Fuji Fahrräder

103
  • Gefiltert nach:
  • Fuji
  • Alle Filter aufheben
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Fuji Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fujibikes Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Fujibikes Bicycles

  • Fuji Norcom Straight
    triathlon Nr. 113 (August 2013) Bei seinem neuen Prestigemodell ‚Norcom Straight‘ will Fuji den Fokus auf Anpassbarkeit legen - ohne die Aerodynamik zu schmälern.Die Zeitschrift Triathlon testete ein Fahrrad anhand der Kriterien Einstellbarkeit, Geradeauslauf, Wendigkeit, Kletterverhalten, Komfort und Ausstattung sowie Preis/Leistung. Eine Endnote blieb jedoch aus.
  • Elektroradeln auf Französisch
    ElektroRad Nr. 4 (September-Dezember 2012) Sie kamen zu dem Schluss, dass es definitiv keine herkömmlichen Benzinautos sein würden, sondern kleine elektrische Fahrzeuge. Im Jahr 2003 gründeten wir die Matra Manufacturing & Services und entwickeln, produzieren und verkaufen seitdem elektrische Scooter, Fahrräder und Viersitzer. Welche Antriebssysteme setzen Sie aktuell ein? Zuerst setzten wir das BionX-System ein, dann kam das TranzX-System hinzu und ab sofort bieten wir auch Elektrofahrräder mit Bosch-Antrieb an.
  • City/Urban
    ElektroRad Spezial Eurobike Highlights (4/2011) Dies ist insbesondere ideal bei schnellen E-Bikes, wenn man bei höheren Geschwindigkeiten auch mal nicht mittreten möchte. Die Schlumpf-Getriebe gibt es als mountain-drive, als speeddrive oder als high-speed-drive.
  • aktiv Radfahren 11-12/2010 Der stark nach hinten gekröpfte Lenker passt ideal zur aufrechten Sitzposition. Die ergonomischen Griffe kommen der Handhaltung entgegen. Die Übersetzung ist sehr sportlich ausgelegt und passt nicht zu dem ansonsten entspannten Tourencharakter des W400. Störend ist, dass sich beim Verstellen des Vorbaus immer auch der Lenker löst. Eine getrennte Klemmung ist hier sicher von Vorteil und hat durch mehrere Schrauben auch größere Sicherheitsreserven.
  • Produkte des Jahres
    velojournal 6/2009 Preis: Fr. 33.90 Fazit: Vittoria realisierte einen Fakir-Reifen mit einem akzeptablen Gewicht und zu einem angenehmen Preis. velojournal 3/09, «Fakire und Mimosen» 9| Simpel «Optimist» Stadt- und Tourenvelo Mit einer Haarlänge Vorsprung schafft es Simpel, als erster Velohersteller in der Schweiz ein Velo mit dem eben beschriebenen Gates-Riemenantrieb auf den Markt zu bringen. Simpel konstruiert für den «Carbon Drive» einen speziellen Rahmen mit einem aufwändigen Spannmechanismus.
  • velojournal 1/2010 Auch das Modell von Raleigh und das von Mondia haben eine eher ungewohnte Geometrie. Ein weiterer Knackpunkt ist die Höhe des Tretlagers: Beim Villiger, Raleigh und Cresta liegt es mit mehr als 29 Zentimeter über Boden so hoch, dass man an der Ampel mit der Fussspitze nur mühsam auf den Boden kommt. Wheeler und Simpel sind hier deutlich besser. Simpel wiederum baut sein Modell in den kleinen Grössen mit einem zu geringen Abstand zwischen Vorderradschutzblech und Pedal.
  • RennRad 5/2010 Optisch überladen finden wir den Rahmen: Fünf Schriftarten sind zu viel, dazu noch zwei weitere Schriftsorten an den CKT-Bauteilen. Positiv dagegen: Der CKT-Lenker ist sehr bequem Drei von sieben Schriftarten an Rahmen (hier das Oberrohr) und hauseigenen CKT-Anbauteilen. durch die breite Auflagefläche am Oberlenker. Die sorgsam aufgebauten Laufräder rollen hervorragend, die Reifen bieten jede Menge Grip und Sicherheit in Kurven, beschleunigen spritzig.
  • Gut im Sattel
    velojournal 1/2012 Swissbiomechanics, eine ETH-Spin-off-Fir ma, bietet ebenfalls Analysen für Velofahrende an. Auf einer eigens entwickelten Messmaschine kann die Tretbe wegung elektronisch erfasst und genau analysiert wer den, dazu kommt eine Leistungs- oder Videoanalyse. Das zurzeit wohl beste Buch zum Thema Ergonomie auf dem Velo ist «Richtig sitzen - locker Rad fahren» von Juliane Ness. Fundiert beschreibt sie darin, wie das Velo optimal angepasst wird und welche Faktoren wichtig sind.
  • Naturerlebnis Isar
    aktiv Radfahren 5/2008 Natur pur - die Radler haben auf dem rund 300 Kilometer langen Isarradweg die Möglichkeit, ohne Steigungen einen interessantbedeutsamen Teil Ober- und Niederbayerns zu erkunden - ob nun bei einer gemütlichen Tour mit der Familie oder mit sportlicheren Ambitionen …aktiv Radfahren stellt Ihnen in Ausgabe 5/2008 den Isarradweg in Bayern vor. Auf zwei Seiten können Sie sich über die Vorzüge dieses Radreiseziels informieren.
  • Commençal Meta 5
    MountainBIKE 7/2009 Bei All-Mountain-Fans schwer angesagt: die Meta-Familie der Kultschmiede aus Andorra. MB prüfte das Topmodell 5.1.
  • bikesport E-MTB 3/2006 In unserer neuen Serie gewinnt ausnahmsweise einmal nicht vier. Drei gewinnt, denn die Bikes, die wir vorstellen, dürfen nicht mehr als 999 Euro kosten. Das es auch für unter 1000 Euro interessante Bikes gibt, können Sie hier lesen - das ganze Jahr in Serie.Testumfeld:Im Test waren drei Mountainbikes mit den Bewertungen 1 x „sehr gut“ und 2 x „gut“.
  • bikesport E-MTB 5/2006 Zwei sportliche Hardtails im direkten Vergleich: das Bergwerk Mercury SL Endurance gegen das Mt. Fuji SL. Am Berg, im Singletrail und auf einem abwechslungsreichen Downhill können sie zeigen, was sie drauf haben.Testumfeld:Im Test waren zwei Mountainbikes mit den Bewertungen 80 und 82 von jeweils 100 Punkten. Unter anderem wurden Kriterien wie Technik, Fahreigenschaften und Disziplin getestet.
  • Individuell und schnell
    RennRad 5/2014 Ein Triathlonrad wurde getestet. Dieses blieb ohne Benotung.