim frontgefederten LC80. Neben dem Bergamont hat es mit der Suntour NRX die beste Federgabel im Test, wartet mit einer Shimano SLX-Gruppe ohne Mogeleien auf und bremst mit wartungsarmen Magura HS11-Hydraulikstoppern. Konkurrenzlos gut in der Preisklasse ist die Lichtanlage mit b+m Fly IQ-Scheinwerfer und Shimano 3N72-Nabendynamo.
  • Erste Wahl aus zweiter Hand?
    TOUR 4/2009 Wer gutgläubig ein gestohlenes Rad kauft, ist es los, wenn der Diebstahl auffliegt. Sein Geld kann er zwar vom Verkäufer zurückfordern, aber bei Dieben ist selten viel zu holen. Der beste Weg, Diebesgut zu vermeiden, ist die Originalrechnung, doch müssen Räder ohne Rechnung nicht immer gestohlen sein. Hilfreich ist eine Internet-Recherche: Auf der Homepage „fahrrad-gestohlen.de“ kann man überprüfen, ob jemand das angebotene Rad vermisst. Doch die Datenbasis ist klein.
  • bikesport E-MTB 1+2/2009 Ein sehr ausgewogenes Hardtail, das besonders im Trail durch seine Agilität erfeut. FOCUS BLACK FOREST EXTREME Es ist eine ganze Menge, was man bei Focus für 1 700 Euro bekommt. Zwar sind die doppelt konifizierten 6061er-Aluminium-Rohre mit groben und unregelmäßigen Schweißraupen verbunden, aber darüber hinaus gefällt der Rahmen durch das abwechslungsreiche Rohrdesign und vernünftige Rohrdurchmesser.
  • Sportlich vielseitig
    aktiv Radfahren 5/2011 Das Rose Multisport ist quasi ein Konzeptrad. Sie können es sich komplett selbst konfigurieren oder verschiedene Varianten für Sport und Alltag wählen. Wir haben uns für die Top-Cross-Version entschieden und sie unter ganz unterschiedlichen Bedingungen getestet.
  • Rose Mr. Big ‚Team‘
    MountainBIKE 7/2012 Mit eigenem Rennteam mischt Rose im Worldcup kräftig mit - MB fuhr das 29"-Einsatzgerät.Geprüft wurde ein Fahrrad, das keine Endnote erhielt.
  • Familien-Angelegenheit
    Trekkingbike 6/2011 Großvater Heinrich Rose eröffnete 1907 den ersten Radladen Bocholts. Vater Heinrich führte auf 30 Quadratmetern den kleinsten Radladen Bocholts. Heute gilt der Rose-Versand als ‚größtes Radsport-Versandhaus Europas‘. Und ist auch mit eigenen Rad-Modellen immer für Überraschungen gut.
  • Rose - Aero Flyer 4400
    triathlon Nr. 95 (Oktober-November 2011) Red Bull heißt jetzt ‚Rose‘. Der Versender dahinter bleibt der gleiche, neu ist das Triathlon-Modell ‚Aero Flyer‘. Was kann der Frischling, ist er Edel- oder Heckenrose?
  • Rose Dr. Z und Psycho Path
    MountainBIKE 10/2011 Mit der Neuentwicklung Dr. Z forciert Rose seine Aktivitäten in Sachen Twentyniner. MB sattelte das Dr. Z in Alpe d'Huez. Überarbeitet: das Hardtail Psycho Path. Zusätzlich wurde ein Hardtail-Bike vorgestellt.
  • Der Name der Rose
    Procycling 2/2011 Nicht ganz freiwillig besinnt sich der Radsportversender aus Bocholt auf seinen alten Markennamen - die Technik dahinter ist bewährt und gut, wie Marcel Wüst auf den winterlich leeren Straßen Mallorcas herausfand. Übrigens: Der nicht eben originelle Titel war unsere Idee ...
  • Rose Pro DX Cross 4400
    TRITIME 6/2012 Es wurde ein Fahrrad in Augenschein genommen. Das Produkt erhielt keine Bewertung.
  • Red Bull X-Lite TT-Flyer 4400
    triathlon Nr. 81 (Juni 2010) Der Bocholter Versandhändler Rose ist bekannt für seine hochwertigen Rahmen zu fairen Preisen. Das neueste Zeitfahrrad aus belgischer Produktion ist allerdings alles andere als kostengünstig. Rechtfertigen Fahrverhalten und Ausstattung den ungewohnt tiefen Griff in die Brieftasche? Testkriterien waren Einstellbarkeit, Geradeauslauf, Wendigkeit, Kletterverhalten, Komfort, Ausstattung und Preis/Leistung.
  • Rosige Aussichten
    MountainBIKE 8/2008 Überraschung vom Rose-Versand. Der König der Direktvertreiber bringt eine zweite Marke auf den Markt. Und tauft sie: ‚Rose‘. Es wurde das Fahrprofil angegeben, wobei das getestete Bike in die Kategorien Tour, All-Mountain oder Enduro eingeordnet wurde.
  • Rose Beef Cake 6 - Freeriding vom Feinsten?
    FRAKTUR 9/2009 Viel Arbeit hat man mit den Rose Bikes ja nicht - zumindest nicht wenn sie frisch geliefert werden. Das Bike aus dem Karton ziehen, Lenker ausrichten, Bremshebel und Schalthebel nach den eigenen Bedürfnissen einstellen, die Schrauben am Bike auf festen Sitz kontrollieren (was nicht nötig gewesen wäre, weil in unserem Fall alles bombenfest saß), das Fahrwerk grob einstellen und dann noch die Pedalen montieren - die beim Beef Cake nicht zum Lieferumfang gehören. Fertig ist das Rose Beef Cake 6 für Freeriding vom Feinsten - zumindest dem Werbeslogan nach!
  • Grenzüberschreitung!
    FRAKTUR 6/2014 Ein Mountainbike befand sich auf dem Prüfstand, blieb aber ohne Endnote.
  • Wer ist der Chef auf dem Trail?
    FRAKTUR 4/2014 Ein Mountainbike wurde einem Praxistest unterzogen, blieb aber ohne abschließende Benotung.