De Rosa Fahrräder

19
  • Gefiltert nach:
  • De Rosa
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: AGE - Campagnolo Chorus (Modell 2016) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,9 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Idol Disc (Modell 2015) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,75 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Planet - Campagnolo Athena (Modell 2015) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,7 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Scandium (Modell 2015) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,7 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: King XS (Modell 2015) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Nuovo Classico von De Rosa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 9 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Protos (Modell 2015) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,3 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Titanio Solo (Modell 2015) von De Rosa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,4 kg
    • Rahmenmaterial: Titan
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: R838 - Campagnolo Athena (Modell 2012) von De Rosa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,55 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Titanio 3/2.5 (Modell 2014) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 6,7 kg
    • Rahmenmaterial: Titan
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Protos - Campagnolo Super Record EPS (Modell 2012) von De Rosa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: R838 - Campagnolo Athena (Modell 2013) von De Rosa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,62 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Corum (Modell 2013) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,2 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Corum von De Rosa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • De Rosa Corum - Campagnolo Chorus (Modell 2012)

    Fahrrad im Test: Corum - Campagnolo Chorus (Modell 2012) von De Rosa, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 7,7 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • De Rosa Protos (Modell 2013)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 6,5 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • De Rosa 888 Super King - Campagnolo Super Record EPS (Modell 2013)

    Fahrrad im Test: 888 Super King - Campagnolo Super Record EPS (Modell 2013) von De Rosa, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 6,8 kg
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
  • De Rosa King 3

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten
  • De Rosa Idol

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle De Rosa Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema De Rosa Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu De Rosa Bicycles

  • aktiv Radfahren 11-12/2013 (November/Dezember) Stadtschönheit Hercules hat immer schon schöne Räder gemacht - für Damen auch mal mit floralen Designs oder in Kunterbunt. Im Geschäft fiel das Hercules "Comfort" richtig auf: Trägt es doch ein modisches Kleid in angesagtem Dunkellila, von dieser Modefarbe heben sich die in Grau gehaltenen Ballonreifen, der Ledersattel sowie die Griffe aufregend ab.
  • World of MTB 11/2013 Laut Christian Malik, Produktmanager von Haibike, war dieses Problem der Vorserie bekannt, und der Serienrahmen erhält ein steiferes Heck mit vergrößerter Reifenfreiheit. KONA PROCESS 134 DL Lückenfüller zwischen Enduro und Trail. DAS BIKE Gerade das Jahr 2013 hat gezeigt, dass der Begriff Enduro sehr weit gefächert ist und viel Interpretationsspielraum bietet. Um all diese Bereiche einzufangen, bietet Kona drei verschiedene Modelle an, die jede Nische abdecken sollen.
  • aktiv Radfahren 9-10/2013 (September/Oktober) Das Souvereign läuft bei Stevens als Reiserad. Mit offiziell nur 130 Kilo maximalem Gesamtgewicht sind die ganz ausufernden Touren aber nicht das Kernthema des Rades. Wer sportlich Kilometer machen will, trifft mit diesem Rad aber eine sehr gute Wahl. TOUT TERRAIN 5TH AVENUE Schlank und sportlich Tout Terrain gehört auch zu den Herstellern, die sich bis in feinste Details Gedanken machen und diese dann austüfteln. So gehört die Firma immer wieder zur innovativen Branchenspitze.
  • aktiv Radfahren 4/2013 (April) Der sportliche Sattel passt zu den Fahreigenschaften, dabei ist er auch auf Langstrecken bequem. Der Scheinwerfer ist für ein sportliches Rad dieser Klasse aber nicht gut genug. Rose multiStreet 3 Leicht-Athlet Mit dem Multistreet setzt Rose den preislichen Höhepunkt im Test. Mit den Vorteilen des Direktvertriebs sind die Voraussetzungen sehr gut für ein technisch ausgereiftes und hochwertiges Rad.
  • RADtouren 4/2012 (Juli/August) Das integrierte Licht und andere Feinheiten zeugen vom Detailsinn der Macher. Tuningtipp: weniger weicher Sattel. In dunkelblauem Gewand mit geschwungenem Rahmen wirkt das Dahon elegant und leichtfüßig. Mit der NuVinci Nabe lässt sich die eigene Kraft fein dosiert und stufenlos steuern. Das macht soviel Spaß, dass man es mitten in der Fahrt immer wieder macht. Die Komponentenliste liest sich wie das Who is Who der Fahrfreude: geschraubte Griffe von Velo, Avid Bremshebel, WTB Sattel, FSA Kurbeln.
  • Raddar im Fokus
    aktiv Radfahren 4/2010 Worum geht es bei den Studien? Natürlich um Elektroräder, aber auch um die Entwicklung von Archetypen. Wir wollen zudem Applikationen entwickeln für das Elektrorad – analog zu den Apps fürs i-Phone, die dessen Nutzervorteil ja gewaltig erweitert haben. Daneben geht es uns um Systemintegration. Wo soll die Batterie sitzen, wie soll sie ins Fahrrad kommen – von der Seite, von hinten, von oben? Wäre ein Riemenantrieb eine attraktive Lösung?
  • aktiv Radfahren 4/2010 Denn zu den edlen Tei Teilen wollen der einfachste Shimano-Na Nabendynamo, die einfachen Bremsen un und das günstige Halogen-Licht nicht so recht passen – zum Preis des Rades sc schon. Was sonst gefällt, ist die dezente te, aber durchgehende Farbgebung. Für W Wartungsarmut setzt Rabeneick auf Prem mium-Nabenschaltung mit sehr gutem K Kettenschutz von Hebie und durchgeh hend geschlossener Zugführung.
  • In 175 Tagen um die halbe Welt
    aktiv Radfahren 7-8/2008 Teil 2 der dreiteiligen Serie: 7 Etappen, 175 Tage, 13 000 Kilometer - der Reiseveranstalter China by Bike und 16 radbegeisterte Abenteurer sind unterwegs auf einer spektakulären Radtour: Von Athen, heimat der olympischen Spiele und Austragungsort 2004, nach Peking, Schauplatz der Spiele 2008. Letztes mal radelte die Bunte Truppe im Sattel Ihrer Koga-Reiseäder übers griechische festland. Die Zweite Berichts-Etappe führt nun in die Türkei, nach Georgien, Aserbaidschan, Turkmenistan, Usbekistan, tadschikistan und Kirgisistan.aktiv Radfahren zeigt Ihnen im zweiten Teil der Serie über die Radtour von Athen nach Peking einige Auszüge aus dem Tagebuch der reisenden. In der Ausgabe 7-8/2008 geht es um die Durchreise der Türkei über Aserbaidschan bis nach Kirgisistan.
  • TranzX PST
    aktiv Radfahren 7-8/2008 Die taiwanesische Firma JD Components - bisher hauptsächlich bekannt durch innovative Fahrradkomponenten wie verstellbare Vorbauten - ist seit 2006 auch elektrotechnisch unterwegs!aktiv Radfahren stellt Ihnen in Ausgabe 7-8/2008 die Firma JD Components aus Taiwan näher vor und berichtet vor allem über die Elektroräder des Unternehmens.
  • Im wilden Osten
    bikesport E-MTB 7-8/2009 International gesehen sind so genannte ‚Enduro-Rennen‘ der letzte Schrei. Sie sprechen nicht die Spezialisten an, sonder die Allrounder unter uns Mountainbikern. Ein guter Grund für ‚bike sport news-Redakteur Chriss Trojer, den Selbstversuch zu wagen.In diesem Ratgeber, der Zeitschrift bike sport news (7/2009), findet man auf sechs Seiten eine Reportage über die Mad East Enduro Challenge.