Kuota Fahrräder

19
  • Fahrrad im Test: Kuraro - Campagnolo Chorus (Modell 2013) von Kuota, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 7,3 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Schaltgruppe: Campagnolo Chorus
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: KOM von Kuota, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Kalibur (Modell 2011) von Kuota, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Triathlonrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Erhältliche Rahmengrößen: XS / S / M / L XL
    weitere Daten
  • ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Geeignet für: Herren
    • Federung: Hardtail
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Kalibur von Kuota, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Kebel von Kuota, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren
    • Erhältliche Rahmengrößen: 56
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Kredo von Kuota, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Crossrad
    • Geeignet für: Herren
    • Federung: Hardtail
    • Schaltung: Kettenschaltung
    weitere Daten
  • Kuota KOM Evo (2011)
    Fahrrad im Test: KOM Evo (2011) von Kuota, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Erhältliche Rahmengrößen: XXS / XS / S / M / L / XL
    weitere Daten
  • Kuota Carbon Kup HT
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    weitere Daten
  • Kuota K-Uno - Campagnolo Chorus (Modell 2013)
    Gut
    1,9
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad, Baukastenrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 6,9 kg
    • Schaltgruppe: Campagnolo Chorus
    weitere Daten
  • Kuota Kharma Evo - Campagnolo Athena EPS (Modell 2013)
    Gut
    1,9
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 7,7 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Schaltgruppe: Campagnolo Athena EPS
    weitere Daten
  • Kuota KOMDI2
    Fahrrad im Test: KOMDI2 von Kuota, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Erhältliche Rahmengrößen: XS / S / M / L / XL
    weitere Daten
  • Kuota Kult (Bike)
    Fahrrad im Test: Kult (Bike) von Kuota, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Erhältliche Rahmengrößen: XS / S / M / L / XL / XXL
    weitere Daten
  • Kuota Kharma (Modell 2011)
    Fahrrad im Test: Kharma (Modell 2011) von Kuota, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Gut
    2,4
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Erhältliche Rahmengrößen: XXS / XS / S / M / L / XL / XXL
    weitere Daten
  • Kuota Korsa Lite
    Fahrrad im Test: Korsa Lite von Kuota, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Geeignet für: Unisex
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    • Erhältliche Rahmengrößen: 45 / 47 / 50 / 53 / 55 / 58 cm
    weitere Daten
  • Kuota K-Factor (2011)
    Fahrrad im Test: K-Factor (2011) von Kuota, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Triathlonrad, Rennrad
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Federung: Keine Federung
    • Schaltung: Kettenschaltung
    • Rahmenmaterial: Carbon
    • Erhältliche Rahmengrößen: XS / S / M / L / XL
    weitere Daten
  • Kuota K-Factor
    Fahrrad im Test: K-Factor von Kuota, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • Kuota Kharma
    Fahrrad im Test: Kharma von Kuota, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 3/2013
    Erschienen: 02/2013

    Lieber locker

    Testbericht über 17 Fahrräder

    Komfortabel abgestimmt und kernig sportlich: Diese Kombination ist kein unerfüllbarer Traum mehr, wie die 17 Marathonrenner von 2.000 bis 7.500 Euro in diesem Test beweisen. Da sollte doch für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei sein. Testumfeld: Die Zeitschrift Tour nahm 17 Fahrräder unter die Lupe, darunter 15 Modelle aus dem Fach- und 2 Modelle aus dem

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2013
    Erschienen: 01/2013

    Aero-Evolution

    Testbericht über 8 Kuota Fahrräder

    Die Entwicklung der Aerodynamik - einst die exklusive Kunst weniger Top-Ingenieure - wird normal. Im Test: acht Renner mit Aero-Genen und breitem Einsatzgebiet. Mit dabei: das beste Rahmen-Set, das Tour jemals getestet hat! Testumfeld: Die Zeitschrift Tour untersuchte insgesamt 8 Fahrräder, die mit Bewertungen von 1,5 bis 2,3 abschnitten. Geprüft wurden dabei die

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2013
    Erschienen: 12/2012

    Elektro-Offensive

    Testbericht über 2 Komponentengruppen und 4 Rennräder

    Die EPS-Version der Komponentengruppe Athena sieht Hersteller Campagnolo als direkte Konkurrentin zu Shimanos Di2. Unter Strom gesetzt, soll die Athena mit modernster Technik endlich mehr Käufer anlocken als es der mechanischen Gruppe trotz guter Testergebnisse bisher gelang. Tour hat die Athena EPS einer ausführlichen Prüfung unterzogen. Außerdem im Test: vier Räder,

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kuota Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Kuota Bicycles

  • Lifestyle-Stromer
    ElektroRad 3/2013 Breite und schicke Alubleche decken die Reifen gut ab, ihre abgewinkelten Endpartien wirken als Spritzschutz-Spoiler. Um den Lifestyle-Charakter des Rades zu betonen, spendiert Kettler seinem Berlin einen chromblitzenden Lenker in M-Form - mit honiggelben, ergonomischen Ledergriffen, die ästhetisch schön mit dem farblich passendem Ledersattel harmonieren, ein Schmuckstück mit chromblitzenden Spiralfedern und bronzierten Nieten an der Kante der Satteldecke.
  • ElektroRad 1/2013 Großes Manko: schon bei mittlerem Tempo tritt starkes Rahmenflattern auf. Fazit Gutes Stadtrad mit Komfort und souveränem Antriebssystem und prima Details - schade, dass der Rahmen bei höherem Tempo stark flattert und die Bremsanlage nicht überzeugt. Tiefeinst - CORRATEC E-Power 8 Speed 28 fahrspaß inklusive Das war klar: Corratec legt selbst Stadträder sportiv aus - für Fahrspaß pur ... in der Stadt aber auch auf Ausflügen in die Region.
  • Im siebten Radlerhimmel
    aktiv Radfahren 4/2012 (April) Wir könnten auch unseren Rädern etwas Gutes tun und sie in der eigens eingerichteten Fahrraddusche schrubben und auf Hochglanz polieren, während sich der Wäscheservice des Santalucia um unsere Sportkleidung kümmert.
  • RADtouren 3/2011 Unser Testrad ist dank einer SRAM Dual-Drive mit 3-Gang-Nabe und neun kettengeschalteten Gängen voll tourentauglich. Vorteil der SRAM-Schaltung: Sie gestattet Gangwechsel im Stand und bietet gleichzeitig ein großes Übersetzungsspektrum. Auch die Fahrstabilität ist für ein Rad mit tiefem Durchstieg hoch, mit schwerem Tourengepäck auf dem sehr guten Racktime Fold-it-Systemträger lässt sich das Rad noch gut kontrollieren.
  • Korb an Bord
    ElektroRad 2/2011 Allerdings sollte ein Händler vor dem Kauf für die optimale Bremsenjustage sorgen – bei uns war das nicht der Fall. Mit dem schicken Country Tour Electric bringt Sparta ein günstiges E-Rad, dessen gemütliche „Granny“-Optik das Lebensgefühl von Land-idylle mit genussförderlichem Elektroantrieb verbindet. Sein Frontmotor erweist sich bei hoher Zuladung und am Berg als mittelstark – passgenau für die anvisierte Zielgruppe, für Elektrorad-Einsteiger und für flache Regionen.
  • Land der 1000 Berge
    bikesport E-MTB 5/2008 Mehr als 2700 Gipfel überragen das Sauerland, nicht umsonst zählt es zu den bekanntesten Mountainbikeregionen in Deutschland. Das dünn besiedelte Gebiet bietet eine Vielzahl von gut ausgeschilderten Strecken, dazu kommen bekannte Spots wie Willingen und Winterberg - ein Besuch lohnt sich allemal.bike sport news informiert in Ausgabe 5/2008 über die vielen Mountainbike-Strecken im Sauerland. Auf fünf Seiten erfahren Sie viel Wissenswertes über die Region um Winterberg.
  • Mozart-Radweg
    aktiv Radfahren 4/2008 Das unerreichte Genie Mozart ist einer der bekanntesten Musiker aller Zeiten. Er schuf aber nicht nur Opern, wie ‚Don Giovanni‘ oder ‚Die Zauberflöte‘. Etwa ein Drittel seines kurzen Lebens war er auf Reisen und hinterließ nicht nur im Salzburger Land, sondern auch in Südostbayern zahlreiche Spuren. Auf dem Mozart-Radweg können sich Rad-Reisende auf die Fährte des Komponisten begeben.aktiv Radfahren stellt Ihnen in Ausgabe 4/2008 den sogennanten „Mozart-Radweg“ vor. Auf zwei Seiten erfahren Sie viele spannende Details über den Weg auf dem einst das Genie wanderte.
  • Werkzeug für wüste Anstiege
    Procycling 6/2007 Eigentlich ist der schönste Job bei Procycling der schwerste. Immer wieder testet Marcel Wüst Räder, die große Klasse sind. Da kann man den Überblick verlieren, welches das Allerbeste ist. Das Allerleichteste bisher scheint jedenfalls das Kuota KOM zu sein.