Dino Bikes Fahrräder

5
  • Gefiltert nach:
  • Dino Bikes
  • Alle Filter aufheben

Weitere Tests und Ratgeber

  • Grün sind alle meine Teile
    aktiv Radfahren 9-10/2013 (September/Oktober) Grüner Strom, grüne Bahncard, ganze Konzerne werden grün – auch die Fahrradbranche. Im dritten Teil unserer Ökoserie werfen wir einen Blick auf umweltfreundlich gefertigtes Zubehör.Die Zeitschrift aktiv Radfahren (9-10/2013) berichtet auf 6 Seiten über umweltfreundliche Fahrräder und deren Zubehöre. Unter anderem geht es um Fahrräder mit Holzrahmen sowie diverse hölzerne und lederne Zubehöre wie Lenkergriffe, Pedale, Sättel und Schutzbleche. Außerdem erfährt man etwas über Fahrradtaschen, die aus Recyclingmaterial hergestellt werden.
  • Ein Traum in grün
    aktiv Radfahren 7-8/2013 (Juli/August) Im zweiten Teil unserer Öko-Serie haben wir nach Fahrrädern gesucht, die beim Bau auf alternative Materialien setzen und zugleich höchste Ansprüche erfüllen. Das Ergebnis ist eine atemberaubende und kostspielige Wunschliste.Der Trend, Produkte herzustellen, die einen geringen ökologischen Fußabdruck hinterlassen, ist auch auf dem Fahrradmarkt angekommen. Auf 6 Seiten stellt die aktiv Radfahren (7-8/2013) Fahrräder vor, die auf die klassischen Produktionsmaterialien verzichten und Hölzer wie Bambus verwenden.
  • Die richtigen Umgangsformen
    ElektroRad 2/2013 Der Akku ist das empfindlichste Teil im Elektrorad-Antriebssystem. Deshalb braucht er besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Mit ein paar einfachen Umgangsformen können Sie seine Lebensdauer verdoppeln. Probieren Sie es aus!Da die Benutzung eines Elektrofahrrads von der Lebensdauer des Akkus abhängt, geben die Experten von ElektroRad (2/2013) in diesem 6-seitigen Artikel Tipps im Umgang mit dem Akku. Man erfährt, wie der Akku zu handhaben und zu pflegen ist, damit er lange durchhält.
  • Vor dem Sturm
    RennRad 7/2013 Es ist eine der großen Streitfragen der radfahrenden Menschheit: Wie bereitet man sich am besten auf einen Wettkampf vor? Was tun am Tag vor dem Tag der Tage? Ruhe oder Training? RennRad hat Experten befragt, Studien gewälzt - und Antworten gefunden.Das Magazin RennRad (Ausgabe 7/2013) beleuchtet auf vier Seiten das Training als Vorbereitung auf ein Rennen. Dabei wird vor allem auf die Reaktionen des Körpers auf verschiedene Phasen wie Intensivtraining oder Ruhephasen eingegangen. Der Leser erhält Tipps für den eigenen Trainingsplan wie etwa eine Anleitung zum Prinzip der Vorbelastung.
  • Wo die Maya Fussball spielten
    velojournal 1/2013 Mexiko bietet das touristische Vollprogramm: sensationelle Landschaften, kulturelle Highlights und tolle Küche. Der Radler bringt viel Zeit mit und ist unkompliziert. Eine 25-Punkte-Roadmap.
  • Training auf dem Prüfstand Teil 2
    RennRad 5/2013 Erfolg im Radsport ist planbar. Durch Training. Doch wie steuert man sein Training am besten? Per Pulsuhr? Oder muss ein teurer Leistungsmesser her? RennRad gibt Antworten.Diese drei Seiten bilden den zweiten Teil eines Ratgebers zum Thema Training im Radsport. RennRad (5/2013) präsentiert dieses Mal wissenswerte Informationen über die Steuerung des Trainings mittels der Herzfrequenz. Darüber hinaus wird dem Leser gezeigt, wie man sein Training gezielt steuern und was man aus der Herzfrequenz alles herauslesen kann.
  • Nah am Paradies
    ALPIN 10/2012 Einmal im Leben in die Einsamkeit Kanadas eintauchen und mit dem Rad Neuland entdecken: Diesen Kleine-Jungs-Wunsch verwirklichte sich unser Autor Günter Kast und erlebte Traumtage auf Traumtouren in den Küstenbergen von British Columbia.
  • Pimp your Bike!
    E-MEDIA 17/2013 Technik für Fahrräder: 15 innovative Gadgets, mit denen jedes Fahrrad zum Hightech-Boliden wird - vom Stromgenerator bis zum Falthelm.Fahrräder lassen sich durch den Einsatz von Zubehör beliebig erweitern - von Schutzblechen über Beleuchtung bis hin zu modernen Fahrradcomputern. In Ausgabe 17/2013 stellt die Zeitschrift E-Media insgesamt 15 ausgefallene Produkte vor, mit denen sich das Fahrrad ganz individuell gestalten lässt. Dies erfolgt auf zwei Seiten.
  • Qualitätstraining
    bikesport E-MTB 11-12/2012 (November/Dezember) Du fährst beim Marathon lieber vorne mit als hinten rum? Dann machst Du im Winter Krafttraining – eh klar. Aber Achtung: Es gibt dazu ganz neue Ansätze.Auf 5 Seiten erfährt man von der Zeitschrift bike sport (11-12/2012), wie man sich für den Radsport fit hält. Es wird erläutert wieso das Kraftraining nicht nur während der Winterzeit wichtig ist.
  • Durchfahren oder einmotten
    aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) Winterzeit - Stress für Ihr Rad. Schlamm und Splitt, Salzsäure und Wärme-Kälte-Effekte malträtieren Rahmen, Schaltung, Reifen und Co. Hier kommen Anti-Stress-Tipps, mit denen Ihr Rad locker durch die garstige Jahreszeit rollt. Tipps fürs Einmotten gibt's natürlich auch.
  • Singlespeed im Eigenbau
    velojournal 2/2012 Singlespeed-Fahrräder kauft man in hippen Fahrradgeschäften – oder man baut sie gleich selbst aus alten Rennern zusammen. velojournal hat Letzteres gemacht und zeigt, was es dazu braucht.
  • In Rudi Altigs Badewann
    RennRad 1-2/2012 Bad Krozingen im Schwarzwald hat neben tollen Strecken durchaus auch etwas Radsport-Tradition zu bieten. Im Oktober war der Kurort Schauplatz des ersten RennRad-Testcamps – und hat Lust auf mehr gemacht.
  • Die 30 schönsten Tagestouren
    e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) Deutschland ist ein Radfahrland! Entsprechend gut ist die Infrastruktur für Zweiräder ausgebaut. Dank elektrischer Unterstützung beim Treten sind aber auch längere und anspruchsvollere Strecken möglich, auf denen Sie Deutschland und angrenzende Länder neu entdecken werden!Auf 13 Seiten informiert die Zeitschrift e-BikeMAGAZIN über die interessantesten Radtouren durch Deutschland, Dänemark, die Niederlande und Österreich. Die Touren werden jeweils kurz vorgestellt, man erfährt etwas zum Tourverlauf, der Dauer und zum Schwierigkeitsgrad.
  • City/Urban
    ElektroRad Spezial Eurobike Highlights (4/2011) Tiefeinsteiger für die Stadt. Aber auch für Ausflüge und darüber hinaus. Überraschend wie viele spannende Varianten sich künftig bieten.Auf acht Seiten stellt die Zeitschrift aktiv Radfahren in der Beilage ‚Eurobike Highlights‘ der Spezialausgabe ElektroRad (Ausgabe 4/2011) neue Trends aus dem Bereich City/Urban vor.
  • Storck Rebel Seven
    MountainBIKE 6/2013 Steif, steifer, Stock - gilt dies auch für das erste 27,5"-Hardtail der Carbon-Experten.Es wurde ein Fahrrad geprüft, jedoch nicht benotet. Der Charakter und der mögliche Einsatzbereich des Rads wurden ebenfalls eingeschätzt.
  • World of MTB 6/2015 Neuer Rahmen bedeutet auch: bereit für neue Technologien, und obwohl das Bike mit einer Sram 1x11-Gruppe ausgestattet ist, ist die Zugführung bereits für Shimanos neue Side-Swing Umwerfer optimiert. Der Bikekonfigurator macht bei Rose einiges möglich, und wir haben das Root Miller mit der längeren 140er Gabel getestet. Einen Grund, warum man sich für ein kürzeres Gabelmodell entscheiden sollte, haben wir beim Test nicht gesehen.
  • World of MTB 8/2014 Doch trotz der besseren Ausstattung fällt die Entscheidung in puncto Fahrleistung klar auf das aktuelle Zaskar 9R Sport für 999 Euro. Das Bike läuft einwandfrei und die anfänglichen Bedenken beim Überfliegen der Specliste bzgl. der Sunrace-Kassette lösten sich schnell auf. Auch wenn nicht Shimano draufsteht, die Kette wechselt problemlos die Gänge auf ähnlich hohem Niveau. Zwei- oder Dreifach-Kurbel?
  • World of MTB 7/2014 DURCHDACHTES TOURENBIKE VON DER UNKOMPLIZIERTEN SORTE. DAS BIKE Das Cube Sting WLS 29 SL in der Größe 18" ist ein Sandwich-Kind: die kleine Schwester des Herrenmodells Stereo 120 SL 29 und die größere Schwester des 27,5-Modells des Sting. Dasselbe Modell gibt es nämlich in unterschiedlichen Laufradgrößen, angelehnt an die verschiedenen Rahmengrößen.
  • RADtouren 1/2014 (Januar/Februar) Columbus Zona, Reynolds 853: Hochwertige moderne und gebräuchliche Rohrsätze für die Verwendung in Reiserädern, Randonneuren und hochwertigen Alltagsrädern. Mehrfach konifiziert und besonders zugfest. 25CrMo4, CrMo 4130: Stahltypen mit klangvollen Namen - es handelt sich aber um einfache Rohrsätze mit dicken Wandstärken und geringer Konifizerung, die bei identischen Rohrdurchmessern wie bei hochwertigen Stählen schwerer sind.
  • aktiv Radfahren 1-2/2014 Die 11-fache "Alfine"-Schaltung rastet stramm aber benutzerfreundlich ein, man spürt, wenn der Gang "sitzt". Insgesamt lässt sich das sehr steife Talparo rasant bewegen, die Shimano-Scheibenbremsen geben bestmögliche Sicherheit Corratec Dolomiti 105 Das Dolomiti 105 ist ein vollwertiges Rennrad, verspricht Corratec.
  • aktiv Radfahren 1-2/2014 Der Rahmen ist sehr sauber verarbeitet und glänzt mit Details wie durchgängig verlegten Schaltzügen und einem Multifunktions-Ausfallende. So steht auch einer späteren Aufrüstung zum Tourenrad nichts im Wege. Die Ausstattung ist mit Blick auf den Preis angemessen und begeistert vor allem durch die gute Scheibenbremse mit großen Bremsscheiben in Front und Heck. Den guten Vortrieb generiert das Spyder durch seine relativ aufrechte Sitzposition, welche zudem etwas Sportlichkeit mitbringt.
  • ElektroRad Nr. 1 (Februar 2012) Das stabile Rad ist in der Stadt zu Hause, man kann sich voll und ganz auf den Verkehr konzentrieren. Bravo KTM! Tipp: Unbedingt Probefahren! Ein gelungenes E-Rad präsentiert KTM mit dem Severo 8-RT, dessen Kürzel RT für Rücktritt steht. Die Österrei- cher realisieren bei diesem Rad die Traumkombi vieler Elektrorad-Fans: Mittelmotor mit Rücktrittbremse, die Motoren-Lieferant Panasonic dank cleverer Software neuerdings ermöglicht.
  • Berufung Radprofi
    RennRad 7-8/2010 Andreas Klier ist Radprofi – nicht um Rennen zu gewinnen, er findet den Giro härter als die Tour und ist froh, wenn eine Ausreißergruppe davonfährt. Und trotzdem, Andreas Klier ist beim Cervélo Testteam nicht mehr wegzudenken. RennRad hat sich mit ihm unterhalten.In diesem Artikel aus Ausgabe 7-8/2010 des Rennrad Radsportmagazins wird ein Interview mit dem Radsportler Andreas Klier geführt.
  • Zehn vollgefederte Mountainbikes, die speziell als ''Lady-Bikes'' verkauft werden, hat die Zeitschrift ''bike'' getestet. Beziehungsweise testen lassen: Drei Frauen, denen besonders an sportlichen Rädern gelegen ist, haben den Praxistest gemacht. Zusätzlich wurden die Mountainbikes im Labor genauer untersucht. Als besonders leicht, sportlich und frauenverwöhnend erwies sich das Canyon Nerve WXC 9.<br /> <br /> Das Canyon Nerve WXC 9 überzeugte vor allem durch die Unnachgiebigkeit seines Rahmens, mit dem es sich besonders gut manövrieren ließ.