NS Bikes Fahrräder

15
  • Gefiltert nach:
  • NS Bikes
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Clash 20 von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike, Kinderrad
    • Federung: Hardtail
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Eccentric Djambo (Modell 2016) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 13,9 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Snabb E1 (Modell 2015) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 13,6 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Fuzz 1 (Modell 2016) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 17,1 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Zircus (Modell 2014) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Dirt Bike, Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 12,5 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Snabb T1 (Modell 2015) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 13,1 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Metropolis 1 (Modell 2012) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Gewicht: 13,06 kg
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Dirt Bike, Mountainbike
    • Gewicht: 12,6 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Soda Evo Air (Modell 2015) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 15,1 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • NS Bikes Eccentric (Modell 2015)

    Fahrrad im Test: Eccentric (Modell 2015) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Hardtail
    • Gewicht: 12,9 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Fuzz 1 (Modell 2015) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 17,1 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • NS Bikes Soda Air (Modell 2013)

    Fahrrad im Test: Soda Air (Modell 2013) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 15,2 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • NS Bikes Soda Slope (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Soda Slope (Modell 2012) von NS Bikes, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    • Gewicht: 15,08 kg
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema NS Bikes Fahrräder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Fahrrad News 3/2014 So klettert man deutlich entspannter bzw. ohne zu wippen. Die Kettenführung an der Kurbel scheint uns für den Toureneinsatz übertrieben, doch hat sie uns nicht weiter gestört und auch keine hörbaren Geräusche von sich gegeben. DRÖSSIGER XMA 650B 3 Mit einem klugen Ausstattungsmix bekommt man beim XMA 650b 3 alles, was man braucht, und das für unter 2.000 Euro. Das Bike Gleich mal vorweg: Die Macher haben sich bei der Zusammenstellung des XMA 650b 3 viele Gedanken gemacht.
  • ElektroRad 1/2014 Bei Anstiegen findet die Automatik bei mittlerem Kettenzug stets ein "Schalt fenster". Sitzposition und Fahrleistungen sind ausgewogen, die Bremsen verzögern weich bis bissig - perfekt. Der Motor arbei tet souverän, kernig kräftig. Stadt - EBIKE C002 Automatic Automatisch schön Wunderschöne E-Räder bauen sie - die Jungs von EBike. Stets erkennbar an aufwendigen zweifarbigen Lackierungen bis hinunter zu den Kettenstreben, farblich perfekt dazu: der Gepäckträger.
  • Welches E-Bike passt zu mir?
    velojournal Spezial 2013 Steigungen und Gegenwind verlieren ihre Schrecken. Dabei bleibt das E-Bike fast so handlich wie ein gewöhnliches Velo, und die eingesetzte elektrische Energie wird so effektiv eingesetzt wie bei keinem anderen Fahrzeug. Der Energieverbrauch ist so gering, dass es realistisch ist, ihn aus erneuerbaren Quellen zu beziehen. Grüner und klimafreundlicher - ausser mit reinem Muskelantrieb - fährt man nicht.
  • Edler Italo-Renner
    aktiv Radfahren 9-10/2012 (September/Oktober) Wertschöpfung), darf man "Made in Germany" darauf schreiben. Nicht so bei Axoim! Hier legt man großen Wert darauf, dass alle Räder in Italien handgefertigt und produziert werden. Speedbike der Extraklasse Schon beim Anblick des Axiom Elite läuft einem Radenthusiasten das Wasser im Munde zusammen: Der im zurückhaltenden Bronze lackierte, mit goldenen Labels versehene Aluminiumrahmen bildet mit der schwarzen Carbongabel eine optisch stimmige Einheit.
  • aktiv Radfahren 5/2011 Die Nervosität bei schnellen Abfahrten raubten das Sehr gut. Daher: Gut. Corratec, die sympathische Marke aus Raubling bei Rosenheim, schafft es immer wieder, sportive Konzepte und Genussräder unter einen Hut zu bringen. Mit im Spiel ist auch immer ein Schuss Innovation, der den bayerischen Rädern ein eigenes Profil gibt. Die Besonderheiten des Corratec BDrive sind der schlanke Rahmen, der schmale Lenker und die filigrane Gabel, die dem Rad optische Leichtigkeit verleihen.
  • aktiv Radfahren 1+2/2009 Das „Zouma“ ist ein exzellentes Trekkingrad. Wäre nicht der Metallkettenkasten und der günstig wirkende Gepäckträger, hätte es ein „Überragend“ verdient! Kettler Black Light 28 Kettler ist DIE deutsche Fahrradmarke und auch für seine Aluräder bekannt. Sehr saubere Schweißnähte und eine haltbare, matte Lackierung zieren den Rahmen des „Black Light“. Details wie die Innenzugverlegung am Unterrohr und die ausgefallene Rohrform am Unterrohr zeugen von Kompetenz in Sachen Material.
  • Heißer Herbst: Radmessen ´08
    aktiv Radfahren 9-10/2008 Interessant sind: das geringe Gesamtgewicht von 10,9 kg (vollausgestattet!) sowie das für Titanräder sehr günstige Preis-Leistungs-Verhältnis von 2 999 Euro! Ebenfalls spannend: neue „SimpliCity-Serie“ von vsf Fahrradmanufaktur. Sie transportiert urbanes Lebensgefühl und lässt puristisches Understatement mit technischen Highlights verschmelzen.
  • bikesport E-MTB 1-2/2008 Dem Touren- und Spaßpotential des XPM würden zudem eine 180-mm-Bremsscheibe vorn und ein gekröpfter Low-Riser-Lenker besser zu Gesicht stehen. Ein Bike für den ambitionierten Touren- und Marathonpiloten. Harmonisches, sensibles Fahrwerk. Mäßige Bremsen. MONGOOSE CANAAN ELITE WMN. Die Damen: Kaufen Sie dieses Bike nicht, sie werden wenig davon haben. Sollte es mal wieder nicht greifbar sein, fragen Sie einfach Ihren Mann.
  • RennRad 11-12/2007 Ansonsten gibt es eine gute Figur ab und begeistert durch die Bremsanlage. RED BULL UltraCross 3000 „Jetzt baut Rose auch noch Cyclocrossräder?!“ fragte uns ein Tester. Ja – und was für welche! Basis der UltraCross-Serie ist ein Rahmen samt Gabel von den Crossspezialisten bei Ridley. Details, wie ein am Oberrohr abgeflachtes Stück zum Tragen sowie eine große Reifenfreiheit, zeigen, dass man was von Cross versteht. Die Ausstattung ist Rosetypisch sehr hochwertig.
  • Was Sie über Elektroräder wissen sollten ...
    aktiv Radfahren 4/2010 Mitte Februar ´10 erschien ein 200 Seiten dickes ‚ElektroRad‘-Sonderheft der aktiv Radfahren-Redaktion, das in vielen Kiosken ausverkauft, aber noch beim Verlag nachbestellbar ist. Auf vielfachen Wunsch unserer Stammleser einige Information in Kurzversion daraus, ergänzt mit Erfahrungsberichten, Nachtests sowie einer Übersicht von Radreisen mit dem Elektrorad.aktiv Radfahren stellt in Ausgabe 4/2010 die Sonderausgabe ElektroRad vor und gibt allgemeine Informationen zu Elektro-Fahrrädern.